Warnung!

Sie haben Javascript deaktiviert. Deshalb können Sie unsere Navigationsleiste nicht nutzen. Aus Aufwandsgründen können wir leider eine alternative Navigation ohne Javascript zur Zeit nicht anbieten. Wir empfehlen deshalb, javascript zu aktivieren.

DerVerein wird gefördert durch die
Landeshauptstadt München

Tarrasch aktuell

15.06.19 Deutsche Einzel-Jugendmeisterschaften: Siri (U12w) in Top 10, gute Ergebnisse in den offenen Klassen

Insgesamt 6 Tarrasch-Jugendliche spielten in Willingen (Sauerland) mit. Den Auftakt bildete das kürzere KIKA-Turnier für die Kleinen, bei dem Ferdinand mit 4 Punkten und Basil mit 2,5 Punkten sicherlich zufrieden sein konnten.

Bei den Größeren versuchten sich Henrik und Alexander R. im C-Turnier, Pierre im B-Turnier und Siri startete als Bayerische Titelträgerin gesetzt an 14 in der U12w. Alle Turniere waren neunrundig.

Während Alexander exzellent aus den Startblöcken kam und sogar ganz vorn mitspielte, gestaltete sich der Auftakt beim "Rest" so gar nicht wie gewünscht. Henrik musste bis Runde 5 und Pierre gar bis Runde 6 warten, ehe ein Punktgewinn gelang - danach waren allerdings beide wie ausgewechselt, holten einen Punkt nach dem anderen und standen zum Schluss mit 4 bzw. 3,5 Punkten angesichts der Gegnerschaft mehr als passabel da. Umgekehrt bei Alexander, bei ihm war am Schluss die Luft raus und er landete in etwa auf dem Setzlistenplatz.

Siri startete mit 1,5/4 gegen schwächere Gegnerschaft, konnte aber rechtzeitig das Ruder herumreißen: In den Runden 5-9 gab sie nur noch ein Remis ab, besiegte auch nominell stärkere Gegnerinnen und durfte sich am Schluss mit 6/9 über einen sehr guten achten Platz freuen. (rk)


Ergebnisse der bayerischen Teilnehmer

09.06.19 IM Soham Das wird Klubblitzmeister

Der 17jährige Neuzugang aus Indien, der im kommenden Jahr sein FSJ bei Tarrasch absolviert, hat sich beim ersten Klub-Wettbewerb quasi standesgemäß eingeführt.

Es gab von vier Turnieren je eine Streichwertung. Zwei Siege in Turnier 2 und 3 legten den Grundstein, da machte denn auch der leichte Sand im Getriebe beim Abschluss am letzten Freitag nichts mehr aus. Zweiter wurde ebenfalls ein Neuzugang, Simon, Rang 3 teilten sich Manfred und Markus. (rk)

Tabellen, Ergebnisse

01.06.19 Erneut starke U12 und U10

Dass die beiden o.g. Altersklassen derzeit reichlich Grund zur Freude bieten zeigte sich in den vergangenen beiden Jugend-Veranstaltungen erneut. Zunächst am Vatertag beim Rapid-Jugend-Open in Garching, wo Siri sich in der allgemeinen Klasse U12 einen starken 2. Platz erkämpfte und Aaron in seinem 1. Jahr U12 gute 4 Punkte holte. In der Breite noch besser die U10, hier gab es mit Roman (Platz 3) und Alexander (Platz 5) zwei Plätze in der Spitzengruppe, und noch vier weitere Plätze im vorderen Mittelfeld (Henrik, Vroni, Georg, Alexander B.)

Zwei Tage später fand im ASZ das Halbfinale der Bayerischen U12-MM statt. Vier 4er-Teams spielen dabei vollrundig Stundenpartien, die ersten beiden kommen ins Finale. Die Mannschaften lagen leistungsmäßig ziemlich eng beieinander, allen war ein Weiterkommen zuzutrauen. Mit zwei Siegen in den ersten beiden Runden (3,5-0,5 gegen Wolfratshausen, 2,5-1,5 gegen Dorfen) stellten Siri, Pierre, Aaron und Roman bereits frühzeitig die Weichen fürs Finale. In der letzten Runde ließ dann die Konzentration bei den Jüngeren nach und man hätte gegen Tegernsee eigentlich knapp verlieren müssen. Doch Aaron rettete seine an sich mausetote Stellung (frühzeitig zwei Qualitäten und mehrere Bauern weniger) mithilfe von Uhr und Gegner noch ins Remis, so dass am Schluss relativ souverän aussehende fünf von sechs MP zu Buche standen. In einer weiteren dramatischen Zeitnotschlacht entschied Wolfratshausen gegen Dorfen noch das Duell um Platz 2 für sich.

Die Quali fürs bayerische U12-Finale ist die nunmehr vierte hintereinander, angesichts der starken Konkurrenz ist das schon außergewöhnlich, zumal die Protagonisten altersbedingt gewechselt haben. Und die Aussichten fürs Finale? Es ist noch stärker besetzt als das Halbfinale, somit ist von Platz 1-4 alles möglich. Hoffen wir am 6. Juli auf gute Form und Caissas Wohlwollen. (rk)

18.05.19 Halbzeit bei Blitz-Klub-Meisterschaft

Nachdem die Tarraschianer aufgrund einer Parallel-Veranstaltung des FC Bayern in der 1. Runde noch weitgehend unter sich waren, konnten diesmal am 2. Abend auch einige "Berufsblitzer" von anderen Vereinen begrüßt werden. Doch keiner konnte mit Neumitglied Soham mithalten, der das Turnier souverän mit 11,5/13 gewann. Lediglich in der vorletzten Runde gegen Altmeister Tauber gab er eine Partie ab, aber da war die Messe schon gelesen. Die Gesamtwertung führt derzeit Simon an, aber hier ist noch alles offen. Weiter geht es bereits am kommenden Freitag, 24.05. mit Turnier 3. Alle Infos: Logo links klicken.(rk)

18.05.19 Abgesahnt: erfolgeiche DWZ-Turniere Unterhaching

Neun U12-Spieler und jünger unseres Vereins beteiligten sich am gestrigen Samstag bei den immer beliebteren Amateur-Pokalturnieren. Dabei gibt es je eine U12, U10 und U8-Gruppe mit fünf Runden, sowie mit längerer Bedenkzeit Vierergruppen, wo etwa gleich Starke jeder gegen jeden spielen. Hier dürfen auch Erwachsene mitspielen, sofern sie die 1500 DWZ nicht überschreiten.

Aaron und Roman, obgleich noch bei den Kindern spielberechtigt, machten bei den Großen mit und gewannen beide ihre Vierergruppe. Und auch bei den Kindergruppen gab es "Edelmetall", in der U12 holte David M. Gold und in der U10 zeigte Georg mit Platz 3, dass er bei Trainer Vincent aufgepasst hat. Erwähnenswert auch das Debüt von Eric (U8), der auf Anhieb drei Punkte holte. Alle weiteren Infos hier: http://www.chessimo-pokalturniere.de/index.php/bayern/18-mai-2019-muenchen. Das nächste Jugendturnier im Großraum München an Himmelfahrt in Garching.(rk)

13.05.19 Kinder- und Jugendturniere bis zu den Sommerferien

In den nächsten Wochen und Monaten bis zu den Sommerferien finden wieder zahlreiche Kinder- und Jugendturniere in ganz Bayern statt. Für die Münchner sind Wertingen (18. Mai, eine gute Autostunde, sehr guter Kuchen ;-)) und Garching (30. Mai) die nächsten interessanten Termine. Alle Termine auf der Homepage der Bayerischen Schachjugend.(rk)

11.05.19 Münchner MM beendet - fast alle Teams halten die Klasse

Am gestrigen Freitag gingen die letzten Begegnungen der Münchner MM zu Ende. Am Ende einer langen Saison, bei der viele personelle Ausfälle zu verkraften waren, ist es vor allem den Mannschaftsführern (Gerhard, Uli, Manfred, Dirk, Rainer) zu verdanken, dass "der Laden" am Laufen gehalten wurde. Seit einiger Zeit wird es zunehmend schwierig, die Teams voll zu bekommen, was nicht zuletzt am exzellenten Turnierangebot in und um München liegen dürfte. Die Einzelmeisterschaft oder auch die Jugendwettbewerbe weisen ähnliche Phänomene auf.

Die Teams konnten meist mithalten, aber auch nicht mehr. Pech für die B-Klassenmannschaft um Dirk, die trotz 5 MP absteigen muss. Am Mannschaftsführer selbst hat es jedenfalls nicht gelegen, er erzielte mit 7,5/9 die meisten Punkte aller Spieler in allen 6 Teams. Mithilfe einiger bereits eingetretener Neuzugänge sollte nächste Saison hoffentlich wieder ein Aufstieg zu schaffen sein. (rk)

11.05.19 U12 Team im bayerischen Halbfinale

Diesmal verschlug es Siri, Pierre, Aaron und Alexander unter der Betreuung von Papa Patrick Schwan an den Ammersee, wo man neben dem Gastgeber auch noch gegen DWZ-Favorit Wolfratshausen und die SF Augsburg spielte. Mit zwei klaren Siegen gegen Ammersee und Augsburg war das Team schon nach zwei Runden qualifiziert, so dass die Niederlage in Runde 3 zum Glück keine Bedeutung mehr hatte. Erfolgsgarantin einmal mehr Siri, die mit 3/3 ihre 10. Turnierpartie in Folge gewinnen konnte. So was nennt man wohl einen Lauf ... weiter geht es am 1. Juni gegen dann etwa drei gleichwertige Teams. Es wird spannend! (rk)

27.04.19 Tarrasch-Jugend auf der Bayerischen Jugend-EM: Siri Bayerische Meisterin U12w

Mit einem Start-Ziel-Sieg und voller Punktzahl (7/7) gelang es Siri, ihrer Favoritenrolle in der U12w auf Schloss Wernfels (Mittelfranken) souverän gerecht zu werden. Zugute kamen ihr dabei auch noch Startschwierigkeiten bei möglichen Konkurrentinnen. Zwei Jahre nach dem letzten Titel durch Sofie in der U18w also ein erneuter Gewinn, diesmal in einer deutlich tieferen Altersklasse, was für die Zukunft hoffen lässt. Mit der Deutschem EM wartet schon der nächste, deutlich härtere Prüfstein.

Auch die anderen Tarrasch-TeilnehmerInnen dürften insgesamt zufrieden mit ihrem Abschneiden gewesen sein:

Vroni (U10w) verbesserte sich im Vergleich zum letzten Jahr deutlich und holte 50%, Simona (U10w) spielte bei ihrem ersten Start ebenfalls eine gute Rolle: Die drei erreichten Punkte waren angesichts vieler Gegnerinnen aus dem Top-Vorderfeld aller Ehren wert.

Hervorzuheben bei den Jungs einmal mehr Alexander (U10), der mit 4,5 Punkten und Rang 5 durchaus noch zur erweiterten Spitzengruppe seiner Altersklasse gerechnet werden darf. Roman hielt mit 2,5 Punkten seinen Setzlistenplatz und sammelte noch einige DWZ Punkte ein. In der U12 war Aaron als Letzter der Setzliste und beim ersten Auftritt in Bayern zunächst sehr gut ins Turnier gestartet (2/4), ehe sich die letzten drei Runden doch die Unerfahrenheit bemerkbar machte. Unterm Strich aber immer noch ein achtbares Ergebnis. Den größten Erfolg bei den Jungs erreichte Passiv-Mitglied und Maksimenko-Schüler Max, der in der U14 mit 5 Punkten Vizemeister wurde.

Mit sieben Teilnehmern des Vereins und zwei Podestplätzen also eine runde Sache. Kein Zufall sicherlich, dass die beiden fleißigsten Spieler auch die erfolgreichsten waren. Mit regelmäßgem Training, 2-3 Stunden Heimarbeit pro Woche und viel Turnier spielen ist einiges möglich. (rk)

Mehr unter https://bayerische-schachjugend.de/bay-jugend-em/ (Jungs) bzw. https://bayerische-schachjugend.de/bay-maedchen-em/ (Mädchen)

17.04.19 Vorschau Bayerische Jugend-EM

Alle Jahre wieder ... treffen sich die Jungs in Kissingen und die Mädchen auf Burg Wernfels in Mittelfranken, um ab Ostertmontag die Bayerischen MeisterInnen zu ermitteln. Seit Jahren sind dort regelmäßig unsere Leute mit dabei, einen Titel gab es zuletzt vor zwei Jahren durch Sofie in der U18w.

Besonders stark sind wir diesmal in der U10 vertreten, in beiden Altersklassen treten mit Vroni und Simona bzw. Alexander R. und Roman gleich zwei unserer SpielerInnen an. Daneben versuchen Siri und Aaron in der U12 jeweils ihr Glück. Allen eine gute Zeit und viel Erfolg natürlich. (rk)

17.04.19 Jugendturnier Deisenhofen mit vier Pokalen glanzvoll beendet

Aufgrund des fortgeschrittenen Frühlings und entsprechenden Wetters gab es diesmal nur eine kleine Tarrasch-Abordnung zum RAPID-Turnier im Münchner Süden.

Vor allem die Mädchen zeigten sehr schnell nach dem Motto "wenn schon - denn schon", dass sie auch etwas erreichen wollten, was allen dreien auch gelang. Kathi kam in der U18 vor einem halben Dutzend vor ihr gesetzter Spieler auf Platz 3 ein und bewies einmal mehr, dass sie krass unterbewertet ist. Siri landete "nur" auf Platz 7 in der U12, was aber noch zum Gewinn der Mädchenwertung reichte, bei der auch Vroni erfolgreich war (noch in den Top 10 der U10 gesamt).

Das Fähnlein der Jungs hielt Aaron mit Platz 5 in der U12 hoch. Mehr unter http://www.schachfreunde-deisenhofen.de (rk)

07.04.19 Wichtige Entscheidungen vom Wochenende: Tarrasch 1 hält die Klasse / Dr. Thomas Mack Klubmeister/ U12 eine Runde weiter

Mit einem unerwarteten 4-4 gegen den Staffelsieger Haunstetten und mageren 5 MP beendete unser Aushängeschild eine ansonsten ziemlich verkorkste Saison in der Landesliga Süd. Formschwäche, zahlreiche verpasste halbe und ganze Punkte und leider auch nicht immer die nötige Breite im Kader, um Ausfälle zu kompensieren bescherten eine im Laufe der Saison immer prekärere Situation. Am Ende reichte der vorletzte Platz nur deshalb zum Klassenerhalt, da es in der Oberliga in Sachen Abstieg nur Nordbayern erwischte ... Zur Wahrheit gehört allerdings auch, dass mit 33 Brettpunkten die 50%-Marke nicht so weit weg war, aber in einer engen Liga wie dieser kann das eben auch mal den Abstieg bedeuten. Positiv der Zusammenhalt innerhalb der Kerntruppe, die nie den Mut verlor und am Ende doch noch ein Ausrufezeichen in punkto Moral setzen konnte. Aus den Regionalligen steigen zwei solide Teams auf, die Passauer mit drei Legionären sollten auch in der Landesliga eine ziemlich gute Rolle spielen. Das bedeutet, dass in der kommenden Saison erhebliche Verstärkungen her müssen.

Bereits am Freitagabend endete die Klubmeisterschaft mit einer faustdicken Überraschung: Der an 7 gesetzte Dr. Mack verlor keine einzige Partie und profitierte in Verluststellung im Duell dreier punktgleicher Spieler von einem Dameneinsteller seines direkten Konkurrenten Markus. So folgte der Titel mit einer Ausbeute von 5/7 vor Robert und Artur (je 4,5). Abschlusstabelle und ausführlicher Bericht demnächst.

Trotz deutlicher Schwächung gelang dem U12-Team am Samstag der Sprung in Runde 3 der bayerischen Meistschaften. Im Duell mit Gräfelfing, Ammersee und Windach behielten Siri, Aaron, Roman und Davit wenn auch knapp die Oberhand. Weiter geht es am 11. Mai. (rk)

07.04.19 Jugendschach U10 München: Ungeschlagen auf Platz 5

Beinahe hätte es für zwei Teams gereicht, aber angesichts des Super-Wetters war es wahrscheinlich so manchem ganz recht, dass am Ende doch nur ein Vierer-Team ins Rennen geschickt wurde. Insgesamt sechs Spieler kamen dabei in fünf Runden zum Einsatz: Roman, Vroni, Georg, Henrik, Neo und Ferdinand.

Kurios das Ergebnis: Ein Sieg und vier 2:2 gegen alle weiter vorne platzieren Teams reichten nur zu Platz fünf. Aber da es auch hier vor allem ums Üben und weniger ums Ergebnis ging war das kein Problem.

Fazit von Mannschaftsführer Peter Prinzen: "... ich denke, es hat allen Spass gemacht! Der schlussendliche 5. Platz ist gar nicht so schlecht, die Mannschaft ist ungeschlagen geblieben. ... wir haben uns bei allen „besseren“ Mannschaften mit einem Mannschafts-Unentschieden gut verkauft." Henrik war mit fünf Einsätzen nicht nur der Fleißigste, sondern mit 4 Punkten auch der Topscorer.

"Richtig ernst" wird es erst im Herbst, dann findet der gleiche Wettbewerb auf bayerischer Ebene statt, da kann dann auch noch das eine oder andere Ass aus dem Ärmel gezogen werden.

Mehr Info: https://www.schach-bezirk-muenchen.de/mm-u10-2018-19.html (rk)

31.03.19 Jugendblitz-EM: 5 Tarraschler dabei

Im Anschluss an die U10 MM fanden noch 9 Runden im Blitzen statt, wobei es eine U20- und eine U12-Gruppe gab, in letzterer spielten allein 4 von unseren Spielern mit. Mit Pierre und Siri landeten immerhin zwei Leute in der erweiterten Spitze, auch Roman und Ferdinand, beide noch U10, erzielten mit 5 bzw. 3 Punkten Achtungserfolge. In der U20 mischte Daniel B. mit, man merkte ihm die längere Spielpause deutlich an, aber Dritter in der U14-Wertung ist auch nicht so schlecht .... (rk)

31.03.19 Jugendschach U20: Platz 3 in Liga 2

Da die fünf stärksten spielberechtigen Leute diesmal alle keine Zeit fanden, versetzten wir unser 2. Mannschaft mit den Jüngeren kurzerhand um eine Liga nach unten. Das stellte sich als gute Maßnahme heraus, denn sie konnte mit Platz 3 in einem 7er-Feld am Ende gut mithalten und war weder unter- noch überfordert. Eifrigster Punktsammler diesmal Alexander R. mit 4,5 aus 6 an Brett 3.

Mehr Info: https://www.schach-bezirk-muenchen.de/component/clm/?view=rangliste&saison=8&liga=191&Itemid=1119&typeid=21 (rk)

30.03.19 Bayerische Blitz-MM: Hartes Brot in Garching

Ohne die ersten Zwei wird es in jeder Mannschaft schwierig, das musste auch unser Vierer (Jürgen, Simon, Manfred T., Markus) bei der Blitz-MM in Garching feststellen: Ohne Manfred H. und Sebastian reichte es nur zu Platz 20 von 22. Das Ergebnis sieht allerdings schlimmer aus als es war, denn immerhin konnten doch acht Mannschaftspunkte eingefahren werden. Fast überflüssig zu erwähnen, dass die Bayern mal wieder Meister wurden und der MSC auf Platz 2 landete. (rk)

30.03.19 Senioren-MM: Leider abgestiegen

Aufgrund des äußerst engen Feldes in der 1. Münchner Seniorenliga reichten 5 MP leider nicht ,um den Abstieg zu vermeiden, nachdem man in den Vorjahren immer auf dem Stockerl gelandet war. Aber immerhin war man immer vollzählig dabei und ehe man sichs versieht ist die nächste Saison schon wieder da. Erfolgreichster Spieler diesmal unser Ex-Vorstand Rudi-Buchner, der stolze 4,5 aus 7 holte und dabei eine Erfolgszahl von 2188 erspielte. Mehr Info: https://www.schach-bezirk-muenchen.de/msenmm-2018-19.html(rk)

09.03.2018 FFB-Open: IM Soham Das wird Zweiter

Bei der siebten Ausgabe dieser Veranstaltung sorgte unser 17-jähriger Neuzugang (im Bild Zweiter v.l.) gleich für einen Paukenschlag: Inmitten eines Pulks aus GM und IM behauptete er sich hervorragend und landete am Ende auf Platz 2 (geteilt) mit 7,5 Punkten. Nur GM Kunin (schlug letzte Runde seinen GM-Kollegen Heinemann) hatte noch ein halbes Pünktchen mehr vorzuweisen.

Erfreulich auch die Rückkehr von Tarraschler Dr. Stefan Lander ins Turniergeschehen: Nach längerer Inaktivität konnte er auf Anhieb den Ratingpreis < 2000 gewinnen. (rk)

Mehr unter https://www.ffbopen.de

10.02.2018 - Neuzugang aus Indien: Herzlich Willkommen, Soham Das

Der erst sechzehnjährige Internationale Meister hält sich seit geraumer Zeit in Europa auf, spielte dort einige Turniere sehr erfolgreich mit und steigerte seine ELO innerhalb eines Jahres um fast 400 Punkte. Nächstes Ziel ist der GM-Titel.

Nunmehr hat er seine Zelte in München aufgeschlagen und vermittelt die Methode, der er seinen Titel maßgeblich mit verdankt, auch an andere Schachfreunde. Wir freuen uns über eine schachliche, kulturelle und menschliche Bereicherung unseres Klubs.

Ein sehr ausführliches Interview findet sich unter https://chessbase.in/news/Interview_with_IM_Soham_Das (rk)

10.02.19 U20 Jugend-LL Süd: Am Schluss sogar noch auf dem Stockerl

Nach eher mäßigem Start konnte unser Jugend-Flaggschiff in der letzen Doppelrunde nochmal Boden gut machen: Das 3-1 gegen Gröbenzell war für Nico, Victor, Kathi und Adrien aufgrund der Favoritenstellung noch erwartbar, nicht aber das 2-2 gegen den Staffelgewinner Gräfelfing. Somit schob man sich noch auf Rang 3 vor, womit möglicherweise (wieder einmal) die Frage nach einer Teilnahme an der Bayernliga auftaucht. (rk)
Mehr Info

27.01.19 Blitz-EM in Gröbenzell: 5 Tarraschler dabei

Fünf Blitzer (Manfred T., Jürgen, Simon, Markus, Robert) fanden den Weg zu der gemeinsam mit Oberbayern ausgetragenen Blitz-EM in Gröbenzell. Vor allem die gemeinsame Anfahrt - umweltfreundlich per S-Bahn - und das Mittagessen bleiben als nette Erinnerung . Das schachliche Highlight lieferte dieses Mal Jürgen ab, der 13 Punkte aus 11 Doppelrunden eroberte und sich mit Platz 7 von ca. 40 Tn. für die bayerische Ebene qualifizierte. Alle anderen lagen bei 50% oder knapp darüber, in etwa im Rahmen der Erwartungen. (rk)

26.01.19 U20 Jugend-LL Süd: Ziel Nichtabstieg rückt näher

Vor der letzten Doppelrunde konnten Nico, Victor, Julia und Siri eine kampflose Begegnung (Kriegshaber, steigt automatisch ab) sowie ein 2-2 gegen die SF Augsburg 2 verbuchen, und liegen mit 6-4 Punkten im Mittelfeld. In den letzten beiden Begegnungen müsste ein MP reichen für Platz 5, wobei in der Praxis oft auch noch Platz 6 für den Klassenerhalt genügt.(rk)
Mehr Info

13.01.19 Blitz-MM in Gröbenzell: 3 Tarrasch-Teams dabei, 1. Mannschaft schafft Quali

Neun Münchner und sechs oberbayerische 4er-Teams (davon allein drei vom Ausrichter) ermittelten heute im Vollrundensystem in einem gemeinsamen Turnier ihren jeweiligen Bezirksmeister. Mit drei Mannschaften waren wir so gut wie seit Jahren nicht vertreten. Ziel war, die 1. Mannschaft (Manfred H., Sebastian, Juergen, Manfred T., Markus) für die Bayerischen Meisterschaften zu qualifizieren, was mit Platz 6 (Punktlandung!) auch gelang. Gesamtsieger und Münchner Meister wurde der MSC, der einen Schnitt von fast 2300 Wertungspunkten aufbot, und ohne Verlustpunkt blieb.

Team 2 spielte ohne Ersatzspieler (Julian, Simon, Lazlo, Robert) und ließ einige höher gesetzte Teams hinter sich. Am Ende sprang ein positives Score und Platz 8 heraus.

Team 3, eine Mischung aus zwei Jugend- und zwei Seniorenspielern, ergänzt um Brett 1 (Thomas R., Victor, Walter, Rudi und der erst 10jährige Pierre) waren am Ende der Setzliste, verkauften ihre Haut aber mit vier Mannschaftspunkten teuer und vermieden so die Rote Laterne in der Endabrechnung.

Fleißigste Scorer waren Sebastian (9/13, an Brett 2), Neumitglied Simon (9/14, ebenso an Brett 2) und Robert (9,5/14 an Brett 4). Insgesamt herrschte ein prima Teamgeist über die Mannschaften hinweg, eine runde Sache also.(rk)

21.12.2018 - 31. Offenes Weihnachtsturnier 2018 zum Jahresabschluss

Zum Ausklang des Schachjahres fand am letzten Freitag vor den Weihnachtsfeiertagen zum 31. Mal unser beliebtes Weihnachts-schnellturnier statt. Das Turnier war wieder gut besucht, 45 Teilnehmer wollten sich das Weihnachtsgeback, Nüsse und Mandarinen nicht entgehen lassen.

Fast schon so traditionell wie das Turnier wurde als Sieger IM Alexander Raykhman (MSA Zugzwang) mit 6,5 aus 7 Punkten gekürt. Herzlichen Glückwunsch.

Er musste nur einen 1/2 Punkt an den Mitfavoriten GM Thies Heinemann (Hamburger SK) abgeben, der auch den zweiten Platz errang.

Den dritten Platz errang Hans-Peter Urankar (SC Unterhaching) und als bester Spieler vom SK Tarrasch erreichte IM Rudolf Buchner den 5. Platz.

Die Ratingpreise gingen mit hervorragendem Platz 7 an Ulrich Schrauder (DWZ <2000), Tamino Rat (DWZ <1800) und Arno Kelling (DWZ <1600). Bester Jugendspieler mit Platz 19 wurde Victor Chen.

Offensichtlich hat das vergangene Schachjahr einigen Spielern viel Kraft gekostet. Möglicherweise war es auch das Weihnachtsgebäck, das ihnen im Magen lag. Der Endstand zeigt auf jeden Fall eine überraschende Tabelle, die so kaum jemand erwartet hätte.

Der Vorstand des SK Tarrasch wünscht allen Mitgliedern auf jeden Fall gute Erholung in den Weihnachtsferien, frohe Feiertage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

Das neue Jahr beginnt am 11.1.2019 mit einem freien Spielabend und und der nächsten Runde der Münchner Seniorenmann-schaftsmeisterschaften.

02.12.18 - Jugendteams: U14-Marathonfinale

Mit einem Vizetitel endete die Münchner U14-MM. Gegen den späteren Sieger Vaterstetten gab's im Vierer-Finale zu Kirchheim zunächst eine 1-3 Niederlage, die nächste Begegnung gegen Garching endete genau umgekehrt, und abschließend folgte ein 2-2 gegen Zugzwang. Der resultierende 2. Platz entsprach der Setzliste. Dabei mussten Daniel, Siri, Anton und Pierre Schwerstarbeit verrichten, denn bei einer Gesamtbedenkzeit von drei Stunden pro Partie dauerte die ganze Vorstellung von 10 Uhr morgens bis 19 Uhr abends. Daran ließ sich erkennen, dass die Besetzung für Bezirksverhältnisse ungewöhnlich stark und ausgeglichen war. Viel Praxis ist gut, aber in dem Fall des Guten fast zu viel. Spielleitung und Eltern waren sich einig, dass man beim Modus nächstes Jahr nochmal nachjustieren müsste. Eventuell die Endrunde im K.O.-System? (rk)

30.11.18 - Adventsturnier für die Jüngsten - 30 Kinder mit dabei

Es ist schon was Besonderes, unser Adventsturnier für Kinder. Das merkt man nicht nur daran, wie viele sich immer gern beteiligen, wie interessiert die Eltern das Ganze mit verfolgen, wie die bereits fertigen SpielerInnen gespannt bei den restlichen Partien zusehen.

Auch die Gäste aus Irinas Schulgruppe fühlen sich stets wohl, für einige von ihnen war es auch diesmal das erste "richtige" Turnier überhaupt, aber in einem überschaubaren, geschützten Rahmen, wo es immer fair zugeht und sich die Kinder schon mal gegenseitig drauf hinweisen, wenn einer vergisst die Uhr zu drücken. Es war sogar zu beobachten, wie einer dem Gegner die Dame zum Umwandeln extra aufs Feld stellt, weil dessen Ärmchen (noch) nicht bis zur Grundreihe reicht ...

Und wer doch zu aufgeregt oder kurz traurig über eine Niederlage ist, bekommt mit Zuspruch und Selbstgebackenem der Eltern an der Theke ein willkommenes Trösterchen.

Eine ganz große Stärke des Schachs ist, dass die unterschiedlichsten Lebenswelten hier etwas Gemeinsames tun. Der Junge spielt gegen das Mädchen, der Inder mit Russen oder Deutschen, der Montessori-Schüler mit dem Gymnasiasten, Ältere mit Jüngeren. Sie alle werden durch die 64 Felder miteinander verbunden und lernen spielerisch, ihre Entscheidungen am Brett im Hinblick auf die künftige Spielsituation zu treffen. Die Grundlagen für nachhaltiges Denken und Handeln im späteren wirklichen Leben können hier mit gelegt werden.

Der schachliche Teil ist schnell erzählt: Jede der fünf Sechsergruppen spielte vollrundig untereinander gegen etwa gleich starke GegnerInnen. Alle nahmen am Schluss etwas mit nach Hause (die vorderen Plätze Pokale und Medallien, die die noch nicht so oft gespielt haben Urkunden und Sachpreise). Meist überzeugt das Turnier einige Kinder und ihre Eltern der Schulschachgruppe, künftig auch im Verein dem Hobby nachzugehen. Vielleicht ist es auch diesmal so.

So ein Turnier wäre ohne die Tatkraft vieler Beteiligter nicht möglich. Vom "Vater" und Organisator des Turniers, Manfred Herich, über seine jugendlichen Helfer, die Trainer, die am Brett den Kleinsten helfen, bis hin zu den kulinarischen Beiträgen der Eltern. Ein ganz besonderer Dank geht dieses Jahr an Herrn Peter Walter, der durch eine überaus großzügige Spende das Turnier finanziell förderte.

Nächstes Jahr werden wir versuchen, die älteren Jugendlichen das Turnier weitgehend selbst als kleines Projekt ausrichten zu lassen und nur noch beratend zur Seite zu stehen. Und wer weiß, vielleicht entdeckt der/die eine oder andere dabei den Spaß am Organisieren. Wo, wenn nicht hier? (rk)

Interes Jugend-Adventsturnier am 30.11. mit Elternsprechzeit

Bereits zum dritten Mal in Folge veranstaltet der Verein das bei den Kindern überaus beliebte Turnier. Los geht's bereits um 16:45 Uhr, bitte alle pünktlich da sein. Die Trainingsgruppen an diesem Tag entfallen. Für die Eltern besteht während des Turniers Gelegenheit, Fragen und Anliegen zur Jugendarbeit oder zum Schachtraining im allgemeinen zu stellen. (rk)

17.11.2018 - U20 Landesliga Süd: Auftakt nach Maß

Gemischte Truppe, einheitliches Ergebnis, so könnte man die erste von sieben Runden unseres Jugend-Flaggschiffes charakterisieren. Mit Nico, Julia, Siri und Daniel spielten je zwei Routiniers und zwei "junge Wilde", und auch das Geschlechterverhältnis war pari, eher eine Seltenheit in dieser Altersklasse. Gegen Haar waren wir leichter Favorit, doch unsere Gastgeber erwischten nicht den besten Tag und so war nach 2,5 Stunden bereits alles vorbei: Daniels Gegnerin kam schlecht aus der Eröffnung und verlor dann völlig den Faden, 0-1. Julia schob mit Schwarz mit einfachem Schach ihren Gegner in ebenfalls unter 30 Zügen zusammen. Die einzige unklare Stellung bei Siri, Bauer weniger aber vage Chancen zum Königsangriff, fand mit einem Turmeinsteller des Haarers ein jähes Ende. Nico vollendete wenig später seinen schwungvoll vorgetragenen Königsangriff erfolgreich. Weiter geht's mit einer Doppelrunde im ASZ am 08. Dezember. Ergebnisse (rk)

04.11.18 - Jugend-Einzelmeisterschaften: Siri (U12) lehrt die Jungs das Fürchten/ 4 Spieler schaffen Quali

Rekordbeteiligung von Tarrasch: 13 unserer Jugendlichen nutzten die Herbstferien für Turnierpraxis, das ist die seit langem höchste Zahl bei Münchner Jugend-EMs. Von den ganz Erfahrenen bis hin zu zwei Neumitgliedern war alles dabei, der Schwerpunkt lag dabei auf der U12 und der U10.

Zweifellos die stärkste Leistung zeigte Siri, die die allgemeine Klasse U12, also die Jungsgruppe, mit 6,5 Punkten klar dominierte, aber dennoch die bayerische Mädchenmeisterschaft mitspielen möchte - sehr zur Freude von Aaron, dessen vierter Platz daher ebenfalls für die Qualifikation zur Bayerischen Meisterschaft reicht. Und das gleich bei der ersten Teilnahme!

In der U10 gab es ebenso Grund zur Freude: Roman punktgleich mit dem Sieger auf Platz 2, Vroni mit einem guten siebten Platz kann Siri zur Mädchenmeisterschaft begleiten. Alexander R. belegte im ersten Jahr U10 Rang 5, im nächsten Jahr darf er sich Hoffnungen auf einen Platz in den Top 3 machen.

Unsere Neumitglieder Simona (2,5) und Davit (3) schlugen sich achtbar. Die Trainingsgruppe wird sie entsprechend nach vorne bringen, und sie können im nächsten Jahr weiter oben angreifen. Wer mehr wissen will: U12- bzw. U10 Ergebnisse (rk)

30.10.18 - Jugendopen Höhenkirchen: Starke U10

Auch dieses Jahr konnten die Schachfreunde aus Höhenkirchen trotz Tegernsee-Open eine dreistellige Teilnehmerzahl registrieren, wo wir mit 10 Teilnehmern einer der aktivsten Vereine waren.

Highlight dabei sicher die Altersklasse U10: Roman und Alexander R. auf dem Podest (Platz 1 und 3, Bild), sowie Per Henrik (mit starken 5 Punkten), Alexander B. und Georg waren allesamt in den Top 12 der größten Altersklasse zu finden.

Etwas im Pech diesmal Siri (U12), die punktgleich mit dem Zweiten auf dem vierten Platz landete; 5 Punkte, dazu die ersten Drei als Gegner, kann man aber wohl kaum als Misserfolg bezeichnen ... mit unseren U10 und U12-Spielern werden wir in Zukunft noch viel Freude haben, dazu braucht es keine hellseherischen Qualitäten. Vielleicht ja schon bei den anstehenden Münchner Einzelmeisterschaften, wenn nicht dann eben etwas später.(rk)

21.10.2018 - Landesliga Süd: Tarrasch siegt 4,5-3,5 in Kriegshaber

Ein wildes Hauen und Stechen, so könnte man die 1. Runde unseres Flagschiffes bei den Fuggerstädtern charakterisieren, denn nur eine Partie endete remis und nicht weniger als 5 Partien kippten teilweise oder ganz in die eine oder andere Richtung. Nach knapp 6 Stunden war es beim Stand von 3,5-3,5 Neuzugang Jürgen vorbehalten, in bereits vorteilhafter Endspielstellung ein Zeitnotgeschenk seines Gegners (Springergabel übersehen) zum Mannschaftssieg umzumünzen. (rk)

14.10.2018 - Tarrasch Ergebnisdienst: Senioren und Jugend auf Erfolgskurs

Die Saison ist noch jung, dennoch gab es schon jede Menge Berichtenswertes

++ Bereits Ende August/Anfang September wurde der Münchner Seniorenmeister gesucht, den Titel holte mit Boris Miscevicer ein alter Bekannter. Vize wurde ein Tarraschianer: Jürgen Rennenkampff wurde nur durch die Wertung vom Erstplatzierten getrennt Zweiter. Herzlichen Glückwunsch! ++

++ Beim OIS in München zeigte unser Ehrenvorsitzender Alfred Schattmann im B-Turnier, dass er noch immer eine scharfe Klinge führen kann: Mit sieben Punkten errang auch er Rang 2. Im A-Turnier gelang Artur Schelle mit 6 Punkten der Sprung in die Top 10. ++

++ Ebenfalls bereits fest steht der neue Klubmeister im Schnellschach: Neuzugang Jürgen Steinheimer führte sich gleich in beeindruckender Manier ein und gewann das gut besetzte Turnier mit 6/7 Punkten. ++

++ Beim Schnellturnier in Dachau, das als großes Turnier zur Münchner Schnellschach-Kombi zählt, waren acht unserer Spieler am Start und stellten damit ein Viertel des gesamten Feldes. Mit Manfred (Platz 4, 6,5/9 Punkte) und Robert (Platz 8/ 5,5 P) gelang zwei Spielern der Sprung unter die ersten Zehn. ++

++ Jugend: Beim ersten rege besuchten Moosacher Jugendopen (139 Tn) fand sich über ein Dutzend Tarrasch-Spieler ein. Die beste Einzelplatzierung erreichte Kathi mit Rang 3 in der U18, gefolgt von Victor auf Rang 4. In der U10 ein beachtenswertes Mannschaftsergebnis, auf den Plätzen 5-8 lagen Tarrasch-Spieler mit jeweils 5 Punkten. ++

++ Jugendschach: Im ersten Teamwettbewerb des Jahres auf Münchner Ebene wurde am 13.10. die erste Vorrundengruppe bei uns im ASZ ausgetragen. Daniel, Siri, Anton, Pierre und Roman gaben gegen die drei anderen Teams nur 2 Brettpunkte (von 12 möglichen) ab und qualifizierten sich souverän für die Endrunde im Dezember. ++ (rk)

05.10.2018 - Neue Jugendtrainingsgruppe gestartet

Um die schachliche Ausbildung weiter zu entwickeln, gibt es seit heute die Trainingsgruppe 3 unter der Leitung unseres neuen Trainers Vincent Rost, der bereits erfolgreich an der Schachakademie München unterrichtet. Zielgruppe sind die Kinder, die neben der Fortgeschrittenen-Gruppe fleißig Turnier gespielt und daher ein entsprechendes Niveau erreicht haben. Insgesamt haben sich sieben Teilnehmer für das Angebot entschieden. ++ (rk)

21.09.2018 - Ordentliche Mitgliederversammlung SK Tarrasch-1945 München: Neuer Vorstand gewählt

Am Freitag, den 21.09.2019, wurde unsere Jahresmitgliederversammlung abgehalten. 

Rainer Hutt wurde als neuer 1. Vorsitzender gewählt, Bernhard Bombe wurde im Amt als 2. Vorsitzender bestätigt und das Amt des Finanzverwalters hat Stefan Trinkl übernommen.

Der Antrag zur Satzungsänderung aufgrund der DSGVO wurde angenommen; ebenso der Antrag in der Klubmeisterschaft wieder einen Auf- und Abstiegsregelung einzuführen. Die Regeländerung tritt mit der kommenden Klubmeisterschft in Kraft.

Um die immer umfangreicheren Aktivitäten auch künftig nachhaltig finanzieren zu können, hat der 1. Vorsitzende zu Spenden aufgerufen.
(rhu)

16.09.18 - Bayerische Rapid Meisterschaft: Platz 3 für Tarrasch zum Saisonauftakt

Mit unserem Spitzenbrett Andrei, haben es Manfred, Sebastian, Markus und Thomas heute in Kehlheim aufs Stockerl geschafft: Punktgleich mit dem Zweitplatzierten ist Tarrasch München auf Platz drei gespurtet und musste nur nach Brettpunkten den Gröbenzellern Platz 2 überlassen. Andrei ebnete dabei mit 6,5/7 am ersten Brett den Weg für das tolle Ergebnis. Gewonnen hat der FC Bayern, der auch an Platz 1 in der Setzliste lag (ml).

10.09.18 - Saisonstart: Masterclass mit GM Maksimenko am Freitag, 14.09. um 19:30 Uhr

Jetzt geht's wieder los bei Tarrasch, und das gleich mit einem echten Highlight: Unser Brett 1 und Spielertrainer GM Maksimenko lädt zu einer Reise in die Schachwelt ein, auf seine bekannt humorvolle und geistreiche Art. Ein echter Leckerbissen, recht viel schöner kann man eigentlich kaum in die Saison starten. Also dann bis Freitag! (rk)

17.07.18 - Jugendtermine 2018/19

Die meisten Termine in der kommenden Saison stehen bereits fest und sind nachfolgender Datei zu finden: Jugendtermine Saison 2018/19

Für die meisten Jugendlichen ist nur die Spalte "München" und "Spieltermine BSJ" (Bayerische Schachjugend) von Bedeutung. Sofern Interesse da ist, spielen wir bei allen Mannschaftswettbewerben mit ("MM"). Wichtig sind auch noch die Münchner Einzelmeisterschaften, die diesmal en bloc Anfang November stattfinden, sowie die RAPID-Turniere der BSJ. Die DWZ-Pokalturniere sind allerdings noch nicht aufgeführt. (rk)

14.07.18 - Bayerische U12-Mannschaftsmeisterschaften: Am Ende Platz 3

Mit einem unter dem Strich sehr guten 3. Platz von ursprünglich 26 Teams hat unser U12-Team die Saison beim Finale in Fürth abgeschlossen. Nach dem letztjährigen Titel war damit zu Beginn der Saison keineswegs zu rechnen, zu schwer der Verlust von zwei damals tragenden Spielern. Doch die "Neuen", Siri und Anton, spielten sehr stark auf und holten auf 3 und 4 viele Punkte, wozu auch Ersatzmann Roman als Jüngster beitrug.

Vorne hatten es Daniel und Pierre gegen die bayerische Spitze natürlich schwer, schlugen sich aber durchaus wacker, auch wenn es für beide nicht ganz zu 50% reichte. Doch je 12 Partien gegen überwiegend stärkere Gegner sind natürlich sehr wichtig für die Entwicklung und dürften die beiden vorwärts bringen.

Nächste Saison werden Pierre und Siri einen weiteren Anlauf nehmen. Neben Roman stehen weitere Talente in den Startlöchern, so dass wir auch dann durchaus nicht chancenlos in den Wettbewerb gehen werden. Zum Schluss noch ein Dankeschön an die Eltern, die mit Mannschaftsführung und Fahrdiensten die ganze Geschichte erst ermöglichten.(rk)

Ergebnisse

16.06.18 - DWZ Pokalturnier Vaterstetten: Vroni und Arthur vorn

Neben unserer U12 (siehe unten) war dieses Wochenende noch ein weiteres Highlight zu verzeichnen: Bei oben stehendem Turnier brachte Vroni das seltene Kunststück fertig, in ihrer Altersklasse U10 mit voller Punktzahl (5/5) in einem gemischten Wettbewerb ganz oben zu landen. Bei den "Großen", die in Vierergruppen nach Spielstärke gestaffelt spielten, konnte darüber hinaus Arthur in seiner Gruppe mit 3 aus 3 glänzen. Insgesamt nahmen sieben Tarrasch-Jugendliche an dem Turnier teil.(rk)

Ergebnisse

16.06.18 - Bayerische U12-Mannschaftsmeisterschaften: Finale oder Unverhofft kommt oft

"Fast wie ein vorweggenommes Finale". So lautete die spontane Reaktion vor vier Wochen, als die Halbfinalauslosung bekannt wurde. Mit Vaterstetten, Süd-Ost, Tegernsee und uns bildete der Süden eine Art "Todesgruppe", wie man im Fußball sagen würde. Doch nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird, und so kam es auch diesmal, denn speziell Süd-Ost brachte seine stärksten Spieler nicht ans Brett, und auch Tegernsee fehlte der etatmäßige vierte Mann. So gelangen Daniel, Pierre, Siri und Anton gegen Süd-Ost (2,5-1,5) und Tegernsee (3-1) zwei Siege, nur gegen Vaterstetten gab es eine knappe Niederlage, da sich die ersten beiden qualifizieren war das aber kein Beinbruch. Die Punkte wurden vor allem hinten gemacht und vorne mit Remisen "aufgefüllt".

Der Finaleinzug ist noch überraschender als letztes Jahr, da das Team im Schnitt nominell doch schwächer besetzt ist. Unabhängig vom Ausgang des Finales in Fürth stehen schon jetzt viele interssante Partien zu Buche, deren Aufarbeitung die SpielerInnen nach vorne bringen wird. Und was das Ergebnis (im Juli) betrifft, so gilt wie schon vor dem Halbfinale: Mal sehen was geht ...(rk)

Ergebnisse
15.05.18 - Jugendschach: Hochsaison

Neben der U12-Runde (siehe eigener Bericht) gab es an diesem Wochenende noch zwei weitere Veranstaltungen, unsere Spieler waren auch dort aktiv:

Beim RAPID-Turnier in Garching an Himmelfahrt war unser Verein auch dieses Jahr wieder mit einer zweistelligen Teilnehmerzahl vertreten, meist in den unteren Altersklassen. Diesmal konnte keiner unserer Cracks bis zum Treppchen vordringen, doch angesichts der teilweise extrem starken Besetzung ist das auch kein Beinbruch. Am weitesten schafften es Max (U14), Roman (U10) und Alexander R. (U8) mit je 5/7, Victor wurde in der U18 mit 4,5 Punken Vierter.

Positiv festzuhalten außerdem, dass fast alle Tarrasch-Spieler die 50-Prozent-Marke halten oder knacken konnten, was allgemein für ein gutes Niveau unseres Nachwuchses spricht.(rk)

Mehr Info: http://www.schachclub-garching.de/

Noch besser lief es dann am Sonntag in Unterhaching beim DWZ-Pokal: Hier waren durch die beiden vorangegangenen Wettbewerbe am Donnerstag und Samstag sowie wegen des schönen Wetters naturgemäß nicht mehr so viele Tarraschler am Start (6), dafür gab es aber in der U10 gleich drei Spieler auf den Plätzen 2-4, darunter der kleine Alexander, der zum ersten Mal U10 spielte, und unsere Vroni, auf den Plätzen 2 und 3 (Bild). Herzlichen Glückwunsch!

Mehr Info: http://www.chessimo-pokalturniere.de/index.php/bayern/12-mai-2018-muenchen/jugendpokal-u10

13.05.18 - Bayerische U12-Mannschaftsmeisterschaften: Halbfinale!

Manchmal braucht es auch etwas Glück: Mit einem halben Brettpunkt Vorsprung auf den Drittplatzierten SK Dorfen konnte sich das U12-Team (Daniel, Pierre, Timo, Anton) gerade noch so ins Halbfinale retten.

Gegen den Favoriten Süd-Ost war in der letzten Runde mit einer Niederlage zu rechnen, also mussten die notwendigen Punkte gegen die beiden anderen Mannschaften erspielt werden. In der 1. Runde klappte dies ganz hervorragend, mit einem 4-0 gegen Kriegshaber Augsburg. Laut Begleiter Markus setzte es dann in der 2. Runde eine sehr unglückliche 1-3-Niederlage gegen Dorfen, woraufhin schon alles verloren schien. Doch das Augsburger Team, bis dahin ohne einen Brettpunkt, gewann völlig überraschend gegen Dorfen, sodass unser 1-3 gegen SüdOst in der Endabrechnung genau die richtige Brettpunktzahl für Platz 2 erbrachte.

Somit findet der Wettbewerb im Juni in Tegernsee doch noch eine Fortsetzung, wo es gegen drei starke Süd-Mannschaften geht. In dieser Altersklasse gibt es immer wieder Überraschungen, also schau'n mer mal ...(rk)

13.05.18 - Münchner MM: 37373

Ein Tippfehler in der Überschrift? Nein - die Platzierungen der Tarrasch-Mannschaften im Münchner Bezirk. Wobei sich die Frage nach dem halbvollen/halbleeren Glas stellt: Kein Team aufgestiegen, aber auch keines abgestiegen. Angesichts chronischer Personalnot kann man getrost zu "halbvoll" neigen, denn im Gegensatz zu den Vorjahren mussten immer wieder Bretter unbesetzt bleiben, nicht ganz unschuldig daran sicher auch die Spielreform mit neuen Terminen. Das ist ein hartes Brot für die Mannschaftsführer, an ihnen hat es mit Sicherheit nicht gelegen. Es bleibt die Hoffnung, dass einige Zugänge und die zunehmende Anzahl an Jugendlichen das im nächsten Jahr kompensieren kann.(rk)

29.04.18 - Bayerische U12-Mannschaftsmeisterschaften: Souveräner Auftakt

Letzte Saison war die U12 sicher das absolute Highlight der Jugendwettbewerbe: Bayerischer Meister, Platz 9 in Deutschland. Nach dem Ausscheiden von Max (jetzt U14) und Liviu-Daniel (Umzug) ist eine Wiederholung dieses Jahr natürlich nicht zu erwarten. Aber das Format (pro Runde 3 Stundenpartien gegen drei andere Vereine, zwei von Vieren kommen weiter) bringt viel Praxis für die jungen Spieler, sofern man zwei, drei Runden übersteht, und hat daher seinen festen Platz in unserem Turnierkalender.

Nachdem Runde 1 mangels Beteiligung entfallen war, musste das neue Stamm-Team mit den "Veteranen" Daniel und Pierre vorne sowie Siri und Roman gleich bis nach Ergolding reisen. Die Auslosung bescherte uns zum Auftakt gleich den Gastgeber als Gegner, der von der Papierform her gefährlichster Konkurrent schien. Unser Sieg fiel dann auch mit 2,5-1,5 knapp aus, während die nächsten Runden gegen Freising und Moosburg je 3-1 endeten. Den besten Tag erwischte dabei Siri, die an Brett 3 alle Partien gewinnen konnte.

In der nächsten Runde geht es zum haushohen Favoriten und Nachbarn SüdOst, gemeinsam mit Kriegshaber und Dorfen. Ob es auch dann für die Quali reicht, werden wir am 12. Mai sehen. (rk)

21.04.18 Bezirksjugend-Mannschaftsmeisterschaft U20: Zweimal Vierter

Unsere beiden Teams in der 1. und 2. Bezirksliga schlossen die Saison einträchtig mit 8 aus 14 möglichen Mannschaftspunkten ab und gerieten dabei zu keinem Zeitpunkt in Abstiegsgefahr, allerdings ging auch nach oben nichts. Zum Abschluss gab es für Tarrasch 2 eine knappe Niederlage und einen 3:1-Sieg, während Tarrasch 3 ein Remis und einen Sieg verbuchte.

Erfreulich dabei der Einstand von Anton, der das erste Mal für uns spielte und gleich zwei Siege am 4. Brett besteuerte. Herausragend Mannschaftskollege und Jüngster im Team, Roman, der alle sieben Partien am 3. bzw. 4. Brett gewinnen konnte. Bei Tarrasch 2 waren Salih (5,5/7) und Victor am Spitzenbrett mit 5/7 die Stützen.(rk) Mehr Info

24.03.18 - Tarrasch 1 beendet Saison auf Rang 5

Mit einem klaren 5,5-2,5-Sieg gegen unsere Süd-Nachbarn aus Unterhaching fand eine turbulente Saison ihr versöhnliches Ende. Nach Jan Jupner in der letzten Runde, konnten wir mit Fabian, unserem Internationaler Meister an Brett 3, abermals eine starke Überraschung aus dem Hut zaubern und punkten. An Brett 8 kam unser Jugendbrett Luca zum 2. Mal in dieser Saison zum Einsatz und holte mit Schwarz das zweite Remis. Ergebnisse, Tabellen

Am Ende zählte das Team mit 11-7 Punkten klar zur oberen Hälfte und hatte niemals Abstiegssorgen. Heuer gingen zu viele Kämpfe unentschieden aus, um bis zum Schluss im Rennen um den Aufstieg dabei zu sein - fünf an der Zahl.

14 Spieler kamen in der Saison 2017/18 zum Einsatz: Eifrigste Tarrasch Punktesammler waren Andrej (6,5) und der frischgebackene Klubmeister Artur (6), die neben Volker und Markus alle Partien bestritten.

In die Oberliga aufsteigen wird die zweite Mannschaft von Garching, den Weg in die Regionalliga muss Ingolstadt antreten, während Röhrnbach trotz nur 3 Punkten nochmal davonkommt, da kein Südverein aus der Oberliga absteigt. (rk, ml)

08.04.18 - Bayerische Jugend-Einzelmeisterschaften: Siri Dritte

Dieses Jahr hielten nur Siri und Veronika das Tarrasch-Fähnchen auf der mittelfränkischen Burg Wernfels hoch, einige andere Kandidaten konzentrierten sich lieber auf die Schule.

Veronika (U10w) hatte in ihrem erst 2. Turnier mit langer Bedenkzeit naturgemäß einen schweren Stand, gab aber nie auf und konnte so doch noch 2 Punkte (aus 7) erzielen. Wenn sie sich weiter so schnell entwickelt werden es nächstes Jahr sicher noch mehr. - Siri knüpfte an den Erfolg des Vorjahres an und gewann erneut Bronze. Angesichts des Wechsels in die höhere Altersklasse nicht nur eine Bestätigung, sondern noch eine Steigerung! Man sieht, Trainingsfleiß lohnt sich. (rk)
Berichte

24.03.18 - Jugendschach: Vierzehn Tarrasch Jäger mit starkem Auftritt beim RAPID in Deisenhofen

Unter neuer Rekordbeteiligung unserer Spieler in dieser Saison fand das mittlerweile fest im Turnierkalender etablierte Jugendopen im Münchner Vorort statt.

Mit Alexander (U8, 7/7) und Pierre (U10, 6,5/7) konnten gleich zwei Tarrasch Spieler ihre Altersklassen souverän gewinnen, für ersteren war es der zweite Turniersieg in Folge, siehe weiter unten auf dieser Seite.

Daniel P. wurde in der U12 Dritter, beachtlich dort aber auch Anton in seinem ersten Turnier auf Rang 7. Knapp am Podest vorbei ging es diesmal für Max in der U14 mit Platz 4. Sehr erfreulich Victor in der U18 auf Platz 6 - er ist erst seit knapp einem Jahr bei uns dabei und macht rasche Fortschritte.

Unsere beiden Mädels Siri und Katharina beendeten das Turnier in deutlich höherer Altersklasse sehr gut: Siri punktete bspw. gegen einen mehrfachen bayerischen Jugendmeister in der U14. ("Muaß ois erst g'spuit' wer'n" würde unser Schach-Orakel von Giesing, der 80-jährige Walter D., wohl dazu sagen).

Zur Freude unserer Jugendabteilung trägt das Tarrasch Stufenkonzept mit 5 Trainern auch bei den Jüngsten Früchte: Aaron, Ferdinand, Georg, Neo, Daniel A. und der erst 6jährige Basil - einige hatten zuvor am Freitag im Training "Generalprobe" mit internem Blitzturnier - schlugen sich sehr ordentlich! (ml)

Ergebnisse, Tabellen, Bericht des Ausrichters

10.03.18 - Jugendschach, U20 Landesliga Süd: Souveräner Staffelsieg

Mit so nicht erwarteten satten 13-1 Punkten beendet unser Jugend-Flaggschiff die Saison und gewinnt mit 2 Punkten Vorsprung vor den Schachfreunden aus Dorfen. Zum Abschluss gab es beim Heimspiel in der letzten Doppelrunde ein 3-1 gegen Kriegshaber sowie - in etwas schwächerer Besetzung - ein 2-2 gegen unsere Nachbarn aus Sendling.

Garanten des Erfolges ganz sicher unsere Routiniers Nico und Julia (Bild), die alle Kämpfe bestritten und dabei mit 3,5/6 bzw. 4,5/6 an den vorderen beiden Brettern eine Bank waren. (Die 7. Begegnung wurde kampflos gewonnen.)

Die restlichen Partien teilten sich diverse Spielerinnen und Spieler, wobei wir keineswegs immer in Bestbesetzung antraten, da ja eigentlich nur der Klassenerhalt das Ziel war. Doch die Ersatzspieler punkteten gleich mehrfach mit 100 Prozent, so dass am Ende dieses Super-Ergebnis herauskam.

Dank gebührt auch Ersatz-Mannschaftsführer Manfred, der zweimal bei Auswärtskämpfen die Betreuung übernahm und Mutter Silke Joebges, die die Fahrt nach Dorfen übernahm.(rk)

Ergebnisse, Tabellen

18.02.18 Jugendschach: Vier Pokale in Markt Schwaben

Beim mittlerweile traditionellen Jugend- und Amateurpokal im Münchner Süden waren diesmal 5 Tarraschianer mit von der Partie, und, was selten ist, alle konnten sehr zufrieden nach Hause fahren.

In der U8 bei den Jüngsten trug sich mit Alexander R. der Favorit in die Siegerliste ein (Bild 2, Mitte). Er nutzt das Trainingsangebot des Vereins mit GM Maksimenko und Schachpädagogin Irina seit einiger Zeit, und offensichtlich mit Erfolg.

Einen guten 5. Platz mit 3/5 errang zudem Neo in der gleichen Altersklasse. Auch in der U12 gab es einen Platz auf dem Siegertreppchen, David M. belegte mit drei Siegen und 2 Remisen Rang 2.

Aus Vereinssicht ist es besonders erfreulich, wenn immer wieder neue Kinder Erfolge erringen, bestätigt es doch den eingeschlagenen Weg eines breit angelegten Trainingsangebots.

Siri und Timon traten in einer Amateurgruppe ihrer jeweiligen DWZ-Gruppe an (vier Spieler jeder gegen jeden), beiden gelang der Gruppensieg, wobei Siri ins Stechen durfte, man will ja schließlich üben ... Allen Spielern herzlichen Glückwunsch und weiter so! (rk)
Ergebnisse, Tabellen

03.02.18 - Jugend-Einzelmeisterschaften: Veronika auf dem Stockerl

Insgesamt 13 Teilnehmer stellte Tarrasch bei den Jugend-Einzelmeisterschaften, die vor allem in den jüngeren Altersklassen zahlreich und gut besetzt waren. Diesmal sorgten die Mädchen für die Highlights. Siri wurde bereits vor zwei Wochen U12w Meisterin, jetzt sorgte Veronika in der U10w für einen weiteren Platz auf dem Treppchen, punktgleich (5/7) mit der Zweitplatzierten, und das bei der ersten Meisterschaft. Gratulation!

In den anderen Altersklassen gab es einige gute Top 10 Platzierungen, aber keine herausragenden Ergebnisse, wobei unsere stärksten Spieler ohnehin für die bayerische Ebene vorqualifiziert sind oder aufgrund von Abi heuer nicht teilnahmen.(rk)
Ergebnisse Tabellen

03.02.18 - Start der Münchner Jugend-Mannschaftsmeisterschaften

Mit erneut zwei Vierer-Teams in Liga 1 und 2 treten wir diese Saison in den Münchner U20 Spielklassen an. Zum Auftakt gab es je einen Sieg und eine Niederlage: Tarrasch 2 gelang ein nie gefährdetes 3-1 gegen Sendling 2; Victor, Juan und Salih punkteten. Tarrasch 3 verlor mit 1,5-2,5 gegen Garching 2, Roman und Siri holten einen Sieg und ein Remis. Nach den Ferien geht's weiter.(rk)

23.01.18 - Jugend-Landesliga Süd: U20-Vierer mit satten 10-0 Punkten

Diesen Samstag ging es für das Team nach Dorfen zur Doppelrunde - eigentlich, denn die Regensburger TS bekam krankheitsbedingt keine Mannschaft zustande und steht damit als erster Absteiger fest. So konnte das Team um Betreuerin Silke dann auch etwas länger schlafen. Vielleicht war dies ein Vorteil für die Nachmittagsrunde gegen den Gastgeber und direkten Rivalen um Platz 1. Mit Siegen gegen jeweils über 100 Punkte stärkere Kontrahenden legten Nico an 1 und Daniel an 3 den Grundstein für den doch überraschenden Sieg; Julia steuerte das noch erforderliche Remis bei. Anfang März findet dann im ASZ die Abschlussrunde statt, man kann aber jetzt schon von einer sehr gelungenen Saison sprechen.(rk)

16.01.18 - Münchner Jugend-EM: Siri erneut Mädchenmeisterin

Während einige Altersklassen noch eine Runde zu absolvieren haben, sind andere bereits fertig, so auch die Mädchen U12, bei denen sich Siri diesmal anstrengen musste, um nach ihrem letzten U10-Titel auch hier ganz vorn zu landen. Das Viererfeld bestritt eine Vor- und eine Rückrunde. Kurioses Ergebnis: Drei Spielerinnen besiegten sich jeweils untereinander und gewannen beide Male gegen die Vierte. So musste ein Stichkampf mit Blitzpartien entscheiden, den Siri gegen ihre beiden Garchinger Konkurrentinnen siegreich gestaltete. Gleich zum Jahresanfang also ein Titel - ein gutes Omen?(rk)

Artikel des Spieljahres 2017 - 2018