Warnung!

Sie haben Javascript deaktiviert. Deshalb können Sie unsere Navigationsleiste nicht nutzen. Aus Aufwandsgründen können wir leider eine alternative Navigation ohne Javascript zur Zeit nicht anbieten. Wir empfehlen deshalb, javascript zu aktivieren.

Der Verein wird gefördert durch die
Landeshauptstadt München

Tarrasch aktuell

23.07. Wichtige Terminänderungen im August und September

Für August und September ergeben sich folgende wichtige Terminänderungen im Spielplan: Das Spiellokal bleibt in den gesamten Sommerferien geschlossen. Die Schnellschach Klubmeisterschaft wurde auf den 16.9. verlegt. Der Terminplan auf der Homepage wurde bereits entsprechend geändert, sodass ihr die Termine -> dort nachlesen könnt. (rhu)

31.07.2016 Tarrasch-Sommerpokal 2016: Artur Schelle siegt souverän


Mit 5,5 Punkten aus 6 Runden gewann Artur Schelle (SK Tarrasch) das diesjährige Sommerturnier.
Es folgten 6 Spieler mit je 4,5 Punkten, so dass die Feinwertung über die Platzierungen entschied.
Den 2. Platz erreichte Patrick Roth (SC Pasing). Dritter wurde Arvind Gupta (MSC) vor Markus Lipinsky (SK Tarrasch).

Die Ratingpreise gingen an Thomas Beckers (DWZ U2000), Alfred Schattmann (DWZ U1800) und Christian Hartmann (DWZ U1600). Bester Jugendspieler wurde Luca Herrmann. (ek)
Mehr Info

23.07. Tarrasch Sommerturnier von Terroranschlag betroffen

Gestern fand leider der schreckliche Terroranschlag im OEZ statt. Da der gesamte öffentliche Verkehr eingestellt wurde, konnten viele Teilnehmer (ca. 60%) an unserem Sommerturnier das Spiellokal nicht erreichen. Um niemanden zu benachteiligen, hat die Spielleitung beschlossen, die ausgefallenen Spiele der 6. Runde am kommenden Freitag, 29.7. (eigentlich 7. Runde) nachzuspielen und das Sommerturnier nach diesen 6 Runden zu beenden. (rhu)

24.07.16 Max Bayerischer Vizemeister in U12 Blitz, Daniel 8ter

Aus Kelheim erreicht uns der nachstehende Bericht unseres erfolgreichen Teilnehmers Max, dem wir ganz herzlich zu 16,5/18(!) gratulieren.
Auch Daniels Leistung nötigt allen Respekt ab, immerhin ist er noch in der U10 spielberechtigt.

"Nachdem Daniel als Münchener Vizemeister bereits qualifiziert war habe ich einen Freiplatz bekommen.

Es lief ganz gut für  uns beide. Nachdem 5 Runden vor Schluss Daniel (als Einziger) einen Sieg gegen Sebastian Astner errungen hat, lag ich mit einem halben Punkt Vorsprung  auf Rang 1. Im direkten Duell habe ich leider gegen Sebastian verloren und wurde doch nur Zweiter.

Nach 19 anstrengenden Runden stand der Endstand fest - mit  16,5 Punkten reichte es für den komfortablen zweiten Platz und Daniel mit 11 Punkten wurde Achter.(mp)".
Alle Ergebnisse

02.07. Jede Menge (Jugend)-Wettbewerbe mit Tarrasch-Beteiligug

Aufgrund der Menge der Veranstaltungen verlinken wir diesmal auf die Sites der Veranstalter:

U16-MM: Luca, Sofie, Nico und Julia im bayerischen Finale/ Tarrasch zum vierten Mal in Folge qualifiziert
Rapid Ergolding mit sehr guten Ergebnissen in U10 und U12, Sofie beste in der U25w
Chessimo-Pokal: Highlight in der U10, Pierre gewinnt! weitere Tarrasch-Spieler in den anderen Wettbewerben
Mädchen-Schach: Die fabelhaften Tarrasch Feen (U10) Vize in Vaterstetten (rk)

12.06.16 Jugendopen Regensburg: Max Vize in der U12, ebenso in der Gesamtwertung

Die üblichen Tarrasch verdächtigen Max, Pierre und Ferdinand haben am Samstag den 11.06.16 beim Rapidturnier in Regensburg mitgespielt. In der Altersklasse U 8 knackte Ferdinand erstmals die 50 Prozent Marke und belegte mit 4 Punkten den 10 Platz. In der (für ihn höheren) Altersklasse U10 wurde Piere mit ebenfalls 4 Punkten Achter. Max kämpfte sich in der Altersklasse U12 bis auf Brett 1 durch und hielt sich dort wacker bis zum Turnierende. Am Ende hat enur ein halber Punkt zum Turniersieg gefehlt. So belegte Max den Platz 2 und erreichte auch den zweiten Platz in der Rapid Gesamtwertung (mp)

05.06.16 Blitzklubmeisterschaft 2016 -- Manfred Herich siegt souverän

Letzten Freitag ging die diesjährige Blitzklubmeisterschaft zu Ende.
Bereits nach dem 3. Turnier stand der neue (alte) Blitzklubmeister fest.(ek)
Mehr Info

04.06. U12-Mannschaftsmeisterschaft: Aus im Viertelfinale

Als Ausrichter wurden wir mit Augsburg, Tegernsee und Ergolding zusammengelost. Beim Blick auf die DWZ war allen klar, dass das eine äußerst schwierige Gruppe werden würde, die Teams der Ober- und Niederbayern gehören zu den stärksten Bayerns. Und so kam es dann auch: Max, Daniel, Alessandro und Pierre (ab Runde 2 Benny) gaben ihr Bestes, konnten aber leider - wenn auch in dieser Höhe teilweise unverdient -zwei glatte 0-4 nicht vermeiden und waren danach schon ausgeschieden.

In der letzten Runde gegen Augsburg wurde dann Schadensbegrenzung betrieben und mit einem knappen 2,5-1,5 Sieg wenigstens die Rote Laterne in der Gruppe vermieden. So bleibt die Hoffnung aufs nächste Jahr, wo wir weiter in derselben Besetzung spielen können, und vielleicht auch etwas mehr Losglück haben. (rk).

01.06.16 Jugendschach: Pfingstturniere Zusammenfassung

Nicht nur die Deutschen Meisterschaften, auch andere Turniere wurden von unserer Jugend besucht.

Daniel und Alessandro traten zum Drei-Tages-Turnier mit fünf Runden im Salzburgerland in Bad Ischl an. Dabei gelangen Daniel in der C-Gruppe drei Remisen gegen deutlich stärkere Gegner. Alessandro sammelte gegen nominell gleich starke Gegner in der D-Gruppe fette 182 DWZ Punkte ein.

Beide spielten auch beim Chessimo-Pokal des SC Vaterstetten am vergangen Samstag mit, zusammen mit Paul, Pierre und Ferdinand, allerdings ohne besonders auffallende Ereignisse, Licht und Schatten hielten sich insgesamt etwa die Waage.

Ein gutes Bild gaben auch die U18/U16-Spieler ab, Julia und Nico holten in Wunsiedel gute Scores, David zeigte sich bei gleich mehreren Turnierteilnahmen in ausgezeichneter Form und legte um über 100 Punkte zu.

Und auch die Tarrasch-interne Blitzklubmeisterschaft sah einige unserer Jugendlichen sich teilweise Richtung Top 10 orientieren. Es geht voran! (rk)
(rk)

30.05.16 Deutsche Jugend-Einzelmeisterschaften: Sofie und Max mit positivem Score

Bei den DEM der Jugend in Willingen (Sauerland) spielten dieses Jahr zwei Mitglieder unseres Klubs mit, Sofie als Bayerische Meisterin der U18w und Max in der offenen Klasse U25B. Für beide war es die erste Teilnahme an deutschen Meisterschaften, die neun Tage dauerte.

An die vierzig Ehrenamtliche rund um DSJ-Geschäftsführer Jörg Schulz sorgten mit einem Mammutprogramm für einen reibungslosen Ablauf mit Rekord-Beteiligung und zahllosen Zusatzangeboten: Begleitturniere, Workshops, Interet-Livekommentierung der Partien durch starke Spieler und GM, Simultan, Spielehalle für die Kleinsten und und und ...

Zunächst spielte erstmal Petrus und weniger Caissa die Hauptrolle, alle staunten nicht schlecht, als am Sonntagmorgen nach der Anreise Schneeflocken vor den Fenstern des Sauerland Stern Hotels tanzten, und das an Pfingsten ...

Dann aber lag doch das Hauptaugenmerk auf der Vorbereitung und den 9 Partien. Während Max einen guten Start hatte und mal gewann, mal verlor (letzteres seltener), legte Sofie eine richtige Achterbahnfahrt hin: Erst 0/2, dann drei Partien in Folge ein Sieg, dann wieder zwei Niederlagen und zum Abschluss wieder zwei Siege.

Zum Schluss stand bei ihr mit 5/9 und Rang 13 (Setzliste:18) ein Ergebnis leicht über Erwartung zu Buche, und auch Max war mit seinen 5,5 Punkten und Rang 25 (Setzliste:38) recht zufrieden. Fürs erste Mal also alles gut, zumal nicht vergessen werden darf, dass die meisten Gegner um 100-200 Punkte unterbewertet sind.

Die Betreuung durch die Trainer der Bayerischen Schachjugend war sehr engagiert und ging teilweise deutlich über die eigentlich vorgesehene Zeit hinaus. Aber auch die Spieler und Spielerinnen zeigten großen Einsatz, meist dauerten die Partien weit über 40 Züge und es gab auch schon mal den einen oder anderen, der mehrere Stunden in die Vorbereitung investierte. Gesichert ist etwa das Beispiel eines U16-Teilnehmers, der 5 Stunden Bauernraubvariante im Sizilianer studierte ...

Die Bayern belohnten sich denn auch mit nicht weniger als vier Titeln, drei davon bei den Mädchen und einer in der Königsklasse U18.
Nicht zuletzt wurden auch neue Bekanntschaften über Bundeslands-Grenzen hinweg geknüpft, so dass für beide unserer Teilnehmer eins klar ist: Es war sicher nicht die letzte "Deutsche".

Ergebnisse der bayerischen TeilnehmerInnen

05.05.16 Jugend-Rapid-Turnier Garching: 12 Tarrasch-Jugendliche mit von der Partie

Trotz schönen Wetters am Vatertag fand ein Dutzend unserer Jugendlichen den Weg in den Münchner Norden zu o.g. Turnier. "Liebe Väter, viel besser Ihren Kindern zuzuschauen, als irgendeinen schweren Leiterwagerl durch die Gegend zu ziehen." lautete dazu der Kommentar des Schirmherren & Bürgermeisters von Garching ...

Sportlich lief es höchst unterschiedlich. Die Großen in der U16/U18 zerrissen für ihre sonstigen Verhältnisse diesmal eher wenig, die Jüngeren in der U12 hingegen zeigten allesamt gute Leistungen teilweise deutlich über Erwartung. Held des Tages war Max, der zur Zeit einen Lauf hat und trotz schwerer Gegner vom Setzlistenplatz 12 am Schluss bis auf Rang 3 vorstieß.

Und auch in der U10 und U8 waren teilweise deutliche Fortschritte zu verzeichnen: Nach den ersten Turnierteilnahmen mit eher magerer Punkteausbeute erspielten sich drei unserer Jüngsten nunmehr den Anschluss ans Mittelfeld. Man kann wirklich live sehen:Übung macht den Meister ...(rk)
Tabellen

30.04.16 U12 Team qualifiziert sich für 2. Runde der Bayerischen Mannschaftsmeisterschaft

Dieser Wettbewerb ist zumindest im Süden Bayerns ein hartes Brot - hier konzentrieren sich viele Vereine mit hervorragender Nachwuchsarbeit, es ist daher schwer sich in diesem K.O.-Format zu behaupten. Je vier Teams spielen jeder gegen jeden, die ersten beiden qualifizieren sich.

Diesmal gelang es Max, Daniel, Alessandro und Pierre, sich für die nächste Runde zu qualifizieren. Zunächst ein 3-1 gegen das nominell schwächste Team aus Freising. Es folgte das vorentscheidende 3-1 gegen die wiedererstarkten und etwa gleich guten Vaterstettener, zum Abschluss gab es eine knappe Niederlage gegen die Favoriten vom Ammersee.

Beste Scorer diesmal Max mit 100 Prozent (am 1. Brett!) und Alessandro mit starken 2,5/3. Weiter geht's am 4. Juni. (rk)
Ligamanager

30.04.16 Bezirksjugendligen U20: Dreimal Treppchen, Tarrasch 4 Co-Sieger

Schöner Abschluss dieses Wettbewerbs: Alle unsere Vierer auf Münchner Ebene konnten sehr gut mithalten und waren vorne mit dabei. Tarrasch 4 konnte sogar den Co-Sieg in der Bezirksliga 3 verbuchen. Der Dank geht an die drei Mannschaftsführer Manfred, Markus und Dirk, die stets eine vollzählige Truppe am Brett versammelt haben, fürs erste Jahr mit drei Teams auf einmal eine gute Sache. Hier steht alles nochmal Schwarz auf Weiß:
Alle Ergebnisse (rk)

09.04.16 Jugendbezirksligen: Stockerl in allen Ligen in Reichweite

Die Jugendmannschaften Tarrasch 2-4 haben vergangenen Samstag die Runden 5 und 6 der Bezirksmeisterschaften absolviert, überwiegend erfolgreich: Tarrasch 2 nahm drei von vier möglichen Mannschaftspunkten mit, Tarrasch 3 und 4 holten je einen Sieg.

In der Rückschau bewährt es sich nun, konservativ zu rechnen und nur diese drei statt vier Teams zu melden, denn es gab doch relativ viele Absagen diesmal. So konnte aufgrund der höheren Ersatzspielerzahl dennoch überall vollzählig und auch mit genug Qualität angetreten werden.

Vor der letzten Runde liegen alle Teams unter den ersten Dreien in ihren Ligen. Zwar geht es nirgends um einen Aufstieg, da wir in allen Ligen bereits vertreten sind, aber unterm Strich verbleibt bereits vor Abschluss der letzten Runde am 23. April ein positiver Gesamteindruck. (rk) Ligamanager

02.04.2016 Sofie Klenk ist Bayerische Mädchenmeisterin der U18

Nach mehreren Anläufen gelang Sofie dieses Jahr der große Wurf: Vier Punkte aus fünf Partien bedeuteten für die jüngste Teilnehmerin (15) der U18w den Titelgewinn - das hatte zuletzt vor ca. 10 Jahren ein Tarrasch-Jugendlicher geschafft (Paul Grünke in der U18m).

Den Grundstein legte Sofie bereits in den ersten drei Partien. Die Vollrunden-Auslosung bescherte ihr nacheinander gleich die Nummer 1, 4 und 2 der Setzliste (sie selbst war an 3). Also nix mit Warmspielen, es ging gleich um die Wurst, und das auch noch mit zweimal Schwarz zu Beginn ...

Mit nicht durchweg fehlerfreiem Spiel, aber großer Nervenstärke auch in schlechterer Position gelangen drei Erfolge am Stück. Die Konkurrenz nahm sich dazu noch gegenseitig die Punkte weg, so dass der Ausrutscher in Runde 4 letztlich folgenlos blieb. Mit einem souveränen Sieg in Runde 5 war der Titel schließlich perfekt. Ein Jahr nach Beginn der Zusammenarbeit des Vereins mit GM Andrej Maksimenko können damit erste Früchte geerntet werden. Ergebnisse, Berichte der Mädchenmeisterschaft

Weitere gute Platzierungen der Tarrasch Jugend
Ein gutes Turnier gelang in Wernfels auch Kathi, die in der U14w im ersten Jahr antrat. Sie sah sich in den sieben Runden fast allen Spitzenspielerinnen dieser Gruppe gegenüber und schloss das Turnier auf einem guten fünften Rang ab, der zur Teilnahme im nächsten Jahr vorberechtigt.

Die Jungs spielten, ergänzt um Julia, in Bad Kissingen. Den ausführlichen Bericht gibt's noch, doch im Telegrammstil das Wichtigste: Oleks mit 5,5/7 auf einem hervorragenden zweiten Platz in der offenen AK U25, David trotzte in der U18 dem einen oder anderen stärkeren Gegner Remisen ab, Julia spielte in der U16 im Rahmen der Erwartung, Max startete in der U12 richtig gut ins Turnier mit 3 Remisen gegen durchschnittlich deutlich bessere Gegner, konnte das Tempo aber nicht ganz halten. (rk)
Ergebnisse, Berichte

25.03.2016 Kurzmeldungen

++ Das hat sich gelohnt: Max P. reiste zum Rapid-Open der Bayerischen Schachjugend bis nach Schweinfurt und belegt dort in seiner Altersklasse U12 einen sehr guten 2. Platz. ++
++ Zwei Tage vor den Bayerischen Meisterschaften tankte er weiteres Selbstvertrauen beim Schnellturnier in Leipheim: Sieg in der Altersklasse U12 +++
++ Schulschach: Auch hier ein schöner Erfolg für Max und seine Mannschaft, das Maria-Theresia-Gymnasium: ein dritter Platz bei den Bayerischen Meisterschaften ++
++ Nicht weniger als sieben Tarrasch-Jugendliche spielen ab Ostermontag auf den bayerischen Jugend-Einzelmeisterschaften. Luca hingegen zieht es zum Neckar-Open, dem wahrscheinlich größten Open Deutschlands. Wir wünschen allen viel Glück und Erfolg! ++ (rk)

20.03.2016 Rekordbeteiligung der Tarrasch-Jugend in Deisenhofen

Mit 19 Spielerinnen und Spielern, gut auf alle Altersgruppen (U8-U18) verteilt, zeigten unsere jüngsten Denker Flagge beim mittlerweile traditionellen siebenrundigen Rapid-Open. Mit dabei fünf Kinder, die zum ersten Mal überhaupt ein externes Schnellturnier bestritten. Einige erreichten aus dem Stand 50 Prozent oder knapp drunter (3 Punkte aus sieben Partien), Leonhard in der U8 gar 4 Punkte. Eine Bestätigung für die gute Arbeit ihrer Trainer im Verein.

Aber auch die Erfahrenen konnten oft gute Ergebnisse vorweisen, so sprangen zwei dritte Plätze auf dem Stockerl heraus in der U18 (Sofie) und der U16 (Luca). Ebenfalls fünf Punkte erreichte Daniel in seinem ersten Jahr in der U12, was aufgrund des großen Feldes aber "nur" Rang 7 bedeutete. Weitere Plätze in den Top 10 komplettierten einen insgesamt gelungenen Schachtag. (rk)
Ergebnisse

06.03.2016 Jugend-Bezirksligen: Tarrasch 2-4 gut dabei

Nach vier von sieben bzw. fünf Runden sind unsere Jugendteams in allen drei Münchner Ligen im positiven Bereich. Tarrasch 2 belegt in der Bezirksliga 1 mit fünf Punkten Rang 3, unser U12-Vierer in der Bezirksliga 2 hat ebenfalls 5 MP und befindet sich auf dem 5. Platz. Das neu formierte Team in der Bezirksliga 3 hat kaum Probleme und liegt auf dem geteilten 1./2. Platz; sehr erfreulich für die Mannschaftsführer Manfred, Markus und Dirk auch, dass bislang alle Teams vollzählig antraten. (rk)

29.02.2016  Jugend-Landesliga Süd: Versöhnliches Ende

Nachdem es in dieser Saison bislang alles andere als gut gelaufen war (viele Absagen, knappe Niederlagen), konnte das Team in der letzten Doppelrunde - diesmal in der Besetzung Alex, David, Sofie, Julia – doch relativ souverän aufkommende Abstiegssorgen im Keim ersticken.

Mit einem eher mageren 2-2 gegen Vaterstetten ging man am Vormittag nur mit einem Punkt aus der Begegnung hervor, schob dann aber am Nachmittag gegen Ebersberg ein klares 4-0 hinterher. Am Schluss steht mit Platz 5 ein ausgeglichenes Punkte- und Brettpunktkonto (Rang 6 hätte schon den Abstieg bedeutet)

Eifrigste Punktesammlerin war Julia, die an Brett 4 fast eine 100 Prozent-Ausbeute vorweisen konnte. Mal sehen, ob uns Caissa nächstes Jahr wieder wohlgesonnener ist.(rk)

14.02.2016  Jugendschach: Alessandro Zweiter beim Chessimo-Cup in Markt Schwaben

Sieben Kinder/Jugendspieler und ein Papa von Tarrasch spielten mit beim inzwischen etablierten „Dr. Müller Format“: die U12 spielt an einem Tag fünf Stundenpartien, die Größeren bzw. erwachsene Amateurspieler in Vierergruppen ein Vollrundenturnier. Alles ist DWZ gewertet. Danach ist jeweils Gelegenheit zur Analyse mit starken Spielern und Trainern.

Highlight des Tages waren die 4/5 von Alessandro, der damit den Vizetitel errang. Robert M. sammelte 2 Punkte, desgleichen Einsteiger Paul, und die kleine Angelina (5, Schwester von Alessandro) bei ihrem ersten Turnier erstmal Erfahrung.

Bei den „Amateuren“ erzielte Kathi in ihrer 1200-1300er-Gruppe drei Remisen gegen gleichfalls jugendliche und damit real stärkere, weil unterbewertete Gegner. Gregor S. hielt bei den Einsteigern gut mit (1,5/3), Isabella, die nur sporadisch Turnier spielt, war immerhin ein Remis vergönnt. Heiko, Papa von Paul, errang in einer weiteren Einsteigergruppe sogar drei Siege und damit volle Punktzahl. Wenn das kein Ansporn ist ...(rk)

Ergebnisse: http://www.chessimo-pokalturniere.de/index.php/14-2-2016-markt-schwaben/jugend-tabelle

06.02.2016 - Tarrasch Klubmeisterschaft 2015/16: Markus Lipinsky ist neuer Vereinsmeister


Mit 6 Punkten gewann Markus Lipinsky das Meisterturnier 2015/16.
Nach furiosem Start (4 Siege in den ersten 4 Runden) setzte der neue Vereinsmeister bereits ein klares Signal an die Konkurrenz.
Der ärgste Verfolger Chetan Reinhard wurde in der 5. Runde mit einem Remis auf Distanz gehalten.
Als Markus in Runde 6 auch noch Manfred Herich besiegen konnte, war das Turnier praktisch schon entschieden.
Das Remis in der Schlussrunde gegen Dr. Thomas Mack besiegelte schliesslich den Triumph.
Glückwunsch für die starke Turnierleistung von Markus. Dies war im Vorfeld so wohl nicht erwartet worden.

Das Hauptturnier gewann mit überzeugenden 6 Punkten Anton Brenninger vor Rudolf Lehner (5,5 Pkt.)
und sicher etwas überraschend dem Drittplatzierten Thomas Rathkamp (5,0 Pkt.).
(ek)

Mehr Info

24.01.2016 - SK Tarrasch trauert um Ludwig Karl

Unser langjähriger Vorsitzender und Ehrenmitglied Ludwig Karl ist am 21.1.2016 im Alter von 92 Jahren verstorben.

Lieber Ludwig, Du hast für das Schach gelebt und Dich immer tatkräftig für den Verein engagiert. In den 51 Jahren Deiner Mitgliedschaft hast Du die Höhen und Tiefen erlebt. Wenn es Probleme gab, konnte man sich auf Dich verlassen und auf Deine Hilfe zählen. Ohne Dich würde der Verein in seiner heutigen Form nicht existieren. Du warst die "Seele des Vereins".

Bis zuletzt hast Du am Vereinsleben teilgenommen. Jetzt müssen wir von Dir Abschied nehmen. Wir werden Dich immer als Freund und Vorbild in Erinnerung behalten. (rhu)

24.01.2016 U20 Landesliga Süd: Schwerer Stand

Irgendwie will es heuer nicht so recht klappen: Erneut gab es nur ein 2:2 – nach dem Verlauf eher mager – gegen Süd-Ost, und danach konnten unsere Spieler gegen ein gut aufgelegtes Trio aus Unterhaching trotz Kampflos-Punktes an Brett 4 nichts Zählbares mitnehmen (1,5-2,5). Nun muss in der letzten Doppelrunde sogar noch der Klassenerhalt abgesichert werden, was angesichts der bisherigen Überraschungen zumindest kein Selbstläufer werden dürfte.

24.01.2016 Beginn der Münchner Jugend-Mannschaftsmeisterschaften

In insgesamt vier Bezirksligen (wobei die unterste Liga drei in zwei Sechsergruppen geteilt ist) starten auch drei Tarrasch-Viererteams. Dabei wird versucht, jeden interessierten Jugendlichen mal zum Zug kommen zu lassen, und je nach Stärke des Gegner in etwa gleich stark aufzustellen, um möglichst gute Lerneffekte zu erzielen.

Das klappte in der Bezirksliga 1 ganz gut, die heutige Truppe mit Nico, Andreas, Kathi und Daniel holte zunächst ein 2-2 gegen – mal wieder, siehe oben - Süd-Ost, und siegte dann knapp gegen Neuperlach mit 2,5-1,5.

In der Bezirksliga 2 kommen unsere sehr jungen Nachwuchshoffnungen zum Einsatz. In dem Alter sind starke Leistungsschwankungen Alltag, und so erlebte Mannschaftsführer/Papa Markus ein Wechselbad der Gefühle. Am Vormittag erzielten Pierre, Alessandro, Felix und Robert M. ein 2-2 gegen Zugzwang 2, am Nachmittag war allerdings die Luft raus und man zahlte mit 0-4 gegen Garching Lehrgeld – jene Garchinger, die ihrerseits am Vormittag gegen ein anderes Team 0-4 verloren hatten ...

Obwohl noch ohne eine einzige Turnierpartie schlug sich schließlich unsere neu formierte vierte Mannschaft mit Robert L., Timo, Gregor und Adrian prächtig. Sauber, ohne Hast und mit wenig Einstellern gewann man zweimal (3-1, 3,5-0,5), jeder hatte mindestens einen DWZ-Gegner und so waren die mitgereisten Väter sichtlich erfreut und stolz auf ihre Jungs, die sich als gute Schüler ihrer Trainerin Irina erwiesen. (rk)

17.01.2016 - Vortrag "Der aktive König" mit GM Andrei Maksimenko


Am Freitag hielt unser GM Andrei Maksimenko den 2. Vortrag in der Reihe "Master Class".
Diesmal hiess das Thema "Der aktive König".
Zu sehen waren interessante Partien aus der jüngeren Turnierpraxis in denen der König in Mittelspielen über das gesamte Brett wanderte und dabei entscheidend eingriff.
Für die interessierten Zuschauer bot sich ein kurzweiliger Vereinsabend.
Andrei verstand es wieder hervorragend, die Zuhörer zu faszinieren.(ek)

12.01.2016 - Freitag den 15.: Vortrag mit GM Andrei Maksimenko "Der aktive König"

Für alle, die nicht Einzelmeisterschaft spielen, gibt es am Freitag ein schönes Alternativprogramm, unser GM zeigt anhand eigener Partien und denen von Topspielern, wie seine Majestät sich in Szene setzen kann,  in gewohnt kompetenter und unterhaltsamer Art. Beginn ist um 19:15 Uhr, Gäste sind herzlich willkommen. (rk)

12.01.2016 - Jugend-Einzelmeisterschaft: 1 Titel, 2 Vize

Am zweiten Wochenende des neuen Jahres spielte die Münchner Schachjugend ihre Meister und Qualifikanten für die Bayerische Ebene aus. Mit 56 Teilnehmern wurde eine lange nicht mehr so hohe Beteiligung verzeichnet. Gewohnte Tristesse allerdings in der U18, neben unserem David meldete nur noch ein Deisenhofener Spieler, der im Duell die Oberhand behielt, beide qualifizierten sich für die Bayerische. Eigentlich kann man diese AK auch abschaffen, die meisten machen Abi in diesem Jahr und die Besten spielen lieber Erwachsenen-Turniere bzw. sind eh vorqualifiziert.

Ein ähnliches Bild in der U16, wenigstens noch mit sechs Teilnehmern. Julia wurde als Dritte bestes Mädchen und ist somit Münchner U16 Meisterin. Ob Nico als Vierter noch zur Bayerischen darf, hängt davon ab, ob die ersten beiden auch fahren oder einer absagt.

Deutlich besser, sowohl qualitativ als zahlenmäßig, sah es in den niedrigen AKs aus. In der U14 diesmal kein Tarrasch-Spieler, aber in der U12 konnte Max P. punktgleich mit dem Ersten (4,5/5) überzeugen. Ein gutes Ergebnis auch für Alessandro mit Platz 6.

In der U10 schließlich bestätigte Daniel mit 3,5/5 seinen Setzlistenplatz 5, die deutlich jüngeren Pierre (2,5) und Ferdinand (1) spielten ordentlich und sammelten wertvolle Erfahrung für zukünftige Schlachten.(rk)

19.12.2015 - 28. Offenes Tarrasch Weihnachtsturnier 2015: GM Egor Krivoborodov siegt nach Buchholz-Wertung


Auch in diesem Jahr trafen sich wieder über 50 Schachfreunde beim beliebten Tarrasch-Weihnachsturnier. Zum erstenmal war mit Egor Krivoborodov (SC Garching) auch ein Grossmeister am Start.
Nach zweimal Remis in Folge musste dieser die Tabellenführung an Thomas Lentrodt (FC Bayern) abgeben, welcher nach der 6. Runde alleiniger Spitzenreiter mit 5,5 Punkten war.
Es folgten 4 Spieler mit 5,0 Punkten.
Somit blieb die Spannung auf den Turniersieg bis vor der letzten Runde erhalten.
Hier konnte sich Thies Heinemann (Hamburger SK) gegen Thomas Lentrodt durchsetzen.
Da auch GM Egor Krivoborodov und Ivica Rajic (FC Bayern) ihre Partien gewannen, gab es am Ende 3 Spieler mit 6,0 Punkten.
Die Buchholzwertung entschied für den GM.

Bester Tarrasch-Spieler war Gerhard Rasch mit 5,0 Punkten, welcher eigentlich nur auf "politischen Druck" des Turnierleiters mitspielte.
Die Ratingpreise gingen an Arne Kung (DWZ U2000), Boris Medovy (DWZ U1800) und Vera Janekovic (DWZ U1600). Beste Jugendspielerin wurde Sofie Klenk. (ek)
Mehr Info

19.12.2015 Sieg und Niederlage in der Jugend-Landesliga Süd U20

Ohne die ersten drei Stammspieler musste unsere Erste heute zur Doppelrunde nach Forstenried. Dabei kamen Andreas und der 10jährige Daniel zu ihren ersten Einsätzen. Gegen Forstenried, das ohne sein 2200-ELO-Brett1 antrat, machte die Schwächung kaum etwas aus: An den Brettern 2-4 kamen Nico, Andreas und Daniel zu sicheren Siegen, David komplettierte das Ergebnis am Spitzenbrett mit einem Remis. In der 2. Runde reichte es dann, obgleich wir das Team noch mit Sofie verstärken konnten, gegen die starken Weilheimer leider nicht ganz, nur Andreas mit einem Sieg und Sofie mit einem Remis konnten punkten. Endstand 1,5-2,5. Weiter geht's am 23. Januar mit einer Doppelrunde im ASZ.
Ergebnisse



15.12.2015 Weihnachtsturnier am Freitag, 18.12.


Wie jedes Jahr gibt's auch diesmal zum Abschluss des Jahres ein Schnellturnier am 18.12. um 19:30 Uhr, Gäste sind herzlich willkommen. Alle Infos stehen hier in der Ausschreibung.


Bereits um 17:00 Uhr darf die U14 das Jahr verabschieden, ebenfalls mit einem kleinen Turnier. Der Klub hat dann ab 08.01.16 wieder geöffnet. (ek, rk)

 

15.12.2015 Tarrasch's Erste nimmt weiter Fahrt auf

Unsere erste Herrenmannschaft hat nach dem Sieg gegen den favorisierten Münchner SC in der dritten Runde nun auch gegen die starken Deggendorfer in Runde 4 einen Sieg eingefahren! Mit 2 GMs und 2 IMs war der Gegner ambitioniert angetreten. Andrei sicherte mit Schwarz zunächst ein Remis an Brett 1 gegen GM Sedlak, der Serbien an Brett 4 kürzlich bei der Europameisterschaft in Reykjavik vertreten hatte. An den Brettern 6 und 8 standen Sebastian und Chetan schnell sehr aussichtsreich und holten schließlich beide einen Punkt. Markus und Artur gewannen gegen die IM-Riege jeweils einen Bauern, was zu weiteren 1,5 Punkten auf der Habenseite führte. Entsprechend genügte ein Remis von Manfred an Brett 5 um den Sieg bereits vor der letzten noch laufenden Partie von Robert perfekt zu machen. Nun liegen wir auf Rang 2 mit 8:0 Mannschaftspunkten und spielen auswärts gegen die erstplatzierten Weilheimer in der nächsten Runde. (ml)

Ergebnisse

13.12.2015 Jugendschach: Daniel und Juan mit je 2 Punkten beim Amateur-Pokal

Einen Rekord-Zulauf verzeichnete die Amateur-Pokal-Veranstaltung beim SC Vaterstetten-Grassbrunn. Da die Jugendtrainer allesamt Landesliga spielten, konnten diesmal nicht so viele von unseren Kindern mitspielen. Daniel und Juan erzielten in ihren verschiedenen Vierer-Gruppen beim Spiel jeder gegen jeweils zwei Punkte aus drei Partien und konnten wieder einige DWZ-Punkte und sicherlich auch an Erfahrung dazugewinnen. (rk)
Ergebnisse

29.11.2015 Jugendschach: Blitz-Einzel mit Podestplätzen

Nicht gerade Riesen-Andrang: Die Jugend-Blitz-Einzel in den AK U20, U16 und U12 war leider nur mau besucht. Mit sechs von 24 Teilnehmern lag es aber nicht an unserem Klub. In allen AK konnte auch einer unserer Spieler auf dem Stockerl landen: David in der U20 (Rang 3), Julia in der U16 (Rang 3) sowie Daniel und Max in der U12 (Rang 2+3). Zur Belohnung winkt eine Fahrt zur Bayerischen Ebene, meist auch für die Nächstplatzierten, da längst nicht alle Qualifikanten die weiten Fahrten auf sich nehmen wollen und oft Nachrücker gefragt sind. (rk)
Ergebnisse

21.11.2015 Voller Terminkalender & fast volle Punktzahl der Tarrasch-Jugend

Der Herbst ist traditionell mit Jugendterminen gespickt, so auch dieses Wochenende:
Am Samstag fuhren Alex, Oleks, David und Julia zur ersten Runde der Jugend-Landesliga Süd (U20) nach Fürstenfeldbruck. Dass ein deutlich besserer DWZ-Schnitt speziell im Jugendbereich keine Sieggarantie ist, zeigte sich (leider) einmal mehr: Nur Oleks und Julia gewannen ihre Partien, Alex und David gingen diesmal leer aus, somit Endstand 2-2.

Am Sonntag mussten dann die U16- und U14-Viererteams in Grassbrunn zur letzten Runde der Münchner Teamwettbewerbe ran. Da wir in beiden Wettwerben bis dato nur Siege aufwiesen, kamen auch einige Ersatzspieler zum Einsatz. In der U16 trat Gegner Zugzwang nur zu dritt an und konnte in den beiden Kämpfen (Hin- und Rückkampf) nur ein halbes Brettpünktchen rausholen, mehr ließen Nico, Max P. und Juan nicht zu. Julia bekam währenddessen Eröffnungstraining von Betreuer Robert.

Die U14 mit Daniel, Felix, Pierre und Alessandro landete gegen Gastgeber Vaterstetten einen klaren 3-1-Sieg und steigt somit mit vier Siegen aus vier Begegnungen in Liga 1 dieser Altersklasse auf, herzlichen Glückwunsch! (rk)

Ergebnisse

15.11.2015 Tarrasch 1: Weiße Weste auch nach Runde 3

Manchmal läuft's einfach: Nach Siegen in den Runden 2 und 3 der Landesliga Süd liegt die Erste Mannschaft mit 6-0 MP auf Rang 2. Bemerkenswert dabei, dass das Ganze mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ohne großmeisterliche Hilfe gelang. Schon der Gewinn in der 2. Runde gegen das nominell schwächste Team aus Freising war vor allem in dieser Höhe (6-2) keineswegs selbstverständlich, letzte Saison war das Ganze noch deutlich knapper.

Noch ungleich höher ist aber das gestrige 4,5-3,5 gegen Mitfavorit MSC 1836 einzuordnen, der mit vier IM und einem um 137 Punkte höheren DWZ-Schnitt angetreten war. "Vorn halten, hinten punkten" war dann auch unsere Matchtaktik, die mit Siegen an den Brettern 5-7 sowie Remisen an 1,3 und 8 genau aufging.

Der Verlauf war allerdings mehr als kurios, nicht weniger als dreimal entschied die Uhr trotz Fischer-Modus den Ausgang der Partien: Erst drückte Julians Gegner offenbar in Gedanken bei der Stellung auf die falsche Seite der DGT-Uhr, wodurch - zunächst unbemerkt von beiden Spielern - seine Zeit bis zum Fall weiterlief. Danach traf es uns, wo Artur nach klar besserer Stellung gegen einen der IMs die Zeit überschritt. Und schließlich wechselte das Pech beim Stand von 3,5-3,5 erneut die Seiten. Der MSC-Spieler an Brett 5 war die ganze Zeit über am Drücker, wollte das Remis unbedingt noch in einen Sieg umbiegen - und nutzte seine Zeit eine Sekunde zu lang aus…

In der nächsten Runde spielen wir am 14.12. zu Hause gegen Deggendorf, die an den ersten vier Brettern wieder schier übermächtig aufgestellt sind. (ml,rk)
Ligamanager


05.11.2015 Jugendturnier Höhenkirchen am 31.10.: David auf dem Treppchen

Das Erfreuliche zuerst: Mit elf von 88 Teilnehmern stellte unser Klub exakt ein Achtel des gesamten Teilnehmerfeldes, wobei diesmal alle Altersklassen beschickt werden konnten. Sportlich lief es passend zum Termin durchschnittlich bis Halloween-mäßig, zumindest für einige Teilnehmer. Macht nix, das nächste Turnier kommt bestimmt. Lediglich David landete sehr weit vorn, in der gemischten U18/U16 Gruppe belegte er Rang 3.(rk)

Bericht, Tabellen, Fotos (PDF)

24.10.2015 Kinderschach U14, Runde 3: Klare Sache

Volles Haus im ASZ: 10 Münchner Vierermannschaften der U16 und U14 waren bei uns zu Gast für Runde 3. Unsere U16 hatte spielfrei, der SC Haar schlug Zugzwang zweimal, in Hin- und Rückspiel. Da wir unsererseits Haar zuletzt mit zwei Kantersiegen abfertigen konnten, dürfte damit die Qualifikation für Bayern fast sicher sein.

Unser Vierer in der U14 (Max, Juan, Daniel, Pierre) behielt seine weiße Weste und ließ nur am vierten Brett ein Remis zu, die anderen drei Partien wurden sicher gewonnen. Nun reicht in der verbleibenden Runde am 22.11. gegen Vaterstetten bereits ein einziges Remis, um die Quali fürs Halbfinale festzumachen; ein Brettpunkt reicht für den Gruppensieg.(rk)

Tabelle

19.10.2015 Kinderturnier bei Zugzwang: Daniel gewinnt

Letztes Wochenende fand das 6. Münchner Jugendturnier vom MSA Zugzwang statt, insgesamt mit etwas weniger Beteiligung als in den Vorjahren. Dennoch, gab es wieder tolle Sachpreise. Tarrasch war mit 3 Teilnehmern vertreten. Besonders erfreulich war, dass Pierre (*2008) und Daniel (*2006) in der letzten Runde an Brett 1 den Turniergewinner untereinander entscheiden mussten. Am Ende blieb Daniel seiner Favoritenrolle gerecht und siegte mit mit tollen 4,5 aus 5 Turnierpartien. Pierre wurde Vierter, Ferdinand Elfter. Die Organisatoren werden den Modus 2016 analog der Baden Badener Quartalsturniere von drei auf voraussichtlich zwei Tage reduzieren und die Werbung für das Turnier ausweiten. Damit gehört das DWZ Turnier vor unserer Haustür für jeden Tarraschjugendlichen in den Turnierkalender;)! (ml)

Ergebnisse

13.10.15 Gelungene Aufholjagd: Tarrasch 1 siegt in der Landesliga Süd mit 4,5 : 3,5 gegen Garching 2

Die Auftaktrunde brachte für unsere erste Herrenmannschaft mit Garching 2 einen Gegner, der vor allem an den hinteren vier Brettern nominell deutlich stärker besetzt war. Gerhard verlor schnell an Brett 7. Nach dem anschließenden Remis von Chetan mit Schwarz an 8 kam gleich die nächste Hiobsbotschaft vom vierten Brett nach einem taktischen Schlag gegen Artur, so dass wir 2,5 : 0,5 hinten lagen. Entsprechend lehnte Markus das Remisangebot seines Gegners an 5 ab, da Manfred neben ihm gegen die Initiative des Gegners um Remis kämpfte.

Dann kippte das Match allmählich: Manfred remisierte und Andrei, Volker und Fabian spielten langsam Vorteil heraus. 2,5/3 war die starke Bilanz an den ersten drei Brettern! Im Finish konnte sich Markus beim Stand von 3,5 : 3,5 in einem Schwerfigurenendspiel gegen FM Pitschka umringt von einer Spielertraube durchsetzen und den ersten Saisonsieg sichern. Perfekter Einstand! In der nächsten Runde geht es am 25.10. zu Hause gegen Freising 1, die in der ersten Runde Rottal deutlich unterlagen. (ml)

Zum Ligamanager



11.10.15 Jugendtraining und -simultan mit GM Maksimenko

Freitagshighlight für die Tarrasch-Jugendlichen: Zuerst gab es für die Großen ein Gruppentraining unseres neuen Spitzenspielers zum Thema Isolani, danach durften auch die Jüngeren mit ran und sich im Simultan gegen den Großmeister versuchen. "We always want to win, no draw" ist ein Leitfaden des Meisters, den er eindrucksvoll vorlebte: Er gewann alle Partien ...

Am Donnerstag und Freitag hatten sich bereits einige Jugendliche und Erwachsene ein Einzeltraining gegönnt. Dieses steht übrigens auf Anfrage auch Nicht-Vereinsmitgliedern gegen entsprechendes Honorar offen. (rk)

11.10.2015 Jugendschach: Start der U16 und U14-Team-Meisterschaften von München

Fast ein lupenreiner Auftakt: Beide Vierer gaben in je zwei Kämpfen jeweils nur ein einziges Remis ab.

In der U16 nehmen nur drei Mannschaften teil, so wurden hier ein Hin- und Rückkampf ausgeschrieben. Luca, Nico, Julia und Ersatzmann Max ließen gegen den SC Haar nix anbrennen, Luca „gönnte“ den Gegnern das Ehren-Remis.

In der U14 spielen zwei Fünfergruppen. Die extrem junge Truppe mit Juan, Daniel, Deniz und Pierre hat dabei mit Liga 2 die deutlich leichtere Gruppe erwischt. Dementsprechend auch hier die Siege mit 4-0 gegen Garching 2 und 3,5-0,5 gegen Zugzwang 2.(rk)

Am 24.10. geht es für die U14 zu zwei weiteren Runden im Tarrasch Spiellokal, die U16 hat spielfrei.

04.10.2015 Münchner Open (OIS): Oleks gewinnt B-Turnier


Triple für unseren Klub: Mit Oleks Chernilovskyy, Arno Kelling und Jürgen Rennenkampff belegten drei unserer Spieler das Treppchen im B-Wettbewerb. Dazu gelang noch Heinrich Schönfelder (Platz 5) und Nico Joebges (Platz 8) der Sprung in die Top 10.

Für Oleks war es nach dem letztjährigen 2. Platz an selber Stelle ein toller Start ins neue Schachjahr. Er führte fast die ganze Zeit über, lediglich eine Niederlage in der 7. Runde warf in kurzzeitig zurück. Herzlichen Glückwunsch!

Im A-Open hielt diesmal Chetan Reinhard das Tarrasch-Fähnchen am höchsten, mit 6 Punkten auf Platz 10 – die letzte Runde spielte er gegen den Sieger, IM Beletzky … ein schöner Erfolg für Chetan. Erwähnenswert auch die 5 Punkte unseres Jugendspielers Luca, der sich von Setzlistenplatz 79 auf Rang 27 vorarbeiten konnte und damit bester Jugendspieler des Turniers war.

Mit insgesamt 12 Teilnehmern im A-Turnier und 11 im B-Turnier waren unsere Mitglieder überhaupt recht fleißig und verhalfen dem Verein zu einer positiven Außerwirkung, vielen Dank dafür allen Mitwirkenden.(rk)

Ergebnisse, Tabellen

15.09.2015 Ordentliche Mitgliederversammlung SK Tarrasch-1945 München: Neue Vereinsvorsitzende gewählt


Am Freitag, den 11.09.2015, legte unser langjähriger Vereinsvorsitzender Rudi Buchner sein Amt nieder.
Zum neuen 1. Vorsitzenden wurde Enrico Koch gewählt. Das Amt des 2. Vorsitzenden übernimmt Ulrich Kümpers.

Neuer Schriftführer ist nun Dr. Thomas Mack. Unser Jugendleiter Robert Klenk als auch Schachwart Rudi Lehner wurden in ihren Ämtern wiedergewählt.

Doch das beherrschende Thema der Versammlung war natürlich der Abschied von Rudi, der sieben Jahre lang mit Ausnahme der Karfreitage bzw. der Tage um den Jahreswechsel jeden Freitag sowie viele Wochenenden das Klublokal persönlich auf- und wieder zusperrte, sich dabei in rührender Weise als Spielpartner um viele Kinder und Jugendliche kümmerte, danach oft als Spielleiter fungierte und nicht selten auch noch die Vereinsmeisterschaft und den Sommerpokal trotz dieser vielen Aufgaben gewinnen konnte - auch in sportlicher Hinsicht eine unglaubliche Leistung. Hinzu kam noch der Papierkram, der Kontakt zum Vermieter des Spiellokals, den er stets pflegte, und zu den Verbänden. Wir danken Rudi ganz herzlich, der uns mit seinem Engagement ein blühendes Vereinsleben ermöglicht hat und wünschen ihm für seine nächsten Herausforderungen ebensoviel Kraft und Herzblut, und seinem Nachfolger Enrico eine glückliche Hand.

15.09.2015 Master Class: Vortrag mit GM Andrei Maksimenko am Freitag, 18.09.15, 20:00 Uhr.

Premiere: Am kommenden Freitag wird unser neues Brett 1 der 1.Mannschaft, GM und FIDE Senior Trainer Andrei Maksimenko (Ukraine) zwei Meisterleistungen der Schachgeschichte beim SC Tarrasch vorführen, kommentieren und natürlich Fragen dazu beantworten. Eingeladen sind Mitglieder und Gäste. Wer schon immer geliebäugelt hat, einen Trainer der Extraklasse kennenzulernen, am Freitag ist Gelegenheit. Der Eintritt ist frei, Beginn ist um 20:00 Uhr.

Andrei hat an der renommierten Sportschule in Lwiw/Ukraine die Ausbildung zum Schachlehrer absolviert, war Sekundant u.a. von Wassili Ivanchuk und hat bis zu seinem Wechsel zu uns in der Schach-Bundesliga gespielt. (rk, ml)

14.09.2015 "Familienausflug" zum Ammersee-Pokal

Mit drei Landesliga- (Manfred, Markus, Robert) - und fünf Jugendspielern (Oleks, Luca, Sofie, Kathi, Max mit Papa Sergej) ging es am letzten Feriensamstag zum Schnellturnier des SC Ammersee. Indisch waren dabei nicht nur die Eröffnungen, sondern auch das gemeinsame Mittagessen. Anders als im Vorjahr konnten die Arrivierten diesmal nicht in den Kampf um die vorderen Plätze eingreifen, auch wenn Manfred einen IM im Blitz-Entscheid aus der K.O.-Runde warf. Rausgerissen haben es die jüngeren, Sofie und Luca erzielten in dem starken Feld 4/6 und holten sich die Jugend-Preise 1 und 2. 
Mehr: www.sc-ammersee.de

05.09.2015 Offene Tarrasch Schnellschach-Klubmeisterschaft 2015: Favorit IM Thomas Reich (Bayern München) setzt sich durch


Am Freitag trafen sich 23 Schachfreunde von Tarrasch und 5 Gäste zu unserer Offenen Schnellschach-Klubmeisterschaft. Der Topfavorit nach der Setzliste, IM Thomas Reich, setzte sich am Ende mit deutlichen 6,5 Punkten durch. Lediglich gegen den Drittplatzierten Manfred Herich gab es eine Punkteteilung. Zweiter wurde Stefan Limmer mit soliden 6,0 Punkten. Der Pokal ging somit an Manfred Herich als bester Tarrsch-Spieler.

Die Ratingpreise gingen an Ulrich Kümpers (DWZ U2000), Anton Bronold (DWZ U1800) und Katharina Herich (DWZ U1600). Bester Jugendspieler wurde Oleks Chernilovskyy. (ek)
Mehr Info

09.08.2015 Sommerloch ade - interessante Workshops im August beim SK Tarrasch-1945

Um das sog. August-Sommerloch sinnvoll aufzufüllen, finden im Spiellokal des SK Tarrasch-1945 München am Kolumbusplatz im August folgende Veranstaltungen statt:

Freitag, 14.08.2015, 20.00 Uhr, Turmendspiele (Referent Münchner Meister Artur Schelle)
Freitag, 21.08.2015, 20.00 Uhr, Endspiele mit Läufer und Springer (Referent Schachtrainer Thomas Beckers)
Freitag, 28.08.2015, 20.00 Uhr, Damenfang in der Eröffnung (Dr. Thomas Mack)

Wir hoffen, daß sich möglichst viele Mitglieder an diesen lehrreichen "Fortbildungsmaßnahmen" beteiligen. Gäste sind natürlich herzlich willkommen. Die Events sind für alle Besucher kostenfrei.

29.07.2015 Tarrasch-Sommerpokal 2015: Rudi Buchner siegt hauchdünn nach Buchholzwertung


Trotz tropischer Temperaturen im Spiellokal wurde in der letzten Runde des diesjährigen Tarrasch-Sommerpokals nochmal alles gegeben. Von den 24 Partien der 7. Runde endeten gerade mal 3 Partien remis. Der spätere Turniersieger legte bereits nach kürzester Zeit vor, indem er seinen Gegner nach wenigen Zügen zur Aufgabe zwang. Der bis dato alleinige Spitzenreiter Artur Schelle war somit am Spitzenbrett entsprechend gefordert. Am Ende musste er sich gegen seinen Gegner Chetan Reinhard in einer elegant geführten Partie geschlagen geben. Da auch Gerhard Rasch seine Partie gewann, musste die Buchholzwertung den Turniersieger bestimmen. Hier hatte Rudi Buchner mit 0,5 Punkten Vorsprung die beste Wertung.

Die Ratingpreise gingen an Jan Komarov (DWZ U2000), Dirk Auth (DWZ U1800) und Dirk Kampfmeier (DWZ U1600). Bester Jugendspieler wurde Luca Herrmann. (ek)
Mehr Info

26.07.2015 Jugendschach: Münchner Figurenpokal: Tarrasch gewinnt drei von sechs Altersklassen

Wiederum glatt zweistellig unsere Teilnehmerzahl (11) beim letzten Jugendturnier der Saison in Unterhaching, was an sich schon immer erfreulich ist. Es galt aber auch, letzte Punkte zu sammeln im Rennen um die schönen Figurenpokale – große, aus Holz gedrechselte Figuren auf Marmorsockeln. Für die U8 gibt es Bauern, die U10 erhält Springer usw. bis zur U18 mit Königen. Gesucht werden die je gesamtbesten drei Spieler des Münchner Bezirksverbandes in den Jugendturnieren von Höhenkirchen, Deisenhofen, Garching und Unterhaching, mit einer Streichwertung.

In der U18 stand Oleks schon vor dem heutigen Turnier mit drei Siegen in den vorangegangen Turnieren als „König“ fest. David genügten nur zwei Teilnahmen, um den zweiten Rang zu belegen.

In der U16 gingen gar alle drei Damenpokale an unsere Spieler (Sofie, Nico und Julia).

In der U12 (Läuferpokal) wurde Kathi wertungsbeste, den Schluss-Stein legte sie als heutige Wertungszweite in Unterhaching (im Tagesklassement Achte), wo sie u.a. der ehemaligen deutschen U10-Meisterin einen halben Punkt abnahm.

Heute war jedoch der Kleinste der Größte: Daniel, gestern noch auf der Bayerischen Blitzmeisterschaft in Kelheim tätig, schaffte mit Rang 3 und 5.5/7 den Sprung aufs Stockerl der U10 und holte damit nicht nur einen Pokal für das heutige Turnier, sondern auch noch einen Springerpokal in der Figurenwertung, wo er abschließend Rang 3 belegte.

Überhaupt war es mehr der Tag der Jüngeren, so übersprangen Juan (U12) und Alessandro (U10) erstmals die 50% Marke bei einem solch stark besetzten Turnier. Die Älteren hingegen landeten in der gemischten AK U18/U16 in einem ungewohnt starken Feld einträchtig auf den Plätzen 10-14, nur Sofie gelang dabei ein positiver Score. So richtig störte das allerdings bei dem Gesamtergebnis niemand mehr, jetzt geht’s erstmal in die Sommerpause und dann mit neuem Schwung in die nächste Saison. (rk)

Ergebnisse Unterhaching
Figurenpokalwertung (noch nicht aktualisiert)

21.07.2015 Jugendturnier U12: Juan Dritter von 42 Teilnehmern

Beim Jugendschachpokal U12 in Vaterstetten wurden 5 Partien mit Auswertung an einem Tag gespielt, jeder erhielt pro Partie eine Stunde Bedenkzeit. Da die Jüngeren mit DWZ unter 1000 generell recht flott denken, dauert es auch keine 10 Stunden, sondern meist nur 4-6.

Diesmal machten sich 3 Tarraschler auf den Weg:Juan (Bildmitte), Daniel und Robert M.. Ersterer hat sich bereits öfter in letzter Zeit an diesem zunehmend beliebten Format versucht, und man hat es gemerkt: Drei Siege und zwei Remisen brachten den Platz auf dem Stockerl, Glückwunsch! Auch Daniel (acht Jahre) erzielte mit 3,5 Punkten ein respektables Ergebnis, die schnellen Formate sind noch mehr sein Ding. Robert M. hat noch nicht ganz so viel Erfahrung, die 2 Punkte sind daher auch vollkommen o.k. - Die Auswertung wird dann hoffenlich bald veröffentlicht. (rk)
Mehr Info


14.07.2015 Endspurtphase beim Tarrasch-Sommerpokal

Nach 5 Runden hat sich eine Achter-Spitzengruppe herausgebildet mit Buchner, Schelle, Guggenberger, Rasch, Dreßler, Komarov, Ritzka und Reinhard. Möglicherweise befindet sich unter den Genannten der neue Pokalsieger. Aber es sind noch zwei Runden zu spielen: am 17. und dann am 24.07., und im Schach ist alles möglich, denn wir alle wissen, wie schnell eine Partie verloren (oder auch gewonnen) werden kann. Also jetzt alle Kräfte mobilisieren und zum Endspurt ansetzen! Am 24.07., direkt im Anschluss an die 7. Runde, ist Siegerehrung, dann wissen wir mehr. (rb)
Mehr Info

14.07.2015 Bayerische U16-MM:  Platz 4

Am vergangenen Wochenende reiste unser U16-Vierer mit Nico, Sofie, Luca und Julia mit Betreuerin Silke nach Regensburg, um an der Endrunde der Bayerischen Meisterschaft teilzunehmen, mittlerweile das dritte Jahr in Folge (in wechselnder Besetzung). Angesichts des teilweise deutlich höheren DWZ-Durchschnitts der übrigen Teams aus Regensburg, Grafelfing und Klingenberg lautete das Motto im Vorfeld "Mal schauen was geht". Am Ende standen eine knappe & eine klare Niederlage sowie ein 2-2 (Klingenberg) zu Buche.

Zwar konnten die Bretter 2-4 je 50% holen und erwiesen sich damit als durchaus konkurrenzfähig; der Unterschied offenbarte sich am Spitzenbrett, wo wir im Gegensatz zu den stärksten Teams einfach keinen absolut herausragenden Spieler aufbieten und demzufolge in jeglicher Besetzung nur schwer punkten können (wir arbeiten aber daran ...). Klarer Sieger wurden die Gastgeber aus Regensburg, denen wir herzlich gratulieren, auch zu einer wieder einmal blitzsauber organisierten Veranstaltung. (rk)
Mehr Info

05.07.2015 Weiterer Neuzugang: IM Fabian Lipinsky

Nach GM Maksimenko wurde mit IM Fabian Lipinsky (im Foto mit Weiß) ein weiterer Titelträger Mitglied bei uns. Der Berliner war über viele Jahre einer der besten Jugendlichen in Deutschland.

Fabian hat Deutschland bei zahlreichen Jugend-Welt- und Europameisterschaften vertreten und freut sich, uns in der Landesliga zu unterstützen. Herzlich Willkommen, Fabian! (ml) 

28.06.2015 Jugendturnier Ergolding:  2 große und 3 kleine Pokale

Trotz vieler Turniere in letzter Zeit fanden acht unserer NachwachspielerInnen mit vier Eltern den Weg nach Niederbayern zu den "Redshirts" um Helmut Gmeinwieser. Sein erstes großes RAPID-Turnier spielte der fünfjährige Vorschüler Ferdinand. Neben zwei Punkten erhielt er einen Sonderpreis als jüngster Teilnehmer. Ebenfalls in der U8 sein 2 Jahre älterer Bruder Pierre, der mit Platz 5 noch mit aufs Siegerfoto durfte.

In der U10 holte Daniel Bloch den nächsten Minipokal, mit Platz 4 und starken fünf Punkten. Robert M. in seinem zweiten Turnier für unseren Verein holte erstmals ein positives Score und wird seinen Weg gehen.

Wissen wollte es diesmal Max, der eine Stufe oberhalb seiner Altersklasse in der U12 antrat, um stärkere Gegner zu bekommen. Mit Platz 6 und 5 Punkten vor einer Reihe von höher eingestuften Spielern ging des Experiment hervorragend aus.

Nicht ganz so glücklich verlief das Turnier für Julia und Nico in der U16. Nico erwischte einfach keinen guten Tag mit seinen drei Punkten. Julia machte eigentlich ordentliche 4,5 Punke ohne eine einzige Niederlage - dumm nur, dass die fünf Remisen in der Ergoldinger 3-Punkte-Wertung nur je einen Punkt und damit Rang 11 einbrachten. Bei klassischer Wertung hätte es noch einen Pokal gegeben, den für das beste Mädchen. Wurscht, Hauptsache gut gespielt.

Da unsere Abiturienten fehlten, blieb Sofie in der U25 als jüngste Teilnehmerin auch einzige Tarrasch-Spielerin. Mit 50% behauptete sie sich in einem starken Feld (5 Spieler >2100) und erhielt zudem den Mädchenpreis. Gesamtübersicht (rk)

22.06.2015 21 Gewinner im Alter von 4-13 Jahren beim Welcome-Cup

Beim internenTarrasch Kinderturnier spielte unser Nachwuchs incl. dem frisch gebackenen Münchner Blitzmeister Daniel B. um Springerpokale und Medaillen.

Im A-Turnier siegte hauchdünn Pierre als einer der Jüngsten im Feld mit 5,5 Punkten vor Felix (5,5) und Maximilian (5). Es folgten Katharina, Daniel B., Juan (alle 4), Alessandro, Dezong, Daniel M., Sascha, Robert und Timo.

Im B-Turnier gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen, das in einem geteilten ersten Platz von Adrian und Andreas vor Daniel S. endete. Die weitere Plätze belegten Erik, David, Daniel R., Artur, Ferdinand und Emma, die mit ihren vier(!) Jahren die jüngste Tarrasch-Spielerin der Klubgeschichte ist.

Unsere kleinen Denksportler zeigten sich trotz begreiflicher Aufregung sehr konzentriert bei der Sache und dennoch immer fair. Schiedsrichter und Jugendleiter - begeistert vom großen Andrang - waren sich mit den Teilnehmern einig, dass wir das regelmäßig bei Tarrasch wiederholen werden. (ml)

22.06.2015 Kinderschach: DWZ-Zuwächse in Deisenhofen, Schnellschach für Grundschüler in Grassbrunn

Wenn das Wochenende noch länger wäre, könnten wir wahrscheinlich noch ein paar Jugendturniere mit Tarrasch-Beteiligung vermelden. Neben dem internen Welcome-Cup (siehe Extra-Bericht) gab es noch die Deisenhofener Amateur-Meisterschaft und den Schreibwaren-Cup für Grundschüler ohne DWZ, der vom SC Vaterstetten organisiert wurde.

In Deisenhofen wurde ein zunehmend beliebtes Format gespielt: Fünf Stunden-Partien für die U12 mit DWZ-Wertung (da träumt man als Erwachsener von, 1 Tag Aufwand für fünf gewertete Partien), dazu gleich den Service der Nachbetrachtung. Juan, Pierre und Daniel spielten lt. Betreuer Manfred schöne, manchmal noch etwas zu schnelle Partien ("ich hab’ gewonnen, was mach ich denn jetzt die nächste Dreiviertelstunde?"). Heraus sprangen je 3 bzw. 2,5 Punkte.

Bei den Erwachsenen das gleiche Spiel, nur etwas mehr Bedenkzeit (1,5h), dafür nur 3 Partien jeder gegen jeden in einem Vierer-Feld mit ungefähr gleichstarken Gegnern. Hier versuchte sich Kathi mit großem Erfolg, 2 aus 3 gegen im Schnitt fast 100 Punkte stärkere Gegnerschaft sind aller Ehren wert. Zur Turnierseite

In Grassbrunn fand Steffis Schreibwaren-Cup für Grundschüler ohne DWZ statt. Hier belegten Alessandro mit 3,5/5 und Robert M. mit 3 Punkten Plätze im Vorderfeld. Ergebnisse

18.06.2015 Prominenter Neuzugang: GM Andrei Maksimenko als Spielertrainer bei Tarrasch

Der bekannte Großmeister und FIDE Senior Trainer Andrei Maksimenko (Ukraine) ist ab sofort aktives Mitglied unseres Schachklubs und wird ab der Saison 2015/16 in unserer 1. Mannschaft (LL Süd) an Brett 1 spielen.

Andrei hat an der renommierten Sportschule in Lwiw/Ukraine die Ausbildung zum Schachlehrer absolviert, war Sekundant u.a. von Wassili Ivanchuk und hat bis zu seinem Wechsel zu uns in der Schach-Bundesliga gespielt.

Sein Fokus liegt jedoch seit Jahren im Training von Jugendlichen wie auch Erwachsenen. Damit bringt er alle Fähigkeiten mit, unseren Verein, unsere Mitglieder und unsere Trainer, aber auch andere interessierte Schachspieler nach vorne zu bringen.

Andrej bietet Lektionen via Skype und einige Male im Jahr auch direkt in München an. Interessenten können sich mit Anfragen direkt an maksimenko(at)gmx.de (bevorzugt in englischer Sprache) wenden. (rb/ml)

17.06.2015 28. Tarrasch-Sommerturnier startet mit 52 Teilnehmern

Trotz Biergartenwetter und drückender Schwüle fanden sich am Freitag, 12.06., immerhin 52 Spieler, darunter 20 Gäste, im ASZ am Kolumbusplatz ein, um hier spannende und interessante Turnierpartien zu produzieren. Die 2.Runde (von insgesamt 7 Runden) findet jetzt am Freitag, 19.06., 19.30 Uhr, statt.

Die sog. Favoriten haben sich in Runde 1 mit wenigen Ausnahmen durchgesetzt. Dies wird sich aber in Runde 2 und 3 sicherlich ändern, und der eine oder andere "Favoritensturz" wird zu erleben sein, was ja auch die Würze eines Schachtuniers ausmacht.

mehr Info zum Sommerpokal

14.06. Jugendschach: Jede Menge Turniere

Vor den Sommerferien haben die Schachgötter den Schweiß gesetzt, mit zahlreichen Turnieren für Teams und Einzelspieler, Groß und Klein. Eine Auswahl bietet die aktualisierte Terminübersicht . Los geht's am kommenden Freitag mit dem Welcome-Cup für jüngere und neue Mitglieder.

Schon in den Pfingstferien haben einige Tarrasch-Jugendliche ihr Glück versucht und zum Teil auch gefunden. So konnte Oleks beim Hassloch-Open einen guten 7. Platz erzielen, begleitet haben ihn Luca, Nico und Julia. Ergebnisse

Ebenfalls auf dem 7. Platz landete Sofie beim Salzkammergut Open B in Bad Ischl, und erzielte dabei erstmals eine Erfolgszahl oberhalb der 2000er-Marke. Überhaupt war Ischl ein gutes Pflaster für einige bayerische Jugendliche, sie landeten allesamt sehr weit vorn. Turnierseite 


Die Fahne der Jüngsten hielten Max, Pierre, Juan und Ferdinand hoch: Beim Quartalsturnier von Baden-Baden, das inzwischen über die lokalen Grenzen hinaus einen ausgezeichneten Ruf genießt, spielte sich Max, gesetzt an Nr. 35 auf Rang 15 vor und sammelte wieder kräftig DWZ-Punkte sowie einen Pokal in seiner Altersklasse ein. Endstand 


Pierre wurde bei der Kufsteiner DWZ Jugendschachrallye mit 70 Kids aus Bayern und Tirol, in der U8 zweiter (10. Platz im Gesamtturnier) . Auch Juan und Ferdinand als jünster Teilnehmer konnten in Tirol DWZ Punkte hinzugewinnen.

Kinderschach boomt nicht nur in Bayern, Baden und Tirol sondern auch in Berlin: Beim Abfrafaxe Schnellturnier mit 300 (!) Kindern wurde Pierre in seiner Altersklasse 4.-8. Schach ist inzwischen in Berlin an vielen Grundschulen Schulfach und wird vormittags unterichtet.

Und auch beim Regensburger RAPID-Turnier waren die "üblichen Verdächtigen" wieder mit von der Partie. Wie schnell die Entwicklung gehen kann, zeigt sich bei Pierre: Letztes Jahr noch ein gleicher Stelle mit 1,5 Punkten, darunter ein Patt, spielte er sich diesmal bis auf Rang 4 vor ... Das beste Ergebnis jedoch  erzielte Max, der den Vizetitel in der U10 erringen konnte. Ergebnisse Regensburg (rk/ml)

Start des 28. Offenen Tarrasch-Sommerturniers am 12.06.2015

Liebe Mitglieder und liebe Freunde des Turnierschachs,

am Freitag, den 12.06.2015, startet das traditionelle 28. Offene Tarrasch-Sommerturnier um den Wolfgang-Unzicker-Pokal, Beginn 19.30 Uhr, Meldeschluss 19.00 Uhr. Spielort: Spiellokal des SK Tarrasch-1945 München, ASZ Kolumbusstr.33, U1/U2 Haltestelle Kolumbusplatz.

Das Turnier geht über 7 Runden, jeden Freitag eine Runde/Partie, vom 12.06. bis zum 24.07.2015; Einzelheiten (Modus, Stargeld, Preise etc.) bitte der Ausschreibung entnehmen (Link "Wolfgang-Unzicker-Pokal" auf der Tarrasch-Homepage). Wir hoffen wieder auf eine rege Beteiligung von Schachfreunden aus Nah und fern und wünschen schon jetzt allen Teilnehmern viel Glück und Erfolg. Gäste sind natürlich herzlich willkommen.

23.05.2015 Workshop beim SK Tarrasch-1945 am 05.06.2015, 20.00 Uhr

Am Freitag, 05.06.2015, 20.00 Uhr bis ca. 22.00 Uhr, gibt unser SF Artur Schelle (Klubmeister, Münchner Einzelmeister und Spitzenspieler bei Tarrasch 1 in der LL Süd) einen Workshop zum Thema "Optimierung des Schachtrainings/Schachstudiums". Alle Mitglieder sind zu dieser "Fortbildungsmaßnahme" im ASZ am Kolumbusplatz herzlich eingeladen. Auch Gäste können gerne daran teilnehmen.

23.05.2015 Neuer Blitz-Klubmeister 2015: Manfred Herich; Vizemeister: Julian zur Lage

Neuer (und alter) Tarrasch-Blitz-Klubmeister wurde Manfred Herich, der in der Gesamtwertung der 4 Blitztuniere 149 (von 150 möglichen) Punkten erreichte und seinen "Hauptkonkurrenten" Julian zur Lage (148 Punkte) knapp auf Platz 2 verwies. Beide Spieler gehören übrigens zum Trainerstab der erfolgreichen Tarrasch-Jugendabteilung, sie können also mit unseren Jungtalenten auch beim "Blitzen" noch gut mithalten. der 3. Rang in der Gesamtwertung ging an FM Rudi Buchner (143 Punkte).

Die Ratingpreise (Gesamtwertung) DWZ 2000/ 1800/ 1600 erkämpften sich: Dr.Karlpeter Hiltner, Bernhard Bombe und Julia Joebges. Den Jugendpreis erhielt Luca Herrmann (98 Punkte).

Die Tagessieger beim 4.und letzten Blitzturnier mit 28 Teilnehmern am 22.05.2015 waren: 1.-3.Rang: Julian zur Lage vor Rudi Buchner und Gerhard Rasch; die Ratingpreise gingen an: Roman Köster, Armin Linder und Dirk Kampfmeier, der Jugendpreis an David Leitritz.

Alle Ergebnisse nachlesen: Link "Blitzklubmeisterschaft" auf dieser Seite. Vielen Dank an alle Spieler für die spannende und konfliktfreie Blitz-Klubmeisterschaft! und dann (hoffentlich) "Auf Wiedersehen" im ASZ am Kolumbusplatz beim "Offenen Tarrasch-Sommerturnier 2015", Beginn am Freitag, 12.06.2015." (rb)

14.05.2015 Tarrasch-Jugend: Starker Auftritt in Garching

Neun unserer Nachwuchsspieler fanden am Himmelfahrtstag den Weg zu einem der größten RAPID-Turniere Bayerns.
In der U18 holte Oleks als einer von mehreren Favoriten die Krone und stellte mit 7,5/8 einmal mehr seine herausragenden Schnellschach-Qualitäten unter Beweis. Dritter wurde David, bemerkenswert, da er gerade mitten im Abi-Stress steckt.

In der U16 zeigte Sofie ein starkes Turnier und wurde punktgleich mit dem Zweiten Vierte (5/7). Kaum schlechter präsentierte sich Luca (4,5), der als einziger Teilnehmer ohne Niederlage blieb und sich nebenbei den Titel des Remiskönigs holte - nicht weniger als fünf Mal eine Punkteteilung, meistens aufgrund von Zeitknappheit in besserer Stellung. Mit 4/7 verbuchten Nico und Julia ein "normales" Turnier.

Auch bei den Jüngeren (U10) war Tarrasch mit drei Spielern vertreten. Großes Erstaunen zu Anfang, als verkündet wurde, dass auch dort und in der U8 ein regelwidriger Zug sofort verlieren sollte, was zwar den neuen FIDE-Regeln entspricht, in der Praxis aber bei Jugendturnieren anders gehandhabt wird. Hierzu soll es künftig eine einheitliche Empfehlung für alle bayerischen Jugendturniere geben, ein gutes Diskussionsergebnis.

Beim Turnier selbst schlugen sich unsere Cracks prächtig, Max und Daniel kamen mit 5/7 unter die Top 10. Alessandro, noch nicht ganz so erfahren, rundete mit 3,5 Punkten ein gutes Gesamtergebnis ab. Ergebnisse sind jetzt auf der Garchinger Homepage.(rk)

14.05.2015 Jugendtermine (Open) bis Sommer aktualisiert

Nur Übung macht den Meister, hier könnt ihr schonmal planen: Hier klicken.

10.05.2015 Bezirksliga: Tarrasch 2 schafft in letzter Runde den Klassenerhalt - Tarrasch 5 steigt in die A-Klasse auf

Ende gut, alles gut: Durch einen 4,5:3,5 Sieg in der letzten Runde gegen Dachau 1 hat Tarrasch 2 doch noch den Klassenerhalt in der Bezirksliga geschafft. Helmut, Chetan, Roman und Uwe gewannen ihre Partien, Thomas machte mit seinem Remis den Sieg perfekt. Das bedeutet gleichzeitig, daß Tarrasch 5 (1.Platz in der Klasse B 3) nun in die A-Klasse aufgestiegen ist. Tarrasch spielt also in der MMM 2015/16 mit zwei A-Klasse-Mannschaften. Herzlichen Dank an alle unsere Spieler für den vorbildlichen Einsatz und Kampfgeist!!

Nachdem sich auch Tarrasch 1 in der LL Süd gut behauptet hat, können wir also mit den Mannschafts-Wettkämpfen der Saison 2014/15 voll zufrieden sein.(rb)

Endergebnis
Bericht auf der Bezirks-Homepage

04.05.15 Offene Blitz-Klubmeisterschaft am 1. Mai mit 32 Teilnehmern gestartet

Das 1. Blitztunier (von insgesamt vier Blitzturnieren) fand am 1. Mai mit 30 Tarraschspielern und zwei Gästen statt. Nach 13 Runden setzte sich Manfred Herich mit 10 Punkten vor Julian zur Lage (9,5) und Oleksandre Chernilovskyy (8,5) durch. Ebenfalls 8,5 Punkte: Markus Lipinsky vor mehreren Spielern mit 8 Punkten.

Die Rating(Tages-)preise erhielten Bernhard Bombe (DWZ <2000), Armin Linder vom Schachklub Salach (DWZ <1800), und Julia Joebges (DWZ <1600).

Den Jugendpreis errang Nico Joebges, und den "Jugend-Sonderpreis" der erst 8-jährige Daniel, der immerhin 4 Punkte einsammelte.

Das nächste Blitzturnier findet am kommenden Freitag, 08.05.2015, statt, Meldeschluss um 19.15 Uhr, wieder bei uns im ASZ Kolumbusplatz.(rb)
Ergebnisse, Tabelle

03.05.2015 Hochsaison beim Kinderschach

Gleich nach dem Grundschulpokal (siehe unten) ging es dieses Wochenende für die Jüngsten weiter. Beim Garchinger Jugendpokal spielten Daniel und Pierre mit, und landeten einträchtig mit zwei Punkten von fünf Partien auf den Rängen 15 und 16.
Ergebnis

Am Samstag bereits hatte die U12 in der Besetzung Kathi, Felix, Max und Pierre drei Stundenpartien gegen die Teams aus Germering, Ammersee und Gröbenzell gespielt. Am Ende stand mit 2-4 MP Rang 3 zu Buche, was leider das Ausscheiden aus dem Wettbewerb der Bayerischen Meisterschaft bedeutet. Dennoch gelang allen mindestens eine gute Partie, so hielt etwa Kathi gegen einen 400 Punkte stärkeren Gegner stand und Pierre (6 Jahre) holte sich seine erste DWZ - wie viel genau, wissen wir hoffentlich bald.(rk)
Ergebnisse


27.04.2015 Kinderschach: Unsere Kleinsten ganz groß!

Zwei schöne Erfolge für unsere Jüngsten:

Daniel, 9 Jahre, gewann am vergangenen Samstag die Altersklasse U12 der Münchner Blitzschachmeisterschaften. Neben seinem ersten "offiziellen" Turniersieg bei einem Verbandswettbewerb gab es damit auch gleich die Qualifikation für die Bayerische Meisterschaft. Kathi wurde Zweite und qualifizierte sich ebenfalls. Bei äußerst schwacher Beteiligung - vier Spieler - konnten sich zudem Nico und Julia in der U16 für die Bayerische Endrunde qualifizieren.

Ebenfalls erfolgreich vier unserer ABC-Schützen bzw. Vorschüler der französischen Schule Jean Renoir, die beim Münchner Grundschulpokal Platz 3 belegten (Bild). Pierre (1. Klasse), Youri (2. Klasse), Arthur (Kindergarten!) und Ferdinand (Kindergarten!) haben dabei Ihren teilweise deutlich älteren Gegnern (bis 4. Klasse) ordentlich eingeheizt. Den Vogel schoss Pierre ab, der an Brett 1 alle Partien gewann, Glückwunsch!

Kurios: Brett 3 zeigte seinem Gegner auf besondere Weise die Zähne, ein Milchzahn verabschiedete sich während der Partie spontan von seinem Besitzer ... was den aber nicht daran hinderte die Partie noch zu gewinnen. Ich denke, wir werden noch viel von unseren vier kleinen Musketieren hören :-) Ausführlicher Bericht folgt demnächst. (rk)

26.04.2015 An alle Freunde des Blitzschachs: Offene Tarrasch-Blitz-Klubmeisterschaft 2015, vier Blitzturniere im Mai

Nun geht es kurz nach der MMM 2015 gleich mit unserer Offenen Klub-Blitzmeisterschaft 2015 weiter, nämlich an den folgenden 4 Freitagen im Mai: 01.05. 08.05., 15.05. und 22.05.2015;

Spielbeginn 19.30 Uhr, Meldeschluss 19.15 Uhr; Voranmeldung nicht erforderlich; Teilnahme startgeldfrei, Gäste herzlich willkommen.

Es gibt kleinere Tages-Sachpreise (alle Teilnehmer) und die Gesamtwertungspreise (nur Tarraschmitglieder) zu gewinnen. Die Ausschreibung ist bereits auf unserer Homepage (Link "Blitz-KM" auf dieser Seite).(rb)

26.04.2015 Die MMM 2015 ist vorbei: Tarrasch-Mannschaften halten sich sehr gut bis ordentlich, nur Tarrasch 2 in akuter Abstiegsgefahr

Am 24.04. ist die MMM 2015 zu Ende gegangen (Ausnahme Bezirksliga), und wir können mit den Ergebnissen wohl zufrieden sein. Tarrasch 3 hat mit 7 MP einen guten Mittelplatz in der Klasse A1 erreicht. Tarrasch 4 und 5 haben in der Klasse B2 und B3 ein Super-Turnier gespielt: T4 wurde mit 9 MP Zweiter und T5  sogar Erster mit 10 MP; auch Tarrasch 6 (Klasse C2) spielte sehr ordentlich; Tarrasch 7 erreichte in der Klasse D3 einen mittleren Platz.

Die Freude wird etwas getrübt, weil sich Tarrasch 2 (Bezirksliga) leider in großer Abstiegsgefahr befindet. In der Bezirksliga werden aber noch zwei Runden gespielt, nämlich am 30.04. die 8.Runde und am 08.05.2015 die 9. und letzte Runde (jeweils zentrale Veranstaltungen).

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an unsere Mannschaftsführer Enrico Koch, Dr.Karlpeter Hiltner, Rainer Hutt, Roland Moroff und Dr.Josef Öller, an unsere Stammspieler und Ersatzspieler und vor allem auch an unseren Ersatzspieler-Koordinator Alfred Schattmann, der in den letzten 7-8 Wochen infolge relativ vieler Absagen seine wichtige Funktion hervorragend ausgefüllt hat, zumal er ja noch als Ersatzspieler in mehreren Mannschaften ausgeholfen hat.

Nun geht es am Freitag, 01.Mai 2015, ohne Pause gleich weiter mit der Offenen Klub-Blitzmeisterschaft 2015. Nach dem Turnier ist vor dem Turnier! Bitte die vier "Blitz-Termine" vormerken: 01. ,8., 15., 22. Mai(rb)

12.04.2015 Landesliga SO, 9.Runde: Es ist geschafft: Freising - Tarrasch 3,5:4,5

Freising stand auf Platz 3, aber unsere Aufstellung war wieder fast komplett und so konnten wir zuversichtlich sein. Ich war leicht nervös – wenn Unterhaching gewinnt und wir verlieren sind wir achter und abstiegsgefährdet. Es wurde verbissen gekämpft – kein Remis für lange Zeit. Dann hat Volker an Brett 1 als erster gewonnen – erst einen Bauern, dann die Qualität und zuletzt die Partie. Der Gegner hatte das Läuferpaar, aber das ist nicht immer besser als zwei Springer.
Markus stand klar besser und hat es versandelt. Ich stand klar schlechter, konnte mich herausarbeiten und habe es zu guter Letzt trotzdem auch versandelt.
Manfred siegte mit einem Isolani, dessen Potential er zu nutzen wußte. Julian stand gleich, aber sein Gegner hat das Remisangebot nicht angenommen und gewonnen. Danach gewannen wir wieder – mit Artur, der erst einen Bauern gewann und dann in einer Kampfpartie den Punkt.
Thomas hatte eine Miststellung (präzise Vorbereitung auf den Wunschgegner, die aber nach hinten losgegangen ist), überwand seine Verzweiflung, opferte die Dame für Turm und Springer und konnte noch Remis halten. Nun lag es an Robert, der endlich mal einen Sizilianer spielen durfte. Das Endspiel Läufer gegen Springer mit einem Bauern mehr hat er dann souverän gewonnen.
Das Gute an Freising ist auch, daß Weihenstephan nicht weit weg ist und wir haben dann den Sieg und Klassenerhalt in der Brauereigaststätte im Biergarten bei traumhaftem Wetter gefeiert.
Bis zur nächsten Saison (gr).

12.04.2015 Bayerische Jugend-EM: Licht und Schatten/ Jugendschach zum Osterhasen

Eigentlich eine Binsenweisheit: Beim einen läuft's, beim anderen nicht. So auch diesmal bei "den Bayerischen", zu denen nicht weniger als acht Jugendliche unseres Vereins von Ostermontag bis Freitag in sieben Runden antraten.

Die Jungs spielten wie immer in der JH Bad Kissingen, wo sich Fuchs und Hase Gute Nacht sagen. Ein neues Ambiente gab es für die Mädchen mit der JH Burg Wernfels (Mittelfranken): Frisch renoviert, tolles Ambiente, gute Spielbedingungen, Fußball-Hartplatz, Tischtennis-Halle, Billard, schöne Gegend. Lediglich der schlechte Hotspot-Empfang, nicht funktionierende Fernseher und Parkplatzmangel trübten das Bild etwas, aber nobody is perfect.

Ladies first:
In der U16 weiblich erzielte Sofie nach mehr als mäßigem Start (1,5/4) noch 3/3 und verpasste punktgleich zur Zweitplatzierten mit dem vierten Platz nur knapp das angestrebte Treppchen. Julia wurde mit vier Punkten Siebte, musste aber wg. schwächerer Gegnerschaft DWZ lassen und war demzufolge nicht ganz zufrieden, anders als Kathi in der U12w, die mit Rang 5 und 4,5 P. gegen starke Gegnerinnen eine Reihe höher gesetzter Spielerinnen hinter sich ließ.

Bei den Jungs waren die Unterschiede noch krasser:
Ausgerechnet unsere beiden "alten Hasen", Alex und Oleks, waren diesmal nicht von Caissa begünstigt. Alex als hoher Favorit in der U25 musste sich mit 5,5 Punkten und Rang 2 begnügen, Oleks erwischte in seinem letzten Jahr U18 gar ein Horror-Turnier (1,5/7). Hingegen konnte David bei seiner ersten Teilnahme U18 mit seinen 3 Punkten recht zufrieden sein.

In der U16 schließlich schoss Nico den Vogel ab und holte gegen stärkste Gegnerschaft 3 Punkte und ein DWZ-Plus von satten 79 Punkten. Aber auch Luca erzielte mit derselben Punktzahl, wenn auch gegen nicht ganz so starke Spieler, ein sehr ordentliches Ergebnis.

Nicht vergessen werden sollen an dieser Stelle auch unsere Jüngsten: Max (U10) gewann am Ostersamstag in Leipheim sein erstes Jugendschnellturnier und belegte mit 5/7 auch in Schweinfurt einen sehr guten 4. Platz, während sich Pierre (6) und und sein fünfjährigiger Bruder eine Woche Schachakademie in den Osterferien gönnten.
Ergebnisse

22.03.2015 Es muss wohl Schachliebe sein oder Wochenende eines Tarrasch-Jugendlichen

Mit zwei nicht ganz unerwarteten Niederlagen ging unsere erste Bayernliga-Saison am Samstag zu Ende. Fortuna und Caissa waren dabei nicht gerade mit uns im Bunde: Zwei Absagen wegen Krankheit, und am Bahnhof zur Fahrt nach Regensburg trafen nur fünf statt sechs Akteure ein - einer hatte verschlafen, weil er abends zuvor noch pflichtbewusst bei der MMM (zu lang wohl) dabei war. Er und drei weitere Spieler hatten dabei mit vier Siegen bei den Erwachsenen gepunktet.

Im ersten Kampf gab es ein chancenloses 0-5 gegen Erlangen. Danach war gegen Meister Forchheim lange ein 3-3 in Reichweite, doch auch diese Hoffnung erfüllte sich nicht.
Es hätte auch nichts genutzt, da die Ergebnisse bei den anderen Abstiegskandidaten ebenfalls gegen uns liefen. Zu Ende ging der Tag mit einem unplanmäßigen Zugaufenthalt in Neufarn wg. Notarzteinsatz - um 23:00 Uhr war die Truppe dann zuhause. Nicht ohne vorher nachzufragen, wie denn die Chancen auf einen Freiplatz in der Bayernliga stünden ...

Am Sonntag, keine 12 Stunden später, trafen sich Luca, Sofie, Nico und Julia gleich wieder - beim Jugendopen in Deisenhofen, sozusagen zum Auslaufen. Gegen Ende ließ dann die Konzentration arg nach, so dass man in der U16 einträchtig mit 4 Punkten aus 7 Partien im Ziel einlief. Zu Buche standen damit pro Spieler/in 3 Turnierpartien und 7 Schnellpartien von Freitagabend bis Sonntagnachmittag. Auch wenn es sportlich diesmal nicht so lief: Solange es solche Jugendlichen gibt, mache ich mir um den Fortbestand unseres Spiels keine Sorge.(rk)
Endstand Bayernliga

Nachtrag: Auch unsere Jüngeren gaben wieder Anlass zur Hoffnung in Deisenhofen. Fast alle erzielten über 50 Prozent. "Speedy" Daniel kam mit 5/7 in seinem ersten Jahr U10 auf Rang 9 - und war unzufrieden ob des verpassten Pokals. Unser Jüngster, der 6jährige Pierre, der noch im Juni sein erstes Schnellturnier bestritt, mischte in der U8 bereits zeitweise vorne mit und kam ebenfalls in die Top 10. Insgesamt nahmen 11 Tarrasch-Jugendliche teil.


15.03.2015 Landesliga Süd, 8.Runde: Der Klassenerhalt ist noch nicht sicher: SC Tarrasch München 1 – Münchener SC 1 3,5:4,5

Wir spielten in Bestbesetzung, aber es hat nicht gereicht, obwohl auch der Gegner nicht in Bestbesetzung angetreten ist. Volker hat an Brett 1 in einem Turmendspiel (!) mit einem Bauern weniger leider verloren – ein schlechter Auftakt. Danach kamen 3 Remis von Julian, Markus und Robert (Brett 4, 6 und 7). Sebastian an Brett 3 hatte zwar einen Bauern weniger, aber eine gute Stellung. Leider konnte sein Gegner die Stellung konsolidieren und das Turmendspiel (!) mit einem Bauern weniger war dann verloren. Manfred an Brett 5 hat gewonnen – es sah lange gedrückt aus aber er hat es geschafft zu gewinnen. An Brett 2 hatte Artur einen Offizier weniger, auch Königsangriff, aber es hat nicht gereicht und damit war der Kampf verloren. Der Gewinn an Brett 8 war dann nur noch Kosmetik.

Tarrasch steht jetzt auf Platz 7 mit 7:9 Punkten. Die Mannschaften auf den Plätzen 8 bis 10 haben alle 5:11 Punkte. Es bleibt aber spannend, weil unklar ist, wie viele absteigen. Die letzte Runde findet für uns in Freising am 12.04.2015 statt (gr)

01.03.2015 U16 MM: Münchner Meister

Bei nur zwei Konkurrenten war die Veranstaltung nach 2 Partien schon wieder zu Ende. Unser deutlich favorisierter Vierer mit Luca, Julia, Sofie und Nico hatte gegen Sendling bereits im Herbst ein glattes 4-0 erzielt, das ersatzgeschwächt angetretene Team von Zugzwang kam mit einem halben Brettpunkt nur unwesentlich besser davon.(rk)

22.02.2015 Landesliga Süd, 7.Runde: Der Klassenerhalt rückt in greifbare Nähe - Unterhaching – Tarrasch (3,5:4,5)

Wir spielten erstmals mit Jan Juptner an Brett 1, der extra aus Prag angereist ist, und bis Samstag sah es aus als träten wir mit unserer fast besten Besetzung an. Aber leider ist Volker krank geworden und so mußten alle sich auf die andere Farbe vorbereiten (was haben wir gelernt: wenn jemand krank wird, sollte das einer an den hinteren Brettern sein).

Unterhaching konnte auch nicht in Bestbesetzung antreten, aber sie waren DWZ-mäßig trotzdem ziemlich gut.

Nachdem 5(!) Partien Remis endeten hing alles von Markus, Artur und Jan ab. Markus stellte eine Figur ein und es stand 3,5:2,5. Jan bekam ein Remisangebot, lehnte ab und konnte dann seinen Gegner besiegen. Jetzt hing alles an Artur. Er hatte nicht mehr viel Zeit, hat die Stellung aber sehr sicher behandelt und letzlich gewonnen.

Jetzt sind es noch zwei Runden und wir stehen auf Platz 7 mit zwei Punkten Vorsprung vor den Nachfolgenden (gr).

ältere Artikel des Spieljahres 2014 - 2015

Unzicker-Pokal | Kinderschach-Kurse/Jugendschach-Training Giesing | Schachverein für Anfänger in München | Turnierschach in München | Jugendschach-Turniere