Warnung!

Sie haben Javascript deaktiviert. Deshalb können Sie unsere Navigationsleiste nicht nutzen. Aus Aufwandsgründen können wir leider eine alternative Navigation ohne Javascript zur Zeit nicht anbieten. Wir empfehlen deshalb, javascript zu aktivieren.

DerVerein wird gefördert durch die
Landeshauptstadt München

Tarrasch aktuell

21.09.2018 - Ordentliche Mitgliederversammlung SK Tarrasch-1945 München: Neuer Vorstand gewählt

Am Freitag, den 21.09.2019, wurde unsere Jahresmitgliederversammlung abgehalten. 

Rainer Hutt wurde als neuer 1. Vorsitzender gewählt, Bernhard Bombe wurde im Amt als 2. Vorsitzender bestätigt und das Amt des Finanzverwalters hat Stefan Trinkl übernommen.

Der Antrag zur Satzungsänderung aufgrund der DSGVO wurde angenommen; ebenso der Antrag in der Klubmeisterschaft wieder einen Auf- und Abstiegsregelung einzuführen. Die Regeländerung tritt mit der kommenden Klubmeisterschft in Kraft.

Um die immer umfangreicheren Aktivitäten auch künftig nachhaltig finanzieren zu können, hat der 1. Vorsitzende zu Spenden aufgerufen.
(rhu)

16.09.18 Bayrischen Rapid Meisterschaft: Platz 3 für Tarrasch zum Saisonauftakt

Mit unserem Spitzenbrett Andrei, haben es Manfred, Sebastian, Markus und Thomas heute in Kehlheim aufs Stockerl geschafft: Punktgleich mit dem Zweitplatzierten ist Tarrasch München auf Platz drei gespurtet und musste nur nach Brettpunkten den Gröbenzellern Platz 2 überlassen. Andrei ebnete dabei mit 6,5/7 am ersten Brett den Weg für das tolle Ergebnis. Gewonnen hat der FC Bayern, der auch an Platz 1 in der Setzliste lag (ml).

10.09.18 Saisonstart: Masterclass mit GM Maksimenko am Freitag, 14.09. um 19:30 Uhr

Jetzt geht's wieder los bei Tarrasch, und das gleich mit einem echten Highlight: Unser Brett 1 und Spielertrainer GM Maksimenko lädt zu einer Reise in die Schachwelt ein, auf seine bekannt humorvolle und geistreiche Art. Ein echter Leckerbissen, recht viel schöner kann man eigentlich kaum in die Saison starten. Also dann bis Freitag! (rk)

17.07.18 Jugendtermine 2018/19

Die meisten Termine in der kommenden Saison stehen bereits fest und sind nachfolgender Datei zu finden: Jugendtermine Saison 2018/19

Für die meisten Jugendlichen ist nur die Spalte "München" und "Spieltermine BSJ" (Bayerische Schachjugend) von Bedeutung. Sofern Interesse da ist, spielen wir bei allen Mannschaftswettbewerben mit ("MM"). Wichtig sind auch noch die Münchner Einzelmeisterschaften, die diesmal en bloc Anfang November stattfinden, sowie die RAPID-Turniere der BSJ. Die DWZ-Pokalturniere sind allerdings noch nicht aufgeführt. (rk)

14.07.18 Bayerische U12-Mannschaftsmeisterschaften: Am Ende Platz 3

Mit einem unter dem Strich sehr guten 3. Platz von ursprünglich 26 Teams hat unser U12-Team die Saison beim Finale in Fürth abgeschlossen. Nach dem letztjährigen Titel war damit zu Beginn der Saison keineswegs zu rechnen, zu schwer der Verlust von zwei damals tragenden Spielern. Doch die "Neuen", Siri und Anton, spielten sehr stark auf und holten auf 3 und 4 viele Punkte, wozu auch Ersatzmann Roman als Jüngster beitrug.

Vorne hatten es Daniel und Pierre gegen die bayerische Spitze natürlich schwer, schlugen sich aber durchaus wacker, auch wenn es für beide nicht ganz zu 50% reichte. Doch je 12 Partien gegen überwiegend stärkere Gegner sind natürlich sehr wichtig für die Entwicklung und dürften die beiden vorwärts bringen.

Nächste Saison werden Pierre und Siri einen weiteren Anlauf nehmen. Neben Roman stehen weitere Talente in den Startlöchern, so dass wir auch dann durchaus nicht chancenlos in den Wettbewerb gehen werden. Zum Schluss noch ein Dankeschön an die Eltern, die mit Mannschaftsführung und Fahrdiensten die ganze Geschichte erst ermöglichten.(rk)

Ergebnisse

16.06.18 DWZ Pokalturnier Vaterstetten: Vroni und Arthur vorn

Neben unserer U12 (siehe unten) war dieses Wochenende noch ein weiteres Highlight zu verzeichnen: Bei oben stehendem Turnier brachte Vroni das seltene Kunststück fertig, in ihrer Altersklasse U10 mit voller Punktzahl (5/5) in einem gemischten Wettbewerb ganz oben zu landen. Bei den "Großen", die in Vierergruppen nach Spielstärke gestaffelt spielten, konnte darüber hinaus Arthur in seiner Gruppe mit 3 aus 3 glänzen. Insgesamt nahmen sieben Tarrasch-Jugendliche an dem Turnier teil.(rk)

Ergebnisse

16.06.18 Bayerische U12-Mannschaftsmeisterschaften: Finale oder Unverhofft kommt oft

"Fast wie ein vorweggenommes Finale". So lautete die spontane Reaktion vor vier Wochen, als die Halbfinalauslosung bekannt wurde. Mit Vaterstetten, Süd-Ost, Tegernsee und uns bildete der Süden eine Art "Todesgruppe", wie man im Fußball sagen würde. Doch nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird, und so kam es auch diesmal, denn speziell Süd-Ost brachte seine stärksten Spieler nicht ans Brett, und auch Tegernsee fehlte der etatmäßige vierte Mann. So gelangen Daniel, Pierre, Siri und Anton gegen Süd-Ost (2,5-1,5) und Tegernsee (3-1) zwei Siege, nur gegen Vaterstetten gab es eine knappe Niederlage, da sich die ersten beiden qualifizieren war das aber kein Beinbruch. Die Punkte wurden vor allem hinten gemacht und vorne mit Remisen "aufgefüllt".

Der Finaleinzug ist noch überraschender als letztes Jahr, da das Team im Schnitt nominell doch schwächer besetzt ist. Unabhängig vom Ausgang des Finales in Fürth stehen schon jetzt viele interssante Partien zu Buche, deren Aufarbeitung die SpielerInnen nach vorne bringen wird. Und was das Ergebnis (im Juli) betrifft, so gilt wie schon vor dem Halbfinale: Mal sehen was geht ...(rk)

Ergebnisse

15.05.18 Jugendschach: Hochsaison

Neben der U12-Runde (siehe eigener Bericht) gab es an diesem Wochenende noch zwei weitere Veranstaltungen, unsere Spieler waren auch dort aktiv:

Beim RAPID-Turnier in Garching an Himmelfahrt war unser Verein auch dieses Jahr wieder mit einer zweistelligen Teilnehmerzahl vertreten, meist in den unteren Altersklassen. Diesmal konnte keiner unserer Cracks bis zum Treppchen vordringen, doch angesichts der teilweise extrem starken Besetzung ist das auch kein Beinbruch. Am weitesten schafften es Max (U14), Roman (U10) und Alexander R. (U8) mit je 5/7, Victor wurde in der U18 mit 4,5 Punken Vierter.

Positiv festzuhalten außerdem, dass fast alle Tarrasch-Spieler die 50-Prozent-Marke halten oder knacken konnten, was allgemein für ein gutes Niveau unseres Nachwuchses spricht.(rk)

Mehr Info: http://www.schachclub-garching.de/

Noch besser lief es dann am Sonntag in Unterhaching beim DWZ-Pokal: Hier waren durch die beiden vorangegangenen Wettbewerbe am Donnerstag und Samstag sowie wegen des schönen Wetters naturgemäß nicht mehr so viele Tarraschler am Start (6), dafür gab es aber in der U10 gleich drei Spieler auf den Plätzen 2-4, darunter der kleine Alexander, der zum ersten Mal U10 spielte, und unsere Vroni, auf den Plätzen 2 und 3 (Bild). Herzlichen Glückwunsch!

Mehr Info: http://www.chessimo-pokalturniere.de/index.php/bayern/12-mai-2018-muenchen/jugendpokal-u10

13.05.18 Bayerische U12-Mannschaftsmeisterschaften: Halbfinale!

Manchmal braucht es auch etwas Glück: Mit einem halben Brettpunkt Vorsprung auf den Drittplatzierten SK Dorfen konnte sich das U12-Team (Daniel, Pierre, Timo, Anton) gerade noch so ins Halbfinale retten.

Gegen den Favoriten Süd-Ost war in der letzten Runde mit einer Niederlage zu rechnen, also mussten die notwendigen Punkte gegen die beiden anderen Mannschaften erspielt werden. In der 1. Runde klappte dies ganz hervorragend, mit einem 4-0 gegen Kriegshaber Augsburg. Laut Begleiter Markus setzte es dann in der 2. Runde eine sehr unglückliche 1-3-Niederlage gegen Dorfen, woraufhin schon alles verloren schien. Doch das Augsburger Team, bis dahin ohne einen Brettpunkt, gewann völlig überraschend gegen Dorfen, sodass unser 1-3 gegen SüdOst in der Endabrechnung genau die richtige Brettpunktzahl für Platz 2 erbrachte.

Somit findet der Wettbewerb im Juni in Tegernsee doch noch eine Fortsetzung, wo es gegen drei starke Süd-Mannschaften geht. In dieser Altersklasse gibt es immer wieder Überraschungen, also schau'n mer mal ...(rk)

13.05.18 Münchner MM: 37373

Ein Tippfehler in der Überschrift? Nein - die Platzierungen der Tarrasch-Mannschaften im Münchner Bezirk. Wobei sich die Frage nach dem halbvollen/halbleeren Glas stellt: Kein Team aufgestiegen, aber auch keines abgestiegen. Angesichts chronischer Personalnot kann man getrost zu "halbvoll" neigen, denn im Gegensatz zu den Vorjahren mussten immer wieder Bretter unbesetzt bleiben, nicht ganz unschuldig daran sicher auch die Spielreform mit neuen Terminen. Das ist ein hartes Brot für die Mannschaftsführer, an ihnen hat es mit Sicherheit nicht gelegen. Es bleibt die Hoffnung, dass einige Zugänge und die zunehmende Anzahl an Jugendlichen das im nächsten Jahr kompensieren kann.(rk)

29.04.18 Bayerische U12-Mannschaftsmeisterschaften: Souveräner Auftakt

Letzte Saison war die U12 sicher das absolute Highlight der Jugendwettbewerbe: Bayerischer Meister, Platz 9 in Deutschland. Nach dem Ausscheiden von Max (jetzt U14) und Liviu-Daniel (Umzug) ist eine Wiederholung dieses Jahr natürlich nicht zu erwarten. Aber das Format (pro Runde 3 Stundenpartien gegen drei andere Vereine, zwei von Vieren kommen weiter) bringt viel Praxis für die jungen Spieler, sofern man zwei, drei Runden übersteht, und hat daher seinen festen Platz in unserem Turnierkalender.

Nachdem Runde 1 mangels Beteiligung entfallen war, musste das neue Stamm-Team mit den "Veteranen" Daniel und Pierre vorne sowie Siri und Roman gleich bis nach Ergolding reisen. Die Auslosung bescherte uns zum Auftakt gleich den Gastgeber als Gegner, der von der Papierform her gefährlichster Konkurrent schien. Unser Sieg fiel dann auch mit 2,5-1,5 knapp aus, während die nächsten Runden gegen Freising und Moosburg je 3-1 endeten. Den besten Tag erwischte dabei Siri, die an Brett 3 alle Partien gewinnen konnte.

In der nächsten Runde geht es zum haushohen Favoriten und Nachbarn SüdOst, gemeinsam mit Kriegshaber und Dorfen. Ob es auch dann für die Quali reicht, werden wir am 12. Mai sehen. (rk)

21.04.18 Bezirksjugend-Mannschaftsmeisterschaft U20: Zweimal Vierter

Unsere beiden Teams in der 1. und 2. Bezirksliga schlossen die Saison einträchtig mit 8 aus 14 möglichen Mannschaftspunkten ab und gerieten dabei zu keinem Zeitpunkt in Abstiegsgefahr, allerdings ging auch nach oben nichts. Zum Abschluss gab es für Tarrasch 2 eine knappe Niederlage und einen 3:1-Sieg, während Tarrasch 3 ein Remis und einen Sieg verbuchte.

Erfreulich dabei der Einstand von Anton, der das erste Mal für uns spielte und gleich zwei Siege am 4. Brett besteuerte. Herausragend Mannschaftskollege und Jüngster im Team, Roman, der alle sieben Partien am 3. bzw. 4. Brett gewinnen konnte. Bei Tarrasch 2 waren Salih (5,5/7) und Victor am Spitzenbrett mit 5/7 die Stützen.(rk) Mehr Info

24.03.18 Tarrasch 1 beendet Saison auf Rang 5

Mit einem klaren 5,5-2,5-Sieg gegen unsere Süd-Nachbarn aus Unterhaching fand eine turbulente Saison ihr versöhnliches Ende. Nach Jan Jupner in der letzten Runde, konnten wir mit Fabian, unserem Internationaler Meister an Brett 3, abermals eine starke Überraschung aus dem Hut zaubern und punkten. An Brett 8 kam unser Jugendbrett Luca zum 2. Mal in dieser Saison zum Einsatz und holte mit Schwarz das zweite Remis. Ergebnisse, Tabellen

Am Ende zählte das Team mit 11-7 Punkten klar zur oberen Hälfte und hatte niemals Abstiegssorgen. Heuer gingen zu viele Kämpfe unentschieden aus, um bis zum Schluss im Rennen um den Aufstieg dabei zu sein - fünf an der Zahl.

14 Spieler kamen in der Saison 2017/18 zum Einsatz: Eifrigste Tarrasch Punktesammler waren Andrej (6,5) und der frischgebackene Klubmeister Artur (6), die neben Volker und Markus alle Partien bestritten.

In die Oberliga aufsteigen wird die zweite Mannschaft von Garching, den Weg in die Regionalliga muss Ingolstadt antreten, während Röhrnbach trotz nur 3 Punkten nochmal davonkommt, da kein Südverein aus der Oberliga absteigt. (rk, ml)

08.04.18 Bayerische Jugend-Einzelmeisterschaften: Siri Dritte

Dieses Jahr hielten nur Siri und Veronika das Tarrasch-Fähnchen auf der mittelfränkischen Burg Wernfels hoch, einige andere Kandidaten konzentrierten sich lieber auf die Schule.

Veronika (U10w) hatte in ihrem erst 2. Turnier mit langer Bedenkzeit naturgemäß einen schweren Stand, gab aber nie auf und konnte so doch noch 2 Punkte (aus 7) erzielen. Wenn sie sich weiter so schnell entwickelt werden es nächstes Jahr sicher noch mehr. - Siri knüpfte an den Erfolg des Vorjahres an und gewann erneut Bronze. Angesichts des Wechsels in die höhere Altersklasse nicht nur eine Bestätigung, sondern noch eine Steigerung! Man sieht, Trainingsfleiß lohnt sich. (rk)
Berichte

24.03.18 Jugendschach: Vierzehn Tarrasch Jäger mit starkem Auftritt beim RAPID in Deisenhofen

Unter neuer Rekordbeteiligung unserer Spieler in dieser Saison fand das mittlerweile fest im Turnierkalender etablierte Jugendopen im Münchner Vorort statt.

Mit Alexander (U8, 7/7) und Pierre (U10, 6,5/7) konnten gleich zwei Tarrasch Spieler ihre Altersklassen souverän gewinnen, für ersteren war es der zweite Turniersieg in Folge, siehe weiter unten auf dieser Seite.

Daniel P. wurde in der U12 Dritter, beachtlich dort aber auch Anton in seinem ersten Turnier auf Rang 7. Knapp am Podest vorbei ging es diesmal für Max in der U14 mit Platz 4. Sehr erfreulich Victor in der U18 auf Platz 6 - er ist erst seit knapp einem Jahr bei uns dabei und macht rasche Fortschritte.

Unsere beiden Mädels Siri und Katharina beendeten das Turnier in deutlich höherer Altersklasse sehr gut: Siri punktete bspw. gegen einen mehrfachen bayerischen Jugendmeister in der U14. ("Muaß ois erst g'spuit' wer'n" würde unser Schach-Orakel von Giesing, der 80-jährige Walter D., wohl dazu sagen).

Zur Freude unserer Jugendabteilung trägt das Tarrasch Stufenkonzept mit 5 Trainern auch bei den Jüngsten Früchte: Aaron, Ferdinand, Georg, Neo, Daniel A. und der erst 6jährige Basil - einige hatten zuvor am Freitag im Training "Generalprobe" mit internem Blitzturnier - schlugen sich sehr ordentlich! (ml)

Ergebnisse, Tabellen, Bericht des Ausrichters

10.03.18 Jugendschach, U20 Landesliga Süd: Souveräner Staffelsieg

Mit so nicht erwarteten satten 13-1 Punkten beendet unser Jugend-Flaggschiff die Saison und gewinnt mit 2 Punkten Vorsprung vor den Schachfreunden aus Dorfen. Zum Abschluss gab es beim Heimspiel in der letzten Doppelrunde ein 3-1 gegen Kriegshaber sowie - in etwas schwächerer Besetzung - ein 2-2 gegen unsere Nachbarn aus Sendling.

Garanten des Erfolges ganz sicher unsere Routiniers Nico und Julia (Bild), die alle Kämpfe bestritten und dabei mit 3,5/6 bzw. 4,5/6 an den vorderen beiden Brettern eine Bank waren. (Die 7. Begegnung wurde kampflos gewonnen.)

Die restlichen Partien teilten sich diverse Spielerinnen und Spieler, wobei wir keineswegs immer in Bestbesetzung antraten, da ja eigentlich nur der Klassenerhalt das Ziel war. Doch die Ersatzspieler punkteten gleich mehrfach mit 100 Prozent, so dass am Ende dieses Super-Ergebnis herauskam.

Dank gebührt auch Ersatz-Mannschaftsführer Manfred, der zweimal bei Auswärtskämpfen die Betreuung übernahm und Mutter Silke Joebges, die die Fahrt nach Dorfen übernahm.(rk)

Ergebnisse, Tabellen

18.02.18 Jugendschach: Vier Pokale in Markt Schwaben

Beim mittlerweile traditionellen Jugend- und Amateurpokal im Münchner Süden waren diesmal 5 Tarraschianer mit von der Partie, und, was selten ist, alle konnten sehr zufrieden nach Hause fahren.

In der U8 bei den Jüngsten trug sich mit Alexander R. der Favorit in die Siegerliste ein (Bild 2, Mitte). Er nutzt das Trainingsangebot des Vereins mit GM Maksimenko und Schachpädagogin Irina seit einiger Zeit, und offensichtlich mit Erfolg.

Einen guten 5. Platz mit 3/5 errang zudem Neo in der gleichen Altersklasse. Auch in der U12 gab es einen Platz auf dem Siegertreppchen, David M. belegte mit drei Siegen und 2 Remisen Rang 2.

Aus Vereinssicht ist es besonders erfreulich, wenn immer wieder neue Kinder Erfolge erringen, bestätigt es doch den eingeschlagenen Weg eines breit angelegten Trainingsangebots.

Siri und Timon traten in einer Amateurgruppe ihrer jeweiligen DWZ-Gruppe an (vier Spieler jeder gegen jeden), beiden gelang der Gruppensieg, wobei Siri ins Stechen durfte, man will ja schließlich üben ... Allen Spielern herzlichen Glückwunsch und weiter so! (rk)
Ergebnisse, Tabellen

03.02.18 Jugend-Einzelmeisterschaften: Veronika auf dem Stockerl

Insgesamt 13 Teilnehmer stellte Tarrasch bei den Jugend-Einzelmeisterschaften, die vor allem in den jüngeren Altersklassen zahlreich und gut besetzt waren. Diesmal sorgten die Mädchen für die Highlights. Siri wurde bereits vor zwei Wochen U12w Meisterin, jetzt sorgte Veronika in der U10w für einen weiteren Platz auf dem Treppchen, punktgleich (5/7) mit der Zweitplatzierten, und das bei der ersten Meisterschaft. Gratulation!

In den anderen Altersklassen gab es einige gute Top 10 Platzierungen, aber keine herausragenden Ergebnisse, wobei unsere stärksten Spieler ohnehin für die bayerische Ebene vorqualifiziert sind oder aufgrund von Abi heuer nicht teilnahmen.(rk)
Ergebnisse Tabellen

03.02.18 Start der Münchner Jugend-Mannschaftsmeisterschaften

Mit erneut zwei Vierer-Teams in Liga 1 und 2 treten wir diese Saison in den Münchner U20 Spielklassen an. Zum Auftakt gab es je einen Sieg und eine Niederlage: Tarrasch 2 gelang ein nie gefährdetes 3-1 gegen Sendling 2; Victor, Juan und Salih punkteten. Tarrasch 3 verlor mit 1,5-2,5 gegen Garching 2, Roman und Siri holten einen Sieg und ein Remis. Nach den Ferien geht's weiter.(rk)

23.01.18 Jugend-Landesliga Süd: U20-Vierer mit satten 10-0 Punkten

Diesen Samstag ging es für das Team nach Dorfen zur Doppelrunde - eigentlich, denn die Regensburger TS bekam krankheitsbedingt keine Mannschaft zustande und steht damit als erster Absteiger fest. So konnte das Team um Betreuerin Silke dann auch etwas länger schlafen. Vielleicht war dies ein Vorteil für die Nachmittagsrunde gegen den Gastgeber und direkten Rivalen um Platz 1. Mit Siegen gegen jeweils über 100 Punkte stärkere Kontrahenden legten Nico an 1 und Daniel an 3 den Grundstein für den doch überraschenden Sieg; Julia steuerte das noch erforderliche Remis bei. Anfang März findet dann im ASZ die Abschlussrunde statt, man kann aber jetzt schon von einer sehr gelungenen Saison sprechen.(rk)

16.01.18 Münchner Jugend-EM: Siri erneut Mädchenmeisterin

Während einige Altersklassen noch eine Runde zu absolvieren haben, sind andere bereits fertig, so auch die Mädchen U12, bei denen sich Siri diesmal anstrengen musste, um nach ihrem letzten U10-Titel auch hier ganz vorn zu landen. Das Viererfeld bestritt eine Vor- und eine Rückrunde. Kurioses Ergebnis: Drei Spielerinnen besiegten sich jeweils untereinander und gewannen beide Male gegen die Vierte. So musste ein Stichkampf mit Blitzpartien entscheiden, den Siri gegen ihre beiden Garchinger Konkurrentinnen siegreich gestaltete. Gleich zum Jahresanfang also ein Titel - ein gutes Omen?(rk)

Artikel des Spieljahres 2017 - 2018