Warnung!

Sie haben Javascript deaktiviert. Deshalb können Sie unsere Navigationsleiste nicht nutzen. Aus Aufwandsgründen können wir leider eine alternative Navigation ohne Javascript zur Zeit nicht anbieten. Wir empfehlen deshalb, javascript zu aktivieren.

Der Verein wird gefördert durch die
Landeshauptstadt München

Tarrasch aktuell


29.10.17 Jugendschach: Schöne Ergebnisse beim Rapid in Höhenkirchen

Das traditionelle Turnier ist in den letzten Jahren leider nicht mehr so gut besucht wie früher. Der Trend geht bei den starken Talenten eindeutig zum zeitgleich stattfindenden Riesen-Open am Tegernsee, so dass Teilnehmer-Zahlen und Qualität von früher nicht mehr erreicht werden. Dafür kommen hier auch Spieler zum Zug, die sonst nicht unbedingt ganz vorne erwartet werden, und über 70 Teilnehmer sind immer noch ansehnlich. Für uns am besten lief es in der gemeinsamen Gruppe U25/U18/U16. Hier landete Victor in seinem ersten Turnier überhaupt gleich auf Rang 2, gefolgt von Kathi Herich auf Rang 3. Isabella und Salih komplettierten mit Top 10 Platzierungen den guten Eindruck.(rk)
Ergebnisse, Tabellen

29.10.17 Mannschaftsmeisterschaften: Insgesamt gelungener Start ins neue Spieljahr

Wie bereits im letzten Jahr ist der Verein mit insgesamt 6 Teams in den diversen Ligen vertreten, die Senioren- und Jugendspielklassen noch nicht mitgerechnet. Der neue Modus in München wirkte sich also insgesamt zumindest nicht negativ auf die Beteiligung aus.

Den Auftakt machte Tarrasch 1, das gegen die traditionell zähen Kriegshaberer Spieler in der Landesliga Süd knapp mit 4,5-3,5 die Oberhand behielt. Einmal mehr war es Spielertrainer und GM Andrej Maksimenko, der in komplizierter Stellung die Übersicht behielt und so mit dem Sieg in der letzten laufenden Partie den Mannschaftserfolg sicherstellte.

Die 2. und 3. Mannschaft eiferten diesem Beispiel in Bezirksliga und A-Klasse mit hohen Siegen nach, Tarrasch 4 und 6 nahmen je einen MP mit, während Tarrasch 5 knapp über die einzige Niederlage quittieren musste. Runde 2 dann ab 12.11.(rk)
Ergebnisse, Tabellen

15.10.17 Jugendschach U14-MM: Guter Start in die ersten 3 Runden

Gleich mit 2 Teams sind wir in der höchsten Münchner U14-Klasse dieses Jahr vertreten. Während Team 1 mit Liviu-Daniel, Daniel, Alessandro und Pierre zwei Begegnungen gewann und eine verlor (Max' Fehlen machte sich hier doch bemerkbar), tat sich Team 2 naturgemäß gegen teilweise überstarke Gegner doch schwer (darunter das interne Duell gegen Tarrasch 1). Timo, Siri, Arthur und Daniel S. nutzten aber die Chance gegen Abstiegsmitkonkurrent Garching 2 für einen knappen 2,5-1,5-Sieg, so dass die rote Laterne kein Thema werden dürfte.

Pierre von Team 1 gab am 4. Brett darüber hinaus den "Mister 100%", nach den Rückschlägen der letzten Wochen eine klare Ansage. Weiter gehts im November mit den letzten beiden Runden.(rk)
Ergebnisse

08.10.17 OIS: Ein Dutzend Tarrasch-Mitglieder am Start

Gut verteilt auf A- und B-Open (je 6) versuchten sich auch dieses Jahr wieder einige unserer Spieler beim Münchner Open, das einen geringfügigen Zuwachs bei der Beteiligung verzeichnete. Viel Spektakuläres gab es dabei aus Vereinssicht nicht zu vermelden, weder im positiven noch negativen Sinn. Am weitesten brachte es einmal mehr Arthur (6 Punkte), der im A-Turnier nach sehr verhaltenem Start eine Serie hinlegte, die erst in der letzten Runde bei IM Zysk ein Ende fand. Letzterer wurde am Ende Zweiter, punktgleich mit dem Sieger und ELO-Favorit GM Krivoborodov.

Im B-Turnier fast schon traditionell gute Plätze von Alfred (mit über 80 Jahren!) und Jürgen, mit je 6,5 in den Top 10. Erwähnenswert auch noch Liviu-Daniel, der als unser Jüngster von Setzlistenplatz 60 auf 40 vorstieß und somit einen fetten DWZ-Zuwachs erwarten kann. (rk)

26.09.17 Jugendschach: Erste DWZ-Turniere abgeschlossen

Die Saison hat kaum begonnen und schon sind die ersten beiden DWZ-Pokalturniere in Dorfen und Vaterstetten schon wieder Geschichte. Im weiter entfernten Dorfen wirkten naturgemäß nur wenige Tarrasch-Teilnehmer mit, wobei Arthur in Gruppe 9 mit 2/3 das stärkste Ergebnis erzielte.

Mit dem gleichen Ergebnis lief Liviu-Daniel in Vaterstetten in der Gruppe DWZ ca. 1300 über die Ziellinie. Hier gab es bei acht Tarrasch-Beteiligten Licht und Schatten, einigen ansprechenden Mittelfeldplätzen bei den Jüngeren stand eine teilweise magere Punktausbeute in den Amateur-Pokalgruppen gegenüber. "Held des Tages" war Neo mit Platz 3 in der U8 (Bild). (rk)



24.09.2017 - Offene Tarrasch Schnellschach-Klubmeisterschaft 2017: Artur Schelle (Tarrasch München) siegt mit überzeugender Performance


Am letzten Freitag trafen sich 32 Schachfreunde zur diesjährigen Offenen Schnellschach-Klubmeisterschaft 2017.
Mit einem am Ende klaren Punktestand von 6,5 aus 7 Runden erreichte Artur Schelle den Turniersieg.
Nur in der 2. Runde strauchelte der spätere Turniersieger gegen Robert Klenk, konnte sich aber gerade noch mit Dauerschach ins Remis retten.
Ansonsten zeigte Artur eine ordentliche Leistung in den restlichen Runden.
Ebenfalls ein gutes Turnier spielte Roman Köster mit 6 Siegen, auch wenn manchmal die Entscheidung im Blitzfinale etwas glücklich war.

Die Ratingpreise gingen an Thomas Beckers (DWZ U2000), Walter Daurer (DWZ U1800) und Elmo Cabrera (DWZ U1600). Bester Jugendspieler wurde Luca Herrmann. (ek)
Mehr Info

10.09.17 Bayerische Herren-EM: Artur Neunter

Im August wurde der Bayerische Einzelmeister ermittelt, am Ende lag in einem engen Feld Eduard Miller (Forchheim) vorne. Artur erreichte sein Ziel, sich mit einem Top-10 Platz direkt fürs nächste Jahr zu qualifizieren. Bei nur einer Niederlage erreichte er 5.5/9. Mehr hier (rk)


30.07.2017 - 30. Offenes Tarrasch-Sommerturnier 2017: Jan Komarov (SK München Südost) siegt mit 4,5 Punkten aus 6 Runden


Wie schon 2016 musste das jährliche Tarrasch-Sommerturnier auch heuer bereits nach 6 Runden infolge "höherer Gewalt" zu Ende gehen. Diesmal kamen die Renovierungsplanungen seitens des Spiellokalbertreibers (ASZ Untergiesing) dazwischen.
Vielleicht auch gerade deshalb kam es zu einer mittleren Sensation bzgl. des Turniersieges. Der an 22. Stelle gemäß DWZ-Setzliste gestartete Jan Komarov (DWZ 1780 - SK München Südost) war am Ende mit einem halben Buchholzpunkt Vorsprung auf dem 1.Platz.
Herzlichen Glückwunsch!
Das nicht nur Glück im Spiel war, zeigen die 2 Remispartien des Turniersiegers gegen die deutlich DWZ-stärkeren Manfred Herich (2. Platz) und Artur Schelle (3. Platz).

Die Ratingpreise gingen an Thomas Beckers (DWZ U2000), Gerhard Grundhammer (DWZ U1800) und Gerald Gerlich (DWZ U1600). Bester Jugendspieler wurde Luca Herrmann. (ek)
Mehr Info

22.07.17 Knaller am Saisonende die Zweite: Max ist Bayerischer U12-Blitzmeister

Den zweiten Meistertitel innerhalb einer Woche konnte Max für sich verbuchen: nach gewonnenem U12 Teamwettbewerb gab es jetzt auch Platz 1 beim Einzelblitz, das ist zusammen mit Sofies Einzeltitel der dritte bayerische Titel dieser Saison für Tarrasch. Daniel und Pierre erwischten keinen so guten Tag, aber es kann halt nicht immer bei allen super laufen. (rk)


15.07.17 Knaller zum Saisonende: Tarrasch gewinnt Bayerische U12-Mannschaftsmeisterschaft


Mit einer Gala-Vorstellung holte unser Vierer mit Max, Daniel, Liviu-Daniel und Pierre in Augsburg den zu Beginn der Saison kaum vorstellbaren Titel.

An 6 von 32 gesetzt hatten wir zwar schon eines der stärkeren Teams am Start, aber die Konkurrenz gerade hier im Süden war enorm. Mehrfach entschieden dann auch in den KO-Zwischenrunden nur die Brettpunkte über das Weiterkommen.

Im Finale war dann eine gegnerische Mannschaft von der Papierform her zwar schwächer, doch Dauerrivale Vaterstetten ein Gegner auf Augenhöhe, während Erlangen aufgrund der DWZ-Zahlen als Favorit anzusehen war. So schien der Vizetitel und damit die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft das realistische Ziel.

Aber dann kam es noch viel besser: Max, der mit 11/12 im gesamten Wettbewerb herausragend punktete, und Pierre lieferten je dreimal Siege ab, und auch die Mittelachse mit den beiden Daniels spielte über ihrer DWZ-Erwartung. 10 von 12 möglichen Brettpunkten und 6-0 MP bedeuteten somit den ersten Bayerischen Mannschaftsmeistertitel für den Verein. Erfreulich, dass unsere Nachbarn aus Vaterstetten den Vizetitel erringen konnten und uns nach Magdeburg begleiten werden.

Erwähnt werden muss auch noch Alessandro als fünfter Mann des Teams, der in der Endrunde nicht dabei sein konnte, in den Zwischenrunden aber durch seine Leistung die Qualifikation erst mit ermöglichte.(rk)

Ergebnisse



16.07.17 DWZ-Pokalturnier Vaterstetten: 12 Caissa-Jünger von Tarrasch dabei

Beim der bislang größten Veranstaltung dieser Art mit mehr als 150 Teilnehmern waren trotz schönsten Sommerwetters wieder zahlreiche Jugendliche unseres Klub mit von der Partie. Erneut ein Ausrufezeichen setzte Rodion in der U8, er gewann diesen Wettbewerb mit 5/5 nun schon zum zweiten Mal hintereinander. Beachtlich auch der 3. Platz in der U12 von Timo, der nur eine Partie abgeben musste. Ebenfalls in prächtiger Spiellaune befindet sich derzeit Liviu-Daniel. Einen Tag nach dem Gewinn der Bayerischen U12-MM konnte er im Amateurpokal seine Gruppe mit 2,5/3 für sich entscheiden. (rk)

Ergebnisse aller Teilnehmer

02.07.17 Erfolgreiches Kirchseeon-Open: Vier Tarrasch-Spieler in den Preisrängen

An dem fünfrundigen Kurzturnier, das mit 160 Spielern in A-, B-Open und Seniorenklasse einen neuen Rekord aufstellte, nahmen diesmal insgesamt acht Tarraschianer teil, nicht weniger als vier von ihnen trugen einen Preis nach Hause:

A-Open:
Am Schluss setzte sich Turnierfavorit Philipp Wenniger (SC Erlangen) knapp durch.
Artur, einmal mehr als Vorkämpfer unterwegs, schob sich an 9 gesetzt mit 4/5 auf Rang 4 vor.
Einen geradezu gewaltigen Sprung machte Sofie, von Setzlistenplatz 42 gings rauf auf Platz 5, mit einer Turnierleistung zwischen etwa 2200 und 2300. Kommentar vom Artur: "Host du dera an Zaubertrank geb'm?"

Im B-Open holte Daniel B. mit 3/5 den U12-Preis, und bei den Senioren durfte sich Uli über Rang 3 freuen. (rk)

25.06.2017 - Jugendschach: "Bronzezeit" in Ergolding


Nein, es gab keine historische Ausstellung in Niederbayern; allenfalls das dortige RAPID-Turnier findet gefühlt schon seit Ewigkeiten statt.

Vielmehr gab es drei dritte Plätze für Tarrasch-Jugendliche beim großen Jugend-Open Ende Juni: Max in der bärenstarken AK U14 (obwohl er noch U12 ist), Liviu-Daniel (U12) und Rhodion zeigten starke Leistungen und wurden mit Treppchenplätzen belohnt, angesichts der starken Konkurrenz von weiteren 213 Teilnehmern in allen Altersklassen eine klasse Vorstellung.

Doch auch der 7. Platz von Pierre und der 11. Platz von David M. in der U10 ist aller Ehren wert. Ferdinand kam in der U8 auf ordentliche 4 Punkte, Rhodions Schwester Zlata schließlich war als Jahrgang 2011 die jüngste Teilnehmerin, sie sammelte 2,5 Zähler. (rk)

Bericht, Bilder, Ergebnisse bei Ergolding

10.06.2017 Deutsche Jugend-EM: Vier Tarrasch Teilnehmer mit insgesamt guten Ergebnissen

Statt Ferien mit Erholung hieß es letzte Woche volle Konzentration für Sofie und Siri. Im hessischen Willingen fanden die Deutschen Jugend-Einzelmeisterschaften statt. Für Sofie war es als bayerische Titelträgerin U18w die zweite Teilnahme nach dem Vorjahr, Siri "feierte" Premiere in der Altersklasse U10w.

Feiern konnte letztere auch nach dem Turnier, denn mit 6,5/11 und Rang 10 (Setzliste: 27) gab es einen klasse Einstand. Die Partien waren meist solide und nur selten kamen gröbere Fehler zustande.

Sofie musste nach zuletzt sehr starken Turnierleistungen einen Rückschlag zur Unzeit hinnehmen. Der vordere Startrang (5) blockierte mental diesmal mehr als er beflügelte, und so gab es mehrere "weggeworfene" Partien. Im zweiten Turnierteil gelang jedoch mit viel Kampfgeist und deutlich besseren Resultaten die Schadensbegrenzung, am Ende stand Rang 11 mit 5/9 zu Buche.

Überhaupt wurde einmal mehr deutlich, wie sehr die Nerven bei dieser Meisterschaft entscheiden: Die amtierende U16-Europameisterin in Sofies Gruppe nur Dritte, die letztjährige Siegerin der deutschen U16 auch nur auf Rang 10, und das in einem Feld mit Leuten die seit x Jahren zur Deutschen fahren ...

Daneben gab es für die Jüngsten noch das offene KIKA-Turnier, das sieben Runden in drei Tagen absolvierte. Hier konnte sich Pierre mit 5/7 und Rang 9 in den Top 10 platzieren. Ansprechend auch das Ergebnis von Per Henrick, Siris Bruder, der bei seinem dritten Turnier überhaupt stolze 50% holte. Da kommt was nach ...(rk)
Bayerische Ergebnisse

03.06.2017 - Blitzklubmeisterschaft 2017: Gerhard Rasch ist neuer Blitzklubmeister


Am letzten Freitag ging unsere diesjährige Blitzklubmeisterschaft mit dem 3. Turnier zu Ende.
Spannung war allemal geboten, denn mit Gerhard Rasch und Laslo Bollmann waren bis dato 2 Spieler punktgleich in der Gesamtwertung.
Schon in der 2. Runde kam es zum Duell beider Spitzenreiter, welches Gerhard für sich entschied. Jener spielte im Turnier weiter stark und erreichte am Ende 8,5 Punkte aus 9 Partien, was den Gesamtsieg sicherstellte. Herzlichen Glückwunsch.
Mehr Info
(ek)

01.06.2017 Nachbericht von der MMM, Bezirksliga: Tarrasch 2 verpasst knapp den Aufstieg

Tarrasch 2 verpasste in der letzten Runde mit einer Niederlage gegen den nichtaufstiegsberechtigten Tabellenführer Garching 4 den zweiten Platz und damit den Einzug in die Regionalliga (Tabelle). Gratulation an den Roten Turm, die sich mit einem Sieg gegen Dachau den Aufstiegsplatz sicherten. Auch herzlichen Glückwunsch an Luca, der einen starken Einstieg in die höchste Münchener Spielklasse fand!

28.05.2017 Chessimo-Pokal: Doppelerfolg in der U10 und U12; Pierre und Daniel P. Gruppensieger beim Amateurpokal

Ein äußerst erfreuliches Wochenende fand heute seinen Abschluss: Nach den Erfolgen am Donnerstag (Rhodions Sieg in der U8 in Garching) und Samstag (U12 Team, s.u.) setzten David M. und Arthur H. mit Siegen bei den Jugendturnieren im Chessimo-Pokal das berühmte i-Tüpfelchen oben drauf. Beide erzielten in ihrer jeweiligen Altersklasse 4,5/5.

Daneben konnten Pierre und Daniel (trotz Stirn-Beule vom Vortag) mit 2/3 ihre DWZ-Gruppen gewinnen, punktgleich mit Pierre auch noch Timo. Dies unterstreicht die Breite der derzeitigen Entwicklung im Verein. (rk) Ergebnisse

27.05.2017 U12-Team steht in der Endrunde

Im Halbfinale musste unser Vierer mit Max, Daniel, Alessandro und Pierre gegen zwei etwa gleich starke und ein etwas schwächeres Team ran. Als Gastgeber zeigten sich die Jungs gegen Ammersee zunächst mit einem 3,5-0,5 in Spiellaune. Danach wie schon vor zwei Wochen der Einbruch - gleiches Ergebnis gegen Vaterstetten, nur andersrum ... Doch zum Schluss hielten die Nerven und man siegte 3-1 gegen Ergolding. Da Ammersee gegen Vaterstetten gewonnen hatte, gab es drei Mannschaften mit 4-2 Punkten, wie schon im Viertelfinale. Die Brettpunkte sahen dann Vaterstetten und uns knapp vorne, so dass wir mit unseren Nachbarn aus dem Süden und 2 mittelfränkischen Teams (Erlangen, Nürnberg) Mitte Juni um den bayerischen Titel und die Quali zur Deutschen spielen.(rk) Ergebnisse

25.05.2017 Rapid Garching: Rhodion gewinnt U8

Insgesamt 11 Teilnehmer von Tarrasch, schwerpunktmäßig in den jüngeren Altersklassen, fanden den Weg zum Jugendopen unserer Schach-Nachbarn am Feiertag. Etwas weniger als sonst, was wohl zum einen dem Ausflugswetter und zum anderen den beiden Folgeterminen am Wochenende geschuldet war. Das große Highlight lieferte diesmal Rhodion, der in der U8 alle sieben Partien für sich entscheiden konnte - eine tolle Sache, herzlichen Glückwunsch! Erneut zeigte sich, wie breit der Aufschwung bei uns inzwischen ist: Im April wurden Sofie und Siri erste und dritte beiden Bayerischen Meisterschaften; Anfang Mai war noch Pierre beim Rapid-Turnier in Postbauer-Heng mit 7/7 in der U10 durchs Ziel gegangen; vor zwei Wochen gewann Roman den Schreibwarencup der DWZ-losen in Vaterstetten und nunmehr Rhodions Erfolg bei den Jüngsten - so darf es weitergehen! Erwähnenswert in Garching auch noch die Plätze 4 und 5 von Roman (in der U8) und Daniel (in der U12), beide holten starke fünf Zähler. (rk)

20.05.2017 - U20 - Münchner Jugend-Bezirksligen

Auch in der kommenden Saison werden wir in allen drei Münchner Jugend-Bezirksligen vertreten sein! Ein großes Lob an alle Spieler und Spielerinnen!
Die Tabellen findet ihr hier:
1. Jugend-Bezirksliga
2. Jugend-Bezirksliga
3. Jugend-Bezirksliga
Die beiden Schlussrunden am vergangenen Samstag waren sehr schwierig, weil unsere Mannschaften stark ersatzgeschwächt waren. Herzlichen Dank an die Spieler dieser Runde, die durchweg gegen wesentlich stärker Spieler antreten mussten.
Dass es gegen einen übermächtig erscheinenden Gegner auch mal sehr gut laufen kann, zeigt die Gewinnpartie von Juan (DWZ 1254) gegen Filippo (DZW 1604) vom TSV Forstenried.

Schwarz hat hier, in ausgeglichener Stellung, sorglos 17...c5 gespielt.
Wie gewinnt Weiß darauf sofort Material?

07.05.2017 - U20 - Münchner Jugend-Bezirksligen

Unsere 2. Jugendmannschaft (mit Max, Alessandro, Pierre und Liviu-Daniel) hat in der 1. Bezirksliga mit 4/4 Mannschaftspunkten einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht! In den letzten beiden Schlussrunden am 20. Mai sollten wir jedoch erneut punkten, um weiterhin in dieser wichtigen Liga vertreten zu sein (UPDATE was auch gelang, demnächst mehr)

Auch die 3. Jugendmannschaft (Gregor, Daniel, Timo und Rodion) hat mit 3/4 MP ebenfalls sehr gut gespielt und steht in der Tabelle weit oben. Der erste Platz ist noch in Reichweite. Am 20. Mai geht's in das Spitzenspiel gegen den Tabellenersten.

Unsere 4. Jugendmannschaft (Isabella, Siri und Ferdinand) tut sich leider noch ziemlich schwer (0/4 MP). Aber sie lassen sich trotzdem nicht unterkriegen und vielleicht klappt's ja in den beiden Schlussrunden.

Abschließend noch eine Stellung, in der unser Spieler den forcierten Gewinn gesehen hat. Das sind natürlich schöne Glücksmomente für unsere Spieler!
(Schwarz am Zug)

Lösung: 20...Sf3+! 21.Kd1 Sxh2! 22.Txh2 Sxd3! mit Doppelangriff auf die beiden Türme.

Tabellen und Ergebnisse

08.05.2017 - MMM, C-Klasse 1: Tarrasch 5 sichert sich Platz 1 und steigt auf

Tarrasch 5 sicherte sich im Finale den ersten Platz und damit den Aufstieg durch einen Sieg gegen SC Aschheim/Feldkirchen. Das Ergebnis war denkbar knapp. Die Verfolger FC Bayern 6 und SC Kirchseon gaben sich erst in der letzten Runde geschlagen. Der Sieg ist aber verdient, da das neu zusammengestellte Team über das gesamte Turnier zuverlässig punktete und sich so 5 Siege bei nur einem Remis erspielte (Tabelle). Besonders die beiden jungen Nachwuchsspieler Nico und Julia haben die nicht einfache Aufgabe an Brett 1 und 2 hervorragend gemeistert und so das in sie gesetzte Vertauen bestätigt. Da ist sicher noch Potential für die B-Klasse drin.
(rhu)

07.05.2017 - Zwei neue B-Trainer für Tarrasch

Zur Verbesserung der Nachwuchsarbeit und nicht zuletzt um neue Fördermittel zu erschließen gab es im Verein schon seit längerem den Plan, mehrere Trainer auf offizielle Fortbildungen zu entsenden. Nunmehr ist es nach drei anstrengenden und anregenden Wochenenden in Oberfranken mit Hausarbeit und abschließender Prüfung vollbracht: Thomas Beckers und Jugendleiter Robert sind lizenzierte B-Trainer (Leistungssport) des Deutschen Schachbundes, allerdings erst mit Abschluss einiger Verbands-Formalia in einigen Wochen.

Schwerpunkt der Ausbildung war die Arbeit mit vielversprechenden Nachwuchstalenten. Die Themen dementsprechend: Talentfindung, Rahmentrainingsplan, Kadersystem, Didaktik uvm.

Rund ein Dutzend Teilnehmer aus Bayern und Württemberg stellten ihre Hausarbeiten der Prüfungskommission (Joachim Gries, Dr. Harald Bittner, Dr. Klaus Münch) vor und tauschten sich auch während und nach den Lehrgangstagen rege aus.

Lehrgangsreferenten waren Joachim Gries (Ausbildungsreferent des Deutschen Schachbundes) und GM Michail Prushikin, der den rein schachlichen Teil übernahm. Olga Birkholz (Bayerische Ausbildungsreferentin) sorgte als Organisatorin für einen schönen Rahmen und reibungslosen Ablauf. Allen drei nochmals herzlichen Dank.

In einem nächsten Schritt werden im Herbst drei weitere Tarrasch-Mitglieder die C-Lizenz erwerben, so dass wir auch in Zukunft für die wachsende Zahl an jugendlichen Mitgliedern qualifizierten Schachunterricht anbieten können. (rk)

02.05.2017 - Landesliga Süd: Tarrasch 1 behauptet sich auf Rang 4

Unsere erste Mannschaft beendet die Saison auf Rang 4. Nach einer knappen Niederlage zu Beginn drehte das Team im Laufe der Saison richtig auf und stand nach Spieltag 6 mit 10-2 MP da. Dann allerdings war Schluss mit lustig; erst gab es gegen die Aufstiegskonzkurrenz eine knappe Niederlage gegen Gröbenzell und dann eine deutliche Packung gegen Deggendorf, wobei letztere mit 3 GMs und und zwei weiteren Titelträgern antrat ... da war nix zu machen. Die Abschlussrunde (4-4) war dann ein Kampf um die goldene Ananas mit Kriegshaber.

Eifrigster Punktesammler war einmal mehr Andrej an Brett 1, der allen zeigte, was Kampfgeist heißt: Trotzdem die Partien nicht ELO gewertet werden, legte er sich gegen die meist schwächeren Kontrahenden ins Zeug, gab auch ausgeglichene Positionen nicht Remis und schloß die Saison mit sehr starken 7,5/9 und einer Performance oberhalb der 2570 ab. Ein GM macht aber halt noch keine Oberliga, wenn man das schaffen will muss noch Verstärkung her, allerdings ist zu überlegen inwiefern das Sinn macht. Das wird Gegenstand der Nachbetrachtung sein. (rk) Tabelle

01.05.2017 - Jugend-Open in Postbauer-Heng: Pierre dominiert die U10

Mit einer Handvoll SpielerInnen war unser Klub beim traditionellen Mai-Rapid von Postbauer-Heng vertreten. Für einen Knaller sorgte dabei Pierre (Jahrgang 2008), der viele vor ihm gesetzte Spieler hinter sich ließ und in dem 50 Teilnehmer starken Feld der U10 alle sieben Runden für sich entscheiden konnte.

Beim Schnellschach also ganz der Papa sozusagen, Markus qualifizierte sich erst unlängst bei den Erwachsenen für die bayerischen Meisterschaften im Schnellschach.

Wer es genau wissen will klickt hier:
Ergebnisse
(rk)

01.05.2017 - Münchner Mannschaftsmeisterschaften, B-Klasse 2: Tarrasch 3 steigt auf

Mit einem 5-3 Erfolg gegen Höhenkirchen sicherte sich das Team um Mannschaftsführer Uli Schrauder den direkten Wiederaufstieg in die A-Klasse und hat auch gute Chancen auf den Gewinn der Staffel (die ersten beiden steigen auf). Erfolgsgarant war, dass die Mannschaft, trotz diverser Absagen, immer mit 8 Spielern antreten konnte (danke Alfred!) und "Stammspieler" wie "Ersatzspieler" erfolgreich für die Mannschaft kämpften und punkteten.(us) Tabelle

29.04.2017 - Jugendschach, U12 MM: Tarrasch in der nächsten Runde

Die Bayerischen U12 MM werden mit 32 Vierer-Teams ausgetragen, in acht Vierer-Gruppen spielt jeder gegen jeden eine Stundenpartie und die ersten Beiden kommen weiter. Max, Daniel, Alessandro und Pierre fuhren in der ersten Runde nach Ergolding, wo es gegen die Truppe von Jugendtrainer-Urgestein Helmut Gmeinwieser, den Nachbarn aus Garching und die zweite niederbayerische Mannschaft aus Röhrnbach ging.

Der Ausgang etwas überraschend: Unser Team belegte als Zweitgesetzter Platz 1, punktgleich mit den von der Papierform her schwächeren Ergoldingern, während Favorit Garching nicht in die Gänge kam und ausschied. Max und Alessandro lieferten mit je 3/3 sogar die Höchstpunktzahl ab. In der nächsten Runde geht es nach Freising, auch das sollte machbar sein, aber bei den unteren Altersklassen weiß man nie ... (rk)

22.04.2017 - Bayerische Jugend-Einzelmeisterschaften: Sofie verteidigt Titel U18w, Siri auf dem Treppchen

Insgesamt acht Tarrasch-Jugendliche nahmen an den Titelkämpfen teil: Oleks und Julia (offene U25), Nico (U18), Gregor (U14) und Max (U12) reisten nach Bad Kissingen, wo die allgemeinen Klassen (also meist Jungs) stattfanden. Sofie, Kathi und Siri (Bild rechts) spielten bei den Mädchen-Wettkämpfen in Burg Wernfels in Mittelfranken mit. Das Turnier ging in allen Altersklassen über sieben Partien, in der zweiten Osterferien-Woche.

Die größten Hoffnungen ruhten auf Sofie, die als Zweitgesetzte in der U18w ihren Vorjahreserfolg wiederholen wollte. Das Feld aus acht Spielerinnen war allerdings mit ehemaligen Titelträgerinnen gespickt, nicht weniger als fünf von ihnen standen schon mal ganz oben in den letzten Jahren. Als Sofie bereits in der zweiten Runde am Vormittag einen Verlust einstecken musste, schien sich ein schwieriges Turnier anzukündigen. Doch weit gefehlt, zunächst brachte sie sich noch am Nachmittag mit einem Sieg gegen die Erstgesetzte zurück ins Turnier, um dann in teilweise hart umkämpften 4 weiteren Runden jeweils als Siegerin das Brett zu verlassen. Trotz viermal Schwarz also eine Punktausbeute von 6/7 - das reichte, um mit einem ganzen Punkt Vorsprung Platz 1 zu erobern.

Ganz anders die Voraussetzungen bei Siri in der U10w: Hier ging es eigentlich nur darum, bei der ersten Teilnahme eine ordentliche Platzierung, eventuell unter den ersten Fünf, zu erreichen. Das Turnier endete jedoch laut Mama im siebten Himmel, als Siri in der letzten Runde mit einem Sieg insgesamt sehr gute fünf Punkte einfuhr und sich unverhofft für die Deutschen Meisterschaften qualifizierte ... Für die übrigen Teilnehmer lief es von normal bis ... naja nicht ganz so toll. OK, es kann nicht immer gut gehen. Die Ursachen waren aus der Ferne nicht einfach zu erkennen, das wird mit den Trainern noch zu analysieren sein.

Zum Rahmen, ein großes Lob gebührt noch den Veranstaltern und Orga-Teams beider Spielorte, die sich mit einem attraktiven Rahmenprogramm und teilweiser Live-Übertragung der Partien wirklich ins Zeug legen. In Wernfels erwies sich die JH allerdings einige Male als etwas ungastlich, trotz gegenteiliger Vereinbarung mit den Ausrichtern war nach langen Partien außerhalb der Essenszeiten nur noch eine Butterstulle, und das mit sichtlichem Widerwillen beim Küchenpersonal, zu bekommen. Nun gut, nix ist perfekt, die Mädchen behalfen sich mit Vorräten beim örtlichen Bäcker und Schoki. Ergebnisse hier .
(rk)

17.04.2017 - 18 Tarrasch-Teilnehmer in Deisenhofen

Mit satten 18 Teilnehmerinnen stellte unser Klub ein beachtliches Kontingent des Rapid-Jugend-Opens im Münchner Süden (über 10%! der Teilnehmer), trotzdem unsere "Großen" aus der U18 aufgrund vorabendlicher Einsätze in den Erwachsenen-Teams auf eine Teilnahme verzichteten. Die sportlichen Highlights lieferten diesmal die Mädchen, Kathi wurde Erste in der U14w und Siri Dritte in gemischten Altersklasse U10. Bei den Jungs sprang zwar kein Treppchenplatz heraus, doch waren einige Top 10 Platzierungen dabei, und in der U8 konnte Roman für den 4. Platz sogar noch einen Pokal entgegen nehmen. Auch einige Turnier-Debüts unserer Jüngsten gab es zu vermelden, die samt und sonders sehr ordentlich verliefen. Ergebnisse unter http://schachfreunde-deisenhofen.de/index.php?option=com_content&view=article&id=518&Itemid=377

01.04.2017 - Münchner Schnellschach-Einzelmeisterschaft: Markus Lipinsky vor IM Reich und IM Federowsky

Mit starkem Finish und 5,5 Punkten aus den letzten 6 Runden wurde unser Markus Lipinsky Dritter bei der Münchner Schnellschacheinzelmeisterschaft 2017 letztes Wochenende in Ismaning. Dabei hielt er in der letzten Runde Bundesligaspieler Christoph Eichler mit Schwarz stand und akzeptierte dessen Remisangebot in einem Schwerfigurenendspiel.
Markus ist damit für die Bayerische Schnellschach-EM qualifiziert. Gratulation.
Unser zweiter Teilnehmer Georg Reuther gewann den Ratingpreis DWZ <1800 (ek)
Mehr Info

12.03.2017 - U20 - Münchner Jugend-Bezirksligen

Die Spielstärkeunterschiede in den Jugend-Bezirksligen sind mit über 550 DWZ-Punkten enorm! So hatten unsere Spielerinnnen und Spieler in der 3. Jugend-Bezirksliga teilweise kaum eine Chance und sind zweimal 0:4 untergegangen. Dabei hatte unsere Spielerin an Brett 1 mit Weiß (gegen den deutlich stärkeren Gegner) die Eröffnung hervorragend gespielt und ist dann leider vom Weg abgekommen.
Wie würdet ihr hier mit Weiß fortsetzen? Aber passt auf den Bauer d4 auf!
(Weiß am Zug)

In der 2. Jugend-Bezirksliga lief es dagegen wesentlich besser. Eine knappe 1,5:2,5 Niederlage am Vormittag und ein klarer 4:0 Sieg am Nachmittag. Damit steht Tarrasch 3 auf Platz 1, auch wegen der großen Ausbeute an Brettpunkten.

In der 1. Jugend-Bezirksliga kann das mühsam erkämpfte 2:2 vom Nachmittag als Erfolg gewertet werden. Wir sollten künftig in Bestbesetzung antreten und noch ein paar Mannschaftspunkte ergattern. Unser Ersatzspieler am Brett 4 hat mit Schwarz eine gute Partie gespielt, aber leider in dieser Stellung das Matt auf der 7. Reihe übersehen.(dk)
Was hätte Schwarz hier spielen sollen?
(Schwarz am Zug)

Ergebnisse

11.03.2017 U20: Abschied aus der Jugend-Bayernliga

Viermal 2,5-3,5 verloren drückt es eigentlich ganz gut aus: Es fehlt einfach (noch) ein kleines Stückchen, um an der Spitze der bayerischen Jugend mitmischen zu können. Von den Stammspielern konnte nur Sofie ihr Brett halten (3,5/7), alle anderen blieben knapp drunter, Oleks quetschte bei härtester Gegnerschaft an Brett 1 (1950-2200 DWZ) achtbare drei Remisen raus. Größter Gewinner war der Jüngste: Ersatzmann Daniel (10 Jahre) erzielte mit 1,5/2 einen dreistelligen DWZ-Zuwachs.

So blieben trotz respektabler 19 von 42 möglichen Brettpunkten nur 3-11 MP und Rang 7 von 8 für unser Team, was den Abstieg in die Landesliga Süd zur Folge hat. Dieser wäre aufgrund von 2 altersbedingen Abgängen (Oleks, nach einer gefühlten Ewigkeit, und Andreas), dem Umzug von David nach Berlin sowie des anstehenden Abiturs von weiteren 3 Spielern allerdings so oder so unvermeidbar gewesen.

Meister wurde verdient Bavaria Regensburg, das neben der Überraschungsmannschaft aus Augsburg fast immer in der stärksten Besetzung auflief, während die anderen Teams oft Aufstellungsprobleme hatten und teilweise sogar Bretter freilassen mussten.

Die gute Nachricht für uns ist, von unten kommen neue Talente nach, und übernächste Saison könnte das Thema Bayernliga durchaus wieder aktuell werden.(rk)

Ergebnisse

08.02.2017 - Münchner Schachverband beschließt neuen Modus der MMM

Liebe Mitglieder und Schachfreunde,

vielleicht habt ihr schon gehört, dass im Münchner Schachverband seit Längerem sehr kontrovers darüber diskutiert wurde, die Münchner Mannschaftsmeisterschaft in einem neuen Modus auszutragen. Beim Verband und einigen Großvereinen bestand der Wunsch, die Spieltermine zu entzerren und mit den überregionalen Ligen zu koordinieren, außerdem mit 9 statt 7 Runden zu spielen.

Am letzten Samstag, 4.2. fand die jährliche Verbandsversammlung statt, an dem der neue Modus mit knapper Mehrheit (66:55 Stimmen) beschlossen wurde. Drei Vereine (Vaterstetten, Bayern und Garching) und die 12 Verbandsmitglieder mit je 1 Stimme kamen bereits auf über 40 Stimmen. Alle kleinen Vereine waren entschieden dagegen. Da halfen auch die 8 Stimmen des SK Tarrasch nicht, um den Vorschlag abzulehnen. Hätte jeder Verein 1 Stimme gehabt, wäre der Antrag Baden gegangen.

Wir haben dagegen gestimmt, da dadurch unser gewohnter und seit Jahren bewährter Terminkalender mit unseren vereinseigenen Turnieren (KM, BKM, ST) komplett über den Haufen geworfen wird. Die neue Regelung gilt bereits ab kommender Saison 2017/18 (ab Oktober 2017).

Hier die Änderungen im Einzelnen:

  • 10 Mannschaften pro Gruppe (statt bisher 8) und damit 9 Runden statt wie bisher 7
  • Austragung von Oktober bis Mai (statt bisher März und April)
  • Bezirksliga wie bisher eine Gruppe, A- und B-Klasse nur zwei Gruppen
  • Einführung einer neuen E-Klasse mit 4 Spielern pro Mannschaft (ob das sinnvoll ist, bleibt abzuwarten)
  • Leider wurde auch eine neue, sehr restriktive Kadernominierung beschlossen, bei der alle Stamm- und Ersatzspieler und deren Reihenfolge(Position) bereits zum Saisonbeginn gemeldet werden müssen. Fällt ein Stammspieler aus, gibt es entweder Punktabzug, oder alle anderen nominierten Spieler rücken eine Position nach, wie bereits bei der SenMM praktiziert wurde. Die bisherige Regelung, jederzeit neue Ersatzspieler an beliebiger Position einsetzen zu können, war sehr flexibel. Sie hat allerdings auch Missbauch und Manipulation ("Strohmänner") Tor und Tür geöffnet. Dies wird durch die neue Regelung radikal unterbunden.

    Abgelehnt wurde ein Antrag vom SC Garching, zwei Mannschaften eines Vereins in einer Gruppe zuzulassen. Das wäre so, als wenn die erste und zweite Mannschaft vom FC Bayern in der ersten Bundesliga spielen würde. (rhu)

    05.02.2017 Chessimo-Pokal: 2 Tarraschler ganz vorn

    Diesmal war Markt Schwaben der Ausrichter dieser Turnierserie, die sich immer größerer Beliebtheit erfreut, und zwar gleich so, dass alle Plätze schon im Vorfeld ausgebucht waren. Zum Glück waren einige unserer Insider fix genug und meldeten sich rechtzeitig an.

    Zu den Highlights: Während der Erfolg von Gregor in seiner Vierergruppe mit 2 von 3 gewonnenen Turnierpartien nicht völlig überraschend kam, war die Vorstellung von Liviu-Daniel im fünfrundigen U12-Rapid-Turnier so nicht unbedingt zu erwarten. Er siegte als DWZ-loser vor einer Reihe höher eingeschätzter Spieler, eine starke Leistung.

    Es ist schön zu sehen, dass mittlerweile eine ganze Reihe von Spielern aus unserer Jugend in ihrer Altersgruppe zumindest auf regionaler Ebene vorne mitspielen kann, und nicht immer die gleichen Namen mit guten Ergebnissen in Verbindung gebracht werden. Älter und jünger, Jungs wie Mädchen, es geht voran!

    Ergebnisse

    09.01.17 - Chessimo-Pokal: 8 Tarrasch Kinder dabei

    Zum Start ins neue Schach-Jahr war der frostige Dreikönigstag wie geschaffen, so dass trotz Ferien reger Andrang im Garchinger Bürgerhaus herrschte. Die Verantwortlichen hatten gut zu tun, mit vereinten Kräften wurden die zahlreichen Gruppen aber alle unter einen Hut gebracht. Sportlich zufrieden gewesen sein dürften vor allem Siri (Bild, gewann den U10 Mädchenpokal), Rodion (4. Platz U8 bei stärkster Gegnerschaft) und Daniel S. (2. Platz beim Amateur Pokal in der Gruppe +900) gewesen sein. Wir verfügen damit über eine stabile Gruppe von 15-20 Jugendlichen, die sich beständig mit Spaß an Wettbewerben beteiligt und dort auch immer wieder Erfolge erzielt, so dass der Klub mittlerweile in allen Altersbereichen gut aufgestellt ist. (rk)

    09.01.2017 Nachtrag aus 2016: Gregor wird U14 Meister

    Mit einer Sensation endete im Dezember die U14 Meisterschaft. Gregor Smeykal (DWZ 911), erst seit etwa einem Jahr im Schachklub, gewann die entscheidende Partie gegen den über 500 DWZ Punkte stärkeren Favoriten und sicherte sich mit 3,5 Punkten aus 5 Partien knapp, aber verdient den Meistertitel sowie die Quali zur Bayerischen. Herzlichen Glückwunsch! (rk)

    28.12.2016 - 29. Offenes Weihnachts-Schnellschachturnier 2016: IM Alexander Raykhman (SK Schwäbisch Hall) siegt mit 6,5 Punkten aus 7 Runden


    Einen Tag vor der Weihnachtsbescherung lud der SK Tarrasch zum traditionellen Weihnachtsschnellturnier.
    Trotz des etwas ungünstigen Termins waren 38 Spieler der Einladung gefolgt, darunter auch 3 Internationale Meister.
    Die Weichen für den Turniersieg wurden sicherlich in Runde 5 gestellt, als IM Alexander Raykhman (SK Schwäbisch Hall) den Mitfavoriten IM Thies Heinemann (Hamburger SK) bezwingen konnte. Erstgenannter ließ auch nichts anbrennen und spielte das Turnier souverän durch. Am Ende standen 6,5 Punkte zu Buche und somit der alleinige Turniersieg.
    Herzlichen Glückwunsch.
    Den zweiten Platz erreichte IM Thomas Reich (FC Bayern) mit 6,0 Punkten.
    Der dritte IM Thies Heinemann musste mit dem 4. Platz vorlieb nehmen, denn Manfred Tauber (SF Dachau) "mogelte" sich mit guten 5,5 Punkten zwischen die Meisterphalanx und eroberte einen tollen 3. Platz.
    Dank an Rainer Hutt für die nie endende Versorgung mit Weihnachtsgebäck.

    Die Ratingpreise gingen an Clemens von Schmädel (DWZ U2000), Ruwen Krater (DWZ U1800) und Leon Staudacher (DWZ U1600). Bester Jugendspieler wurde Max Ponomarew. (ek)
    Mehr Info

    18.12.2016 - Das Tarrasch Weihnachtsturnier steht vor der Tür

    Vor dem Christkind nochmal Caissa: Am Vorweihnachtsabend gibt's wieder das traditionelle Weihnachtsturnier für alle Mitglieder und Gäste, 7 Runden Schnellschach im Schweizer System. Zur genauen Ausschreibung geht's hier. In den Weihnachtsferien ist das Spiellokal geschlossen, weiter geht's am 13. Januar. Wir wünschen allen Besuchern unserer Homepage schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

    11.12.2016 - Jugend-Bezirksligen U20 gestartet, mit zwei gemischten und einer Mädchenmannschaft

    Die 1. Runde ist sehr gut verlaufen. Alle unsere 12 Jugendspieler und auch die Gegner waren rechtzeitig vor Ort, womit der Spaß am Schach beginnen konnte.

    In dieser Saison treten wir in der 3. Bezirksliga mit einer reinen Mädchenmannschaft an! Das Match wurde zwar 1-3 verloren, aber wir hatten gute Chancen. Und das nächste Mal können wir bestimmt mehr davon realisieren.

    Unsere Jugend-Mannschaft in der 2. Bezirksliga hat einen starken Auftakt hingelegt und mit 2,5-1,5 gewonnen. Das intensive Taktiktraining mit der Stufenmethode zahlt sich bereits aus, wie folgendes Beispiel zeigt. Nach 12...Te8 wurde die sofort entscheidende Fortsetzung gefunden! Seht ihr's auch? (Diagramm 1)




     

    In der 1. Bezirksliga haben wir gekämpft, aber die Gegner waren diesmal einfach zu stark. Gut gefallen hat mir die Entscheidung unseres Spielers, nach 7...Sf6 (Diagramm 2) einfach zu rochieren. Das war klar und gut gespielt! Denn nach 8...Sxe4 folgt sehr stark 9.Te1 (wie übrigens in der Partie geschehen).

    Den Wermutstropfen der Veranstaltung möchte ich euch nicht verschweigen. Aufgrund von diversen Vorfällen mit Eltern und Mannschaftsführern bei den letzten Turnieren des Schachbezirks sah sich die Turnierleitung veranlasst, alle Zuschauer vom Spielbereich auszuschließen, um wieder faire Spielbedingungen sicherzustellen! Somit konnten wir die Partien unserer Mannschaften leider nicht verfolgen.

    Am Sonntag, den 12. ägeht's mit den Runden 2 und 3 weiter. Auf der Jugend-Webseite des Münchener Schachbezirks findet ihr die Tabellen und Ergebnisse.(dk)

    08.12.2016 - Die Erste nimmt Fahrt auf: 5,5-2,5 Sieg in der Landesliga Süd

    Nach dem ersten Saisonsieg in Runde 2 (6,5 - 1,5 gegen Garching) ging es diesmal in die Domstadt nach Freising in weitgehender Vollbesetzung, als klarer Favorit gegen einen ersatzgeschwächten Gastgeber.

    Nachdem auch Sebastians Gegner um 10:50 Uhr das Ausweichquartier im Gewerbegebiet gefunden hatte, sah es zunächst alles andere als nach einem souveränen Sieg aus: Dimitrios kam schlecht aus der Eröffnung und musste relativ schnell das Handtuch werfen. Volker begnügte sich, gesundheitlich angeschlagen, mit einem schnellen Weiß-Remis.
     
    Doch nach und nach wendete sich das Blatt zu unseren Gunsten. Andrej machte aus einer ausgeglichenen, aber für sein Gegenüber zu komplizierten Stellung in gewohnter Manier eine gewonnene. Thomas' junger Gegner überzog seine eigentlich leicht bessere, aber remisliche Position, während Markus und Robert ihren Raumvorteil allmählich in den vollen Punkt ummünzten. Um die beiden restlichen Remis gegen Artur und Sebastian mussten die Bischofstädter dann sogar noch froh sein ...

    Das gute Brettpunktverhältnis spült uns auf Rang 3 der Tabelle, im Januar geht's weiter mit einem Heimspiel gegen Dillingen. (rk)

    04.12.2016 - Münchner Jugendschach: Daniel Vizemeister in der U12 Blitz

    Am Samstag fanden sich stattliche 22 Teilnehmer zur Münchner Jugendblitzmeisterschaft ein. Alle Altersklassen (U12-U18) spielten in einer Gruppe, aber getrennt gewertet, im Vollrundensystem. Auch einige unserer Spieler waren mit von der Partie. Am besten schnitt dabei Daniel in "seiner" Disziplin ab, mit 11,5/21. Er qualifizierte sich damit direkt für die Bayerische Ebene der U12. Erwähnenswert auch die Leistung von Pierre, der als Jüngster des Feldes mit 9 Punkten Zwölfter wurde. Ein schönes Warumspielen für die Münchner Jugend-Mannschaftsmeisterschaften, die nächste Woche beginnen. (rk)
    Mehr Info

    27.11.2016 - Advents-Turnier für Kinder: Rappelvolles ASZ

    Noch besser besetzt als sonst präsentierte sich unser Spiellokal diesen Freitag: Rund zwei Dutzend unserer Kinder und Jugendlichen spielten in vier Sechsergruppen, gestaffelt nach Alter und Spielstärke, jeder gegen jeden fünf Schnellpartien. Mit dabei viele interessierte Eltern als moralische Unterstützung ihres Nachwuchses, die intensive Werbung mit persönlicher Ansprache im Vorfeld zeigte ihre Wirkung.

    Als probates Mittel in der begreiflichen Aufregung der kleinen Denker erwiesen sich die von den Eltern mitgebrachten Naschereien. Initiator, Sponsor und Turnierleiter Manfred Herich sowie die übungsleiter Irina und Uli hatten mit der Durchführung alle Hände voll zu tun, meisterten ihre Aufgabe jedoch souverän. Manfred hatte sogar Tochter Elisabeth, die gar kein Schach spielt, als Assistenz für das Ausfällen der Urkunden mitgebracht; ein Extra-Dank von dieser Stelle aus an sie.

    Bei der nachfolgenden Siegerehrung gab es dann viele freudige Gesichter, denn jedes Kind erhielt einen kleinen Preis mit auf den Heimweg. Stolze Papas und Mamas verewigten ihre siegreichen Sprösslinge mit Pokalen und Medaillen auf dem Handy.

    Insgesamt eine sehr gelungene Veranstaltung, allen Beteiligen herzlichen Dank dafür, nicht zuletzt einmal mehr unserem Vorstand Enrico und Materialbeauftragtem Rudi, die dann spät nachts nach dem ganzen Rummel gleich noch Tische und Bretter für die am folgenden Tag stattfindende Münchner U14-Mannschaftsmeisterschaft (siehe nachfolgenden Bericht) aufbauten. Man sieht, Schach kann sehr wohl Teamsport sein. (rk)
     

    26.11.2016 - Münchner Jugendmeisterschaft U14: Team 1 Vizemeister, dritter Platz in Liga 2

    Nach den Runden 1-3 (Bericht siehe unten) ging es neben Spielpraxis noch darum, hinter dem hohen Favoriten Südost in jeweils beiden Ligen den 2. Platz zu erreichen. 

    In Liga 1 siegten - trotz des Fehlens unserer beiden stärksten U14er - Juan, Daniel, Alessandro und Pierre souverän und gaben nur ein Remis ab. Damit sicherten sie die Vizemeisterschaft. 

    In Liga 2 lief es nicht ganz so glatt, zwei 2-2 ergaben in der Endabrechnung Rang 3. Einen schönen Einstand gab es dabei aber für U10w-Meisterin Siri, die gegen ihre älteren Gegner zweimal punkten konnte. Insgesamt also ein ordentliches Ergebnis. (rk)
    Mehr Info

    20.11.2016 - Saisonstart Landesliga Süd: Ein Sieg, eine Niederlage

    Mit einer knappen Auswärtsniederlage in Haunstetten startete unsere ersatzgeschwächte Erste, machte dieses Missgeschick in Vollstbesetzung mit Gelegenheits-Spieler Jan Juptner (Tschechien) gegen die starken Garchinger aber wieder wett. Bester Scorer (2/2) mit beispielhaftem Kampfgeist unser Spielertrainer, GM Andrej Maksimenko an Brett 1. In der zweiten Runde brach er in remislicher Stellung mit Schwarz risikoreiche Verwicklungen vom Zaun und überspielte sein Gegenüber schließlich. Die dritte Runde findet bereits Anfang Dezember statt, dann geht es nach Freising. (rk)

    13.11.2016 - Münchner Jugend-Einzelmeisterschaften: 1x Meisterin, 1x Vize, 2x Dritter

    Insgesamt 12 Tarrasch-Jugendliche beteiligten sich an den Münchner Meisterschaften, drei weitere sind bereits für die bayerische Ebene vorqualifiziert.

    Eine faustdicke überraschung lieferte unsere Siri in der U10w ab, die nicht nur gegen die Favoritin gewann, sondern auch alle anderen vier Partien, und damit Münchner Meisterin wurde. Ein toller Erfolg, herzlichen Glückwunsch!

    In der U18 gab es nur vier Teilnehmer, einer davon war Nico, der hinter dem Favoriten Jan Kessler seinen zweiten Setzlistenplatz bestätigte und sich damit ebenfalls für die bayerische Ebene qualifizieren konnte.

    Ein Patzer in der dritten Runde kostete Max die direkte Qualifikation in der U12, trotz 4/5 wurde er nur Dritter, hat aber noch Chancen auf einen bayerischen Freiplatz. Insgesamt ein sehr starkes Abschneiden in dieser Altersgruppe, Daniel und Alessandro wurden mit 3,5 bzw. 3 Punkten Fünfter und Sechster.

    Einen schönen Erfolg hatte auch Gregor zu verzeichnen, der in der U14 bei seiner ersten Teilnahme an einer MJEM gleich auf dem Stockerl landete.

    Alle anderen Tarrasch Teilnehmer sammelten erstmal noch Erfahrung, auch sie werden ihren Weg dank der regen Trainingstätigkeit im Klub machen. Allen begleitenden Eltern und Betreuern herzlichen Dank, ohne sie würen solche Erfolge nicht möglich. (rk)
    Ergebnisse (Altersklassen rechts)

    12.11.2016 - Jugend-Bayernliga Runde 1: Achtbar aus der Affäre gezogen

    Zur ersten Runde der Bayernliga, die mit Sechser-Teams gespielt wird, ging es zum "Reisepartner" Südost. Beide Mannschaften mussten auf wichtige Stammkräfte verzichten. Mit durchschnittlich 170 DWZ-Punkten weniger war unser Ziel dann auch eher bescheiden, nämlich am einen oder anderen Brett für eine kleinere oder größere Überraschung zu sorgen. Mit Sofie an 1, Julia an 4 und Kathi an Brett 6 war das Geschlechterverhältnis im Team zudem erstmals pari, eine ähnliche Quote hatte in den letzten Jahren nur noch Bechhofen.

    Kathi lieferte mit ihrem Sieg gegen Dauerrivalin Sonja Kukulina das erfreuliche Highlight; Luca, Nico und der erstmals in der Bayernliga spielende Andreas an Brett 5 trugen weitere halbe Punkte bei, so dass unterm Strich eine nur knappe 2,5-3,5-Niederlage stand.

    In dann hoffentlich voller Besetzung dürfte in den kommenden sechs Runden auch mehr drin sein.(rk)

    31.10.2016 - Jugendschach: Starker Auftritt in Höhenkirchen

    Acht SpielerInnen fuhren heuer zum Jugendturnier von Höhenkirchen, nicht ganz so viele wie sonst, auch weil ein Teil der Leute zeitgleich beim Open in Wiessee aktiv war. Heldin des Tages war Kathi, die mit 6,5 aus 7 die AK U16 für sich entscheiden konnte. Eine förmliche Leistungsexplosion, da sie nur an 11 gesetzt war, allerdings nicht ganz so überraschend, wenn man weiß, dass sie mit Papa Manfred in letzter Zeit einige Erwachsenen-Turniere dieser Art bestritten hat.

    Die Fahne für die Jungs hielt Juan hoch, der sich in der U14 den Vizetitel sicherte. Aber auch die meisten der weiteren Tarrasch-Denker dürften mit ihren Ergebnissen zufrieden gewesen sein. (rk)
    Ergebnisse

    09.10.2016 - Mädchenschach: 2 Treppenplätze für Julia und Kathi
    Beim traditionellen Friedl-Rinder-Cup des SC Vaterstetten beteiligten sich Julia und Kathi in der U18 und mussten im Blitzentscheid den 2. Platz hinter Siegerin Ekaterina Alferova unter sich ausmachen, wobei Kathi die Nase vorn hatte.

    In der erfreulich zahlreich besetzten U12 konnte Siri mit drei Punkten (aus fünf Partien) ein gutes Ergebnis einfahren.


    Mädchenschach scheint im letzten Jahr dank Schulschachbooms und verstärkter Anstrengungen der bayerischen Schachjugend und seiner Vereine nach meinem Eindruck im Kommen zu sein. Auch bei Tarrasch hat sich unter der Betreuung von Kathi nunmehr eine bislang sechsköpfige Mädchengruppe gebildet. Neue Mitspielerinnen sind jederzeit herzlich willkommen! (rk)
    Ergebnisse
    08.10.2016 - Münchner U14 Mannschaftsmeisterschaft gestartet
    In beiden U14 Ligen mit  je sechs Mannschaften tritt unser Verein mit je einem Viererteam an, in Liga 1 wird der Meister ermittelt. Heute wurden in Vaterstetten die Runden 1-3 absolviert.

    Max, Daniel B., Alessandro und Pierre hatten gegen ein übermächtiges Süd-Ost (die uns wohl in stärkster Aufstellung erwartet hatten) keine Chance (0-4), danach zeigte man aber mit Siegen über Garching 1 und 2 klare Ambitionen auf den Vize-Titel.

    In Liga zwei fiel die Niederlage gegen Süd-Ost deutlich knapper aus (1,5-2,5). Daneben holten Gregor, Deniz, Daniel S. und Ferdinand noch zwei Siege mit je 3-1 gegen Garching 3 und Vaterstetten 3.

    Auffallend ist, dass die 12 Teams von insgesamt nur 6 Vereinen gestellt werden, vier davon aus dem Umland, wir sind mit Zugzwang letzte Mohikaner im Stadtgebiet. Die Jugendarbeit konzentriert sich immer mehr auf einige wenige Vereine, dort allerdings sehr erfolgreich. Dennoch, keine gute Entwicklung.

    Die verbleibenden beiden Runden werden am 26.11. bei uns im ASZ ausgetragen.(rk)
    Mehr Info
    03.10.2016 - OIS München: GM Solodovnichenko gewinnt neunrundiges Traditions-Turnier

    15 Tarrasch-Teilnehmer mit teils erfreulichen Ergebnissen

    Nur knapp 150 Teilnehmer (sonst 180-200), aber davon acht Titelträger, fanden heuer den Weg in die Hachinga Halle – das schöne Herbstwetter verhinderte wohl mehr spontane Anmeldungen. Auch unser Verein „schwächelte“ etwas, im letzten Jahr waren wir noch mit über 20 Mann vertreten, diesmal 15.

    Einträchtig auf den Plätzen 17, 18 und 20 liefen unsere Landesliga-Spieler Artur, Robert und Chetan mit je 5,5 Punkten über die Ziellinie. Für Jugendleiter Robert bedeutete dies den 1. Rating-Preis im A-Turnier. Auch zwei unserer Jugendlichen waren hier mit von der Partie, Luca und Sofie sammelten beide 3,5 Punkte (wobei Sofie erst ab Runde 5 einsteigen konnte).

    Im B-Turnier spielten sich mit Dr. Michael Tsiapouris (Rang 8) und Dirk Kampfmeier (Rang 17, 2. Rating-Preis) zwei weitere Tarrasch'ler in die Preisränge.

    Die Orga war wie jedes Jahr sehr gut, und an die lautstarken Handballfans inklusive Trommler am Wochenende haben sich die zahlreichen Stammgäste wohl eh schon gewöhnt, so mancher hatte sich einfach Ohrenstöpsel mitgebracht. Und zum Glück spielen die Handballer ja auch nicht so lange wie wir Schächer ... (rk)

    Mehr Info, Ergebnisse, Bilder

    03.10.2016 - Das geht ja gut los: Jugend-Quartett macht gute Figur(en) in Bamberg
    Die RAPID-Serie der Bayerischen Schachjugend wird traditionell am Nationalfeiertag bei den Oberfranken eröffnet. Kathi (U14), Max (U12), Pierre (U10) und Ferdinand nahmen die weite Fahrt auf sich, und es sollte sich lohnen: Max landete in der U12 mit  6,5/7 ganz vorn, sein schürfster Konkurrent patzte einmal. Kathi wurde Fünfte, Pierre übersprang in der höheren Altersklasse die 50 Prozent (4/7) und sein jüngerer Bruder Ferdinand holte als einer der jüngsten in der U8 gute drei Punkte. (sp)

    17.09.2016 - Schnellschach-Landesliga Süd: Ordentlicher 6. Platz

    Am verregneten Sonntag gings für Artur, Markus, Sebastian und Robert zum Einspielen ins Schwabenländle zu Kriegshaber, wo sich immerhin 15 Teams mit teils recht guter Besetzung einfaden, viele wiesen einen 2000er Schnitt und darüber auf.

    Gesetzt an 4 waren wir immer mit vorn dabei, mussten in dem engen Feld aber am Schluss ausgerechnet gegen die an 2 gesetzen Garchinger antreten. Die deutliche Niederlage am Schluss warf uns dann vom Treppchen, worüber allerdings niemand so wirklich böse war, ein Aufstieg in die Schnellschach-Oberliga hätte nächstes Jahr wieder eine deutlich weitere Fahrt nach sich gezogen...

    Bester Scorer war Artur an 1 mit bärenstarken 5,5/7. Meister wurde der eigentlich an 11 gesetzte Gastgeber, während umgekehrt der Setzlistenerste nur Platz 11 belegte.Verkehrte Welt, aber im Schnellschach hängt eben auch viel von Glück und Zufall ab. (rk)

    16.09.2016 - Offene Tarrasch Schnellschach-Klubmeisterschaft 2016: Laslo Bollmann (Tarrasch München) siegt dank bester Buchholzwertung


    Am Freitag trafen sich 28 Schachfreunde von Tarrasch und 2 Gäste zu unserer Offenen Schnellschach-Klubmeisterschaft 2016.
    Mit einem Sieg in der letzten Runde konnte Laslo Bollmann das Turnier dank der besten Buchholzwertung für sich entscheiden, da der bis dahin alleinige Spitzenreiter Thomas Beckers (wohl etwas voreilig) nur remisierte. Ein starker und sicherlich auch etwas überraschender Auftritt von Laslo.

    Insgesamt war es ein sehr spannendes Turnier mit ständig wechselnden Tabellenführern.
    Zweiter wurde Thomas Beckers mit 5,5 Punkten.
    Den dritten Platz erreichte Gerhard Rasch ebenfalls mit 5,5 Punkten.

    Die Ratingpreise gingen an Guido Guggenberger (DWZ U2000), Tamino Rat (DWZ U1800) und Katharina Herich (DWZ U1600). Bester Jugendspieler wurde Luca Herrmann. (ek)
    Mehr Info

    15.09.2016 - Die Trainingsgruppe für Erwachsene startet morgen, Freitag, 16.9.

    Die Gruppe beginnt wie immer um 17.45h. Das Training ist für Erwachsene mit DWZ <1800 gedacht. Das jeweilige Thema wird unter den Teilnehmern vereinrbat. Für Morgen schlägt Dirk das Thema Leseprobe "Test und Training" von Daniel King vor. Wer Interesse hat, kann ohne Voranmeldung daran teilnehmen. (rhu)

    15.09.2016 - Starke Tarrasch-Beteiligung an der Münchener Senioren EM

    Am 13. 9. ging die zum 4. Mal ausgetragene Offene Münchener und Oberbayerische Senioren-Einzelmeisterschaft nach 7 Runden harter Kämpfe zu Ende. Von den 32 Teilnehmern (fast alle aus München) waren 8 von Tarrasch; 6 davon landeten im Schlussklassement in der oberen Hälfte.

    Sieger wurde Boris Miskevicer von Schwabing mit phantastischen 6 Punkten; punktgleich, aber mit schlechterer Wertung, unser Dr. Thomas Mack. Platz 3 mit 5 Punkten ging an das frühere Tarrasch-Mitglied Manfred Trescher (Bundesbahn). Zweitbester Tarrascher wurde Dr. Karlpeter Hiltner mit 4,5 Punkten auf Platz 7 und dem Preis für das beste Resultat unter DWZ 1800.

    Die anderen Tarraschler platzierten sich wie folgt: 8. Walter Daurer, 11. Adolf Fischer, 12. Alfred Schattmann, 14. Adelbert Zohr, 22. Klaus Zimmermann (spielte nur 6 Partien), 24. Heinrich Schönfelder. (tm)

    12.09.2016 - Jetzt geht's wieder los: Kommenden Freitag 16.9. ist offene Schnellschach-KM

    Zum Saisonauftakt wird gleich der Klubmeister im Schnellschach ermittelt. Gäste sind herzlich willkommen. Die Ausschreibung findet sich hier oder in der Navigationsleiste unter SSKM(rk)

    11.09.2016 - Ordentliche Mitgliederversammlung SK Tarrasch-1945 München: Neuer 2. Vorsitzender gewählt


    Am Freitag, den 09.09.2016, wurde unsere Jahreshauptversammlung abgehalten.
    Der 1. Vorsitzende als auch der Finanzverwalter wurden einstimmig in ihren Ämtern wiedergewählt.
    Ebenfalls einstimmig wurde Bernhard Bombe zum neuen 2. Vorsitzenden gewählt.

    Der vom Finanzverwalter vorgelegte Haushaltsplan für die kommende Saison 2016/17 wurde von den anwesenden Mitgliedern einstimmig angenommen.
    Um die immer umfangreicheren Aktivitäten auch künftig nachhaltig finanzieren zu können, hat der 1. Vorsitzende zu Spenden aufgerufen.
    (ek)

    Artikeldes Spieljahres 2015 - 2016